Thema weiterempfehlenDruckansicht
 Allgemeines und Ankündigungen   Willkommen 

Eingewöhnung in neue Heimat

hier können sich neue Mitglieder vorstellen

Beitragvon Wolfgang Janson » Di 03 Feb, 2015 22:09

Hälst Du schon Reptilien, wenn ja welche!: 2 Wasserschildkröten

Hallo zusammen,
nach ewiger Warterei habe ich vor 3 Tagen meine 2 Wasseragamen bekommen. Nun hab ich die süßen noch nie etwas essen sehen. Sie verstecken sich auch permanent. Ist das normal wenn sie wo neu sind? Heuschrecken mögen sie nicht und Paprika und Tomaten hab ich sie auch noch nicht Essen sehen. Muss ich mir Sorgen machen oder ist das anfangs normal?
Benutzeravatar
Wolfgang Janson
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 11
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon s_roesle » Mi 04 Feb, 2015 08:04

Heidiho,

das ist ganz normal, dass die Tiere eine Eingewöhnungszeit brauchen.
Die kann von Tier zu Tier sehr unterschiedlich lang dauern.

Wie alt sind denn die Tiere, wie groß das Terrarium, womit wird beleuchtet ... ?
Fotos sind auch immer sehr gut, da kann man evtl. noch Tipps geben ;-)

Lg,heidi
Bier hinterlässt keine Rotweinflecken ;-)
Benutzeravatar
s_roesle
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 279
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Wolfgang Janson » Mi 04 Feb, 2015 09:02

Also das Terrarium ist 120 hoch und 60 auf 60. Beleuchtet ist mit 3 Spots. Zentral ein UV Spot 3 in 1 von JBL 100 Watt, und 2 100Watt von Flamingo. Auch uv und Wärme. Am Boden ein großes Becken zum Baden und Futternapf. Heuschrecken mögen sie gar nicht! Tomate, Paprika gelb und grün haben se au nicht angerührt.
Wie lange kommen die denn ohne Futter klar?
Benutzeravatar
Wolfgang Janson
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 11
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Mi 04 Feb, 2015 10:14

Moin Wolfgang,

zunächst einmal herzlich Willkommen hier im Forum.

Also Reptilien können einige Tage ohne Futter aushalten, aber das hängt natürlich auch vom Gesunheitszustand der Tiere ab.

Vielleicht magst Du ja ein paar Bilder ins Album hochladen und hier einfügen?!? ;-) Dann kann man mehr sagen ...

Ach ja ... Ich hatte in 10 Jahren noch keine adulte Wasseragame, die Grünzeug gegessen hat :(

Beste Grüße
Cliff
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon s_roesle » Mi 04 Feb, 2015 11:02

Und wie alt sind die Tiere?

Gesunde, adulte Tiere können auch mal 1,2 Wochen ohne Futter auskommen.

Du hast 300W in einem 60x60x120 - Terrarium. Das erscheint mir ein bisschen viel.
Aus welchem Material ist das Terrarium, ist es isoliert?
Was sagen die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit?

Außer Heuschrecken kannst du ruhig auch mal andere Futtertiere anbieten.
Schaben, Heimchen, Grillen, Zophobas etc.
Was wurde denn beim Vorbesitzer verfüttert?

Lg, Heidi
Bier hinterlässt keine Rotweinflecken ;-)
Benutzeravatar
s_roesle
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 279
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Wolfgang Janson » Mi 04 Feb, 2015 11:46

Also das Terrarium ist aus Mdfplatten und ist nicht isoliert.momentan sind es 31℃ und 60% Luftfeuchtigkeit. Wenn ich nur 200 Watt an hab komm ich nicht an dir 30 Grad. Überall heisst es was anderes. Was ist ideal. Wie lädt man denn Fotos hoch? Das geht hier nicht via Handy.
Benutzeravatar
Wolfgang Janson
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 11
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Mi 04 Feb, 2015 12:39

Also Temperaturregulation hat natürlich mit der Bauweise zu tun, aber auch mit der Größe der Lüftungsschlitze und der Aufstellung (also in welchem Raum das Terrarium steht). Grundsätzlich sollten Temperaturbereiche von 24 - 32 °C vorhanden sein (lokal unter einem sonnenspot höher). Die Luftfeuchtigkeit wäre bei 60-70% am Tag und um die 90% in der Nacht entsprechend dem Herkunftshabitat. Je mehr Lichtquellen brennen, umso mehr Luftfeuchte wird verbrannt :( ... Da muss man einige Zeit rumprobieren!

Fotos kannst Du ins Album hochladen:
gallery/posting.php?mode=upload&album_id=3

Unter der Detailansicht von jedem Bild findet man dann einen Forencode zum einfügen in einem Beitrag
Code: Alles auswählen
[album]NR. des Bildes[/album]


Es geht natürlich auch als Dateianhang, aber die Albumvariante ist besser, da Deine Bilder dann auch in deinem Profil angezeigt werden :D

Wie alt sind die Tiere denn? Oder habe ich das überlesen?

Also ab dem 13-15 Monat können die ohne Probleme ins Endterrarium, das entsprechend groß sein sollte (200 x 100 x 200 cm wären ideal) ;-)
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Wolfgang Janson » Do 05 Feb, 2015 23:17

Also die Sind anscheinend Ca 9 Wochen alt. Das mit den Fotos klappt noch nicht ganz. Probier es morgen mal mit nur der ganz großen Lampe. Mal schauen wie die Werte dann sind.
Benutzeravatar
Wolfgang Janson
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 11
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon s_roesle » Fr 06 Feb, 2015 08:08

Die sind ja noch seeeehr jung.

Was haben sie denn gefressen, bevor du sie bekommen hast?
Ich würde dann die gleichen Futtertiere ausprobieren.

Vielleicht sind die Heuschrecken die du anbietest auch zu groß oder sie fressen, wenn niemand zuschaut.
Bier hinterlässt keine Rotweinflecken ;-)
Benutzeravatar
s_roesle
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 279
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Wolfgang Janson » Fr 06 Feb, 2015 09:21

s_roesle hat geschrieben:Die sind ja noch seeeehr jung.

Was haben sie denn gefressen, bevor du sie bekommen hast?
Ich würde dann die gleichen Futtertiere ausprobieren.

Vielleicht sind die Heuschrecken die du anbietest auch zu groß oder sie fressen, wenn niemand zuschaut.



Woran merk ich das? Mach mir halt Sorgen. Will ja nicht das sie verhungern. Sie haben aber permanent was drin. Momentan Mehlwürmer. Ich nehme sie täglich einmal raus. Damit sie sich an mich gewöhnen, oder sollte ich das erstmal lassen bis sie sich ans Terrarium gewohnt haben?
Benutzeravatar
Wolfgang Janson
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 11
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Fr 06 Feb, 2015 10:29

Moin Moin,

also Du hast die Tiere erst seit letzten Samstag und von daher ist eine Eingewöhnung mit weniger Futteraufnahme nicht ungewöhnlich. Sorgen machen ist okay, aber sofern sie zuvor gut im Futter waren passiert da so schnell nichts.

Ich kann Heidi nur beipflichten: Evtl. einfach mal beim Verkäufer fragen, was die Agamen zuvor gerne gefressen haben. Mehlwürmer sind auf Dauer nicht gut! Zu viel Fett, zu dicker Chitinpanzer und schlechtes Verhältnis zu den Nährwerten etc.

Wichtig ist langfristig auch die Bestäubung der Futtertiere mit Zusatzpräparate (Mineralstoffe etc. - z. Bsp. Korvimim) und das gute anfüttern der Futtertiere (Gut loading), damit die auch gehaltvoll sind!
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon s_roesle » Fr 06 Feb, 2015 11:05

Wolfgang Janson hat geschrieben:Ich nehme sie täglich einmal raus. Damit sie sich an mich gewöhnen, oder sollte ich das erstmal lassen bis sie sich ans Terrarium gewohnt haben?

Mach das lieber nicht, das ist nur Stress für die Tiere. Unnötiger Stress! ;-)

Auch wenn sie sich dann irgendwann eingelebt haben, sollten die Tiere nicht unnötig rausgenommen werden.
Früher oder später werden sie sich von ganz allein an dich als Futter-Geber gewöhnen.

Fotos der Tiere wären aber auch ganz gut.
Bier hinterlässt keine Rotweinflecken ;-)
Benutzeravatar
s_roesle
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 279
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Fr 06 Feb, 2015 11:39

oh ... das hatte ich ganz überlesen :(

Rausnehmen oder gar Freilauf ist eher nicht angebracht, denn das führt nur zu Gesundheit- und Haltungsproblemen (Stress, Höhere Anfälligkeit für Parasiten, Gesundheitsprobleme, Schiebenspringen, Rangordnungsprobleme usw.)! Die Tiere sollten ausschließlich in einem angebrachtem Terrarium zu den besten Bedingungen gehalten werden ;)

Eine Gewöhnung an den Halter wird, wie Heidi bereits schrieb, mit der Zeit geschehen. Hier hilft auch das Füttern per Pinzette!
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Wolfgang Janson » Sa 07 Feb, 2015 12:22

Das füttern mit Pinzette geht aber auch erst wenn se mal rauskommen aus ihrem Versteck. Vorher hat das dich keinen Sinn, oder?
Benutzeravatar
Wolfgang Janson
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 11
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Sa 07 Feb, 2015 13:22

Natürlich sollten sie dann hervorkommen und von der Pinzette fressen :D

Von welchem Versteck sprichst Du hier? Pflanzen? Höhlen haben die doch nicht, oder? ;-)

Aber das mit der Pinzette kommt mit der Zeit. Viele meiner Agamen würden mit vermutlich sogar aus der Hand fressen, aber das wäre mir zu gefähwlich ... Es ist eine Frage von Zeit und auch Hunger!
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag



Nächste

Zurück zu Willkommen



Anmelden  •  Registrieren