Wasseragamen - Forum   Terrarienbau/Technik von A-Z 

Das etwas andere Terrarium

Hier versuchen wir Dir Deine Fragen rund um die Technik welche zur Reptilienhaltung nötig ist zu beantworden - von A wie Außenfilter über T wie Terrarium bis Z wie Zubehör

Beitragvon Torsten » So 18 Okt, 2015 11:41

Hallo zusammen
Ich bin der neue und komme jetzt öfter :D
Ich bin Torsten, 36 und komme aus der nähe von Darmstadt.
Seit einiger Zeit fröhne ich dem Orchideenhobby, deshalb auch der Threadtitel.
Die ganze Zeit träumte ich von einem Terrarium in dem ich meine Orchideen pflegen kann. Nun war es dann endlich soweit.
Allerdings scheitert es jetzt aus verschiedenen Gründen an der weiteren Umsetzung.

Beim stöbern durchs Netz, bin ich auf diese Seite aufmerksam geworden. Die Dichtheitsprobleme und Umgebungswerte bei den Wasseragamenhaltern ähneln sehr den meinen, deshslb dachte ich, ich frage mal hier nach.
Kurz zu dem was bei mir passiert ist:
Terrarium aus Alu-Profilen ca 2.60m x 1.1m x 0.6m
Als Füllungen 9mm Siebdruckplatten und 8mm Vsg Glas eingeklebt mit Aquarium Silikon
Rückwand aus gestaltetem Styropor mit Flexkleber

Meine Probleme sind jetzt dahingehend, das die Rückwand partiell mit Hypertufa beschichtet werden soll. Nur mit was kann ich die Styroporrückwand abdichten damit der Fliesenkleber nicht zu nass wird oder ganz durchfeuchtet? Schimmel im rückseitigen Bereich ist dann doch sehr gefährlich.
Wie habt ihr eure Bodenplatten abgedichtet? Ich habe bislang nur 2cm Styropor eingelegt das noch unbehandelt ist. Man liesst hier viel über Dusch-Dicht, Silikon oder flüssige Teichfolie. Epoxid Harz möchte ich wegen dem hohen Glanzgrad nicht einsetzen.

Grüsse
Torsten
Benutzeravatar
Torsten
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 1
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon Cliff » Di 20 Okt, 2015 16:52

Hallo Torsten ...

zunächst herzlich Willkommen in der Runde.

Das klingt nach einem sehr interessantem Terrarium und ich würde mich sehr über Fotos freuen :D

Zum abdichten!

Es gibt in der Tat diveres Möglichkeiten je nach Feuchtigkeitsbelastung ...

1. Epoxydharz ist zwar wirklich wasserdicht, aber bei etwas Spiel im Untergrund kann es bei dünnen Schichten zu Rissen kommen. Den Glanz vom hars kann man aber wegbekommen in dem man entweder in die letzte feuchte Schicht entsprechend farbigen Sand einstreut oder auf dem Harz noch ein Schicht eingefärbten Fliesenkleber aufträgt :D

2. Flüssige Teichfolie ist wie der Name vermuten läßt zum dauerhaften abdichten geeignet und zudem auch noch etwas flexibel, wobei in Ecken entsprechende Eckbänder genutzt werden sollten. Allerdings stinkt es bei der Verarbeitung wirklich extrem und zudem haftet auf der trockenen Folie kaum etwas. Als Brücke kann man aber Duschdicht nehmen ;-)

3. Duschdicht ist nicht für Dauerfeuchtigkeit ausgelegt, aber sofern Du damit keinen Teich machen willst ist es ein gutes Mittel.

4. Silikon wird hin und wieder auch verwendet, wobei dies bei großen Flächen meines Erachtens eher ungeeignet ist.

Mehr fällt mir gerade nicht ein, aber womöglich haben andere Experten noch weiterführende Infos ...

Beste Grüße
Cliff
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag




Zurück zu Terrarienbau/Technik von A-Z



Anmelden  •  Registrieren