Agamen-Forum   Andere Terrarientiere 

Anfänger Vogelspinne

Alles zu Haltung von Amphibien, Insekten, Schildkröten... und was sonst noch auf dem Herzen liegt.

Beitragvon Jakobsmuschel » Fr 19 Okt, 2012 21:04

Das mit dem Molch halten lass ich mal lieber. Mit den Genemigungen die man dafür machen muss. :) .
Ich konnte mich am Anfang zwichen Molch und Vogelspinne nicht entscheiden da habe
ich am Schluss doch den Molch gewählt, wegen den Genemigungen nehme ich doch die Vogelspinne. Kennt jemand
eine Anfänger Vogelspinne? Und wenn wie hällt man sie :D
Gruß Jakob
Benutzeravatar
Jakobsmuschel
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 40
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon seventyone » Fr 19 Okt, 2012 23:01

Genau sowas hab ich mir gedacht. Heute ist das interessant, morgen das. Davon mal abgesehen sind meines Wissens nach Vogelspinnen durchaus empfindlich und mitunter auch nicht ungefährlich. Da solltest du dir im Vorfeld vielleicht mal ein Fachbuch drüber kaufen UND auch LESEN!!! Und meines Erachtens gibt es bei Reptilien keine Anfängertiere, wenn ich das schon höre, stellen sich mir die Nackenhaare hoch. ES sind alles Lebewesen und wenn du sie kaufst bist DU für sie verantwortlich. Wenn du einfach mal eben was kaufst ohne gewisse Dinge über diese Tiere zu wissen und damit mein ich nicht mal eben auf rasch Infos im Netz einholen, dann unterschreibst du mit dem Kauf auch das Todesurteil dieses Tieres!!!

:wallb: :wallb: :wallb:

P.S. Bedenke immer: Reptilien leiden leise!!!
Benutzeravatar
seventyone
König
König
 
Beiträge: 682
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon Jakobsmuschel » Sa 20 Okt, 2012 06:47

Hi,
ich hätte mir danach auch noch ein Buch gekauft, nur ich wollte schonmal was im groben drüber wissen.
Ich habe auch erwähnt das ich mich zuerst zwischen Vogelspinne und Molch nicht ganz entscheiden konnte.
wegen den Genehmigungen nimm ich doch lieber die Vogelspinne. Und du hast gesagt das Vogelspinnen ja so gefährlich sind.
Was nicht stimmt. Du weißt über Vogelspinnen wohl nur den Spruch das sie so todesgiftig sind. Und wenn sie selten durch irgenteinen Grund einen
Menschen beißen. Ist das Gift nicht stärker als das einer Wespe. Wenn du mich nur ärgern willst das das Tier bei mir sterben würde, schreib doch lieber
garnicht mehr :x1:
Gruß Jakob
Benutzeravatar
Jakobsmuschel
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 40
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon Alias » Sa 20 Okt, 2012 08:06

... was für "Genehmigungen" braucht man für Molche?
Nebenbei bemerkt: Es gibt zwar keine Vogelspinnen, die für einen gesunden, erwachsenen Menschen lebensgefährlich sind, aber nen Zahn schärfer als ne Wespe sind einige schon ...
http://www.terrariengemeinschaft.de /// http://www.sauria.de

"Ich wollte nie den Eindruck eines Verrückten erwecken. Es waren immer andere Leute, die mich für einen Verrückten gehalten haben."
Frank Zappa
Benutzeravatar
Alias
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 89
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon Jakobsmuschel » Sa 20 Okt, 2012 08:23

Hi Alias,
Die meisten Vogelspinnen sind nur so gefährlich wie ein Wespenstich. es gibt jedoch auch Spinnenarten die einen Hund töten können
aber einen Mensch nicht. Dann gibt es welche da ist es genau andersrum. Und der Molch ist so geschützt das man eine Genehmigung für braucht, das
wenn es kontrolliert wird man weiß das du ihn nicht der Natur geklaut hast.
Gruß Jakob
Benutzeravatar
Jakobsmuschel
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 40
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon Alias » Sa 20 Okt, 2012 08:25

... da braucht man keine Genehmigung, man muss sie lediglich bei der zuständigen Naturschutzbehörde anmelden ... wie alle besonders geschützten Tiere ...
http://www.terrariengemeinschaft.de /// http://www.sauria.de

"Ich wollte nie den Eindruck eines Verrückten erwecken. Es waren immer andere Leute, die mich für einen Verrückten gehalten haben."
Frank Zappa
Benutzeravatar
Alias
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 89
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon seventyone » Sa 20 Okt, 2012 09:01

Das Vogelspinnen für den Menschen nicht unbedingt giftigr sind als ne Wespe weiß ich selber. Allerdings kann auch ne Wespe schon gefährlich werden, wenn man allergische Reaktionen bekommt. Und es gibt genug Spinnen die aggressiv sind, die beißen oder Haare abwerfen sobald man nur die Terrarientür öffnet...

Und ich will dich nicht ärgern, es gibt genug Negativbeispiele wo Leute ebenso unentschlossen sind wie du und aus einer Laune heraus irgendwas kaufen nur um ein Tier zu besitzen. Was dabei rauskommt muß ich dann nicht mehr extra erwähnen.
Benutzeravatar
seventyone
König
König
 
Beiträge: 682
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon Jakobsmuschel » Sa 20 Okt, 2012 09:43

Ich habe nicht gesagt das ich einer der aggressiven Arten will. Und ich weiß das selbst eine Wespe im
schlimmsten fall einen Menschen sogar töten kann wenn die betroffene Person allergisch gegen ist. Und ich
will keine Vogelspinne um eine zu besitzen sondern weil ich mich für die Tiere interessiere. und kann nun bitte einer eine grobe info
über die Tiere geben statt zu denken das es schlecht ist bevor man sich ein Buch kauft eine Grobe Info zu wollen.
Gruß Jakob
Benutzeravatar
Jakobsmuschel
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 40
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon Oli » Sa 20 Okt, 2012 14:22

hallo jakob.
Als Anfänger tier würde ich Grammostola rosea empfehlen .Sie ist auch leicht zu halten und friedlich.Aber es kann auch sein das sie sich für ein paar tage verstecken und nichts fressen das kann manchmal so aussehen als wär sie Krank.

Größe der Grammostola rosea : 5-6 cm.
Herkunft:Chile,Brasilien,Argentinien.
Lebensweise: Bodenbewohner.
Alter : Bis zu 8 jahren.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Gruß,
OLI
Gruß,
OLI
Schützt die Bäume esst mehr Bieber
Benutzeravatar
Oli
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 72
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon Jakobsmuschel » Sa 20 Okt, 2012 14:26

Danke für die Info, dann werde ich mir wohl noch ein Buch
über die spinne besorgen müssen
Gruß Jakob
Benutzeravatar
Jakobsmuschel
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 40
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon tinie » Di 23 Okt, 2012 21:28

Hallo

solange es die Grammostola ist, hast du da keine Melde -oder Nachweispflicht, aber bei anderen Spinnenarten erstmal googeln, viele sind auch mit Herkunftsnachweis.
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9096
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon vehon70 » Do 08 Nov, 2012 12:09

Hallo :-)

Wir haben selbst drei Vogelspinne zu Hause und würden fast meinen, dass die Spinnen der Brachypelma Art die Besten sind, für Anfänger. Das sind eigentlich ganz ruhige Spinnen. haare abwerfen tun sie auch, so wie alle Spinnen, wenn man zum Beispiel Wasser sprüht im Terrarium.. Das ist normal und einer der ersten Merkmale, dass es ihr nicht gefällt, aber nicht sofort angreifen würde.
Als Nächstes könnte es passieren, dass sich eine Spinna auf die Rückbeine stellt und die Vorderbeine nach oben stellt, das heißt aber schon, aufpassen, jetzt bin ich echt sauer und wenn du weiter machst, beiße ich zu...
Wie gesagt aber, informiere dich besser noch bei den Züchtern, bzw. in der Zoohandlung, was die vorschlagen würden, besser noch, du kaufst dir einfach ein Buch, wo verschiedensten Arten von Spinnen angeführt sind :-)
Spinnen sind halt nicht so schwer und anstrengend zum Halten :-) Ist ein nettes Tierchen ums sich anzusehen und Weibchen zum Beispiel sind eigentlich immer die Größeren und die Schöneren :-) Mit der Verfärbung und so :-)

Tja, na dann viel Erfolg :-)

Lg, Bibi
Benutzeravatar
vehon70
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 5
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de



Zurück zu Andere Terrarientiere



Anmelden  •  Registrieren