Wasseragamen - Forum   Allgemeine Fragen zur Wasseragamenhaltung 

2.0 grüne Wasseragamen

Fragen zu Größe, Alter, Haltung und mehr könnt Ihr hier stellen.

Beitragvon pogona_man » Mo 07 Sep, 2015 19:58

Alter des Tieres: ca. 3 Jahre
Geschlecht des Tieres: männlich
Um welche Wasseragamenart handelt es sich? grüne Wasseragame
Dein Wissensstand: Grundwissen

Hat sich in der letzten Zeit etwas bei der Haltung/Pflege des Tieres geändert?


Was hast Du bereits versucht um das Problem zu lösen?


Fehlerbeschreibung und Nachricht
Hallo zusammen

Nachdem ich vor ein paar Jahren aufgrund eines Auslandaufenthalts meine Gruppe 1.2 grüne Wasseragamen weggeben musste, habe ich nun wieder die Möglichkeit, diese traumhaften Tiere wieder zu halten.

Ein Kollege von mir hat mir nun ein Pärchen inkl. Terrarium angeboten. Ich bin diese Tiere nun heute besichtigen gegangen und habe festgestellt, dass es sich dabei definitiv um zwei Männchen handelt. Ich habe ihn darauf angesprochen und er meinte, dass ihm diese Tiere vor rund 1.5 Jahren als Pärchen verkauft wurden. Nach ihm hat es in der ganzen Zeit niemals Raufereien gegeben. Im Gegenteil, die Tiere lägen sehr oft beisammen und schlafen auch öfters am gleichen Ort.

Die Tiere sollen knapp 3 Jahre sein und sind ca. 60cm gross. Das Terrarium ist 180x80x130. Ich würde den Tieren ein neues Terrarium mit den Massen 200x130x200 bieten. Nun aber meine Fragen:

- Was habt ihr für Erfahrungen mit der Haltung von 2.0? Grundsätzlich wird dies ja abgeraten (aus verständlichen Gründen), gibt es aber auch andere Erfahrungen?
- Ist es möglich, dass sich die Tiere beim Einzug in das neue Terrarium anfangen zu bekämpfen? Wäre ja wie ein neues Territorium, welches sich die Tiere aufteilen müssen.
- Würdet ihr die Tiere nehmen? Es passt für mich wirklich alles, nur mach ich mir wegen den zwei Männchen Gedanken.

Ich wäre um euere Einschätzung sehr froh.

Danke euch vielmals und liebe Grüsse
Benutzeravatar
pogona_man
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 16
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon Cliff » Do 17 Sep, 2015 11:54

pogona_man hat geschrieben:
- Was habt ihr für Erfahrungen mit der Haltung von 2.0? Grundsätzlich wird dies ja abgeraten (aus verständlichen Gründen), gibt es aber auch andere Erfahrungen?


Ich hatte auch einige zeit zwei Brüder im großen Terrarium und das ging sogar einige Zeit gut. Jedoch bemerkte man zunehmend, dass ein Männchen dominanter war. Es gab zwar keine direkten Angriffe, aber einige Drohungen und Gebärden haben ausgereicht. Das unterdrückte Männchen prägte die männlichen Merkmale weniger deutlich aus und suchte zunehmend Schutz an versteckten Stellen oder im Wasser.

- Ist es möglich, dass sich die Tiere beim Einzug in das neue Terrarium anfangen zu bekämpfen? Wäre ja wie ein neues Territorium, welches sich die Tiere aufteilen müssen.


In einem größeren Terrarium müsste man meinen, dass sie genügend Platz haben, aber dem ist leider nicht so. Vielmehr vertragen sie die Tiere eher auf zu engem Raum und ich schätze, dass nach der Umsetzung Revierkämpfe entstehen.

- Würdet ihr die Tiere nehmen? Es passt für mich wirklich alles, nur mach ich mir wegen den zwei Männchen Gedanken.


Also ich würde die Tiere zwar zunächst nehmen, aber ein Männchen definitiv abgeben und zwei oder drei Weibchen suchen ;-)

Revier- und Rangordnungskämpfe würden bei Hinzusetzen von Weibchen so oder so verstärkt.

FAZIT: Es kann durchaus eine lange Zeit mehr oder weniger gut gehen, wobei Reptilien lange und still leiden. Meist bekommen die Halter so etwas gar nicht mit. Auch ein Zusammensitzen kann eine klare Unterdrückung darstellen und nicht Harmonie. Ich wäre vorsichtig und würde auf Nummer sicher gehen!!!
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Sa 19 Sep, 2015 15:31

Hi,
ich habe ebenfalls einige Jahre eine Gruppe vom Wasseragamen gehalten wo 2 Brüder bei waren. Das eine Männchen war aber wohl aufgrund der Rangordnung nicht so stark entwickelt wie das andere. Es kam aber immer wieder zu Rangkämpfen der Beiden. Letztlich habe ich das größere Männchen abgegeben, das etwas kleinere blühte danach regelrecht auf, und wurde innerhalb kürzester Zeit eine optische Schönheit. Leider verstarb das Männchen ein halbes Jahr später urplötzlich, das ist aber ein anderes Thema.

Eine Dauerhaltung von 2 Männchen kann gutgehen, aber irgendwann klappt es nicht mehr. Ob der Zusammenhang immer die weiblichen Tier sind, kann ich nicht sagen, letztlich würde ich in Zukunft immer vermeiden 2 erwachsene Männchen zu halten!


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag




Zurück zu Allgemeine Fragen zur Wasseragamenhaltung



Anmelden  •  Registrieren