Reptiliendatenbank   Pflanzen   Nephrolepis exaltata, Schwertfarn, Kräuselfarn, 

Optionen für Lesezeichen
Social Bookmarks verfügbar:
Blogger Delicious Digg Facebook Friend Feed Google Linked In Live Mixx MySpace Netvibes Reddit Stumble Upon Technorati Twitter Wordpress
Suche Artikel

Reptiliendatenbank Statistiken
Kategorien insgesamt: 5
Artikel insgesamt: 158
Kommentare insgesamt: 2
Letzte Aktualisierung: Sa 01 Mär, 2014 14:50
Bewerte diesen Artikel

Dieser Artikel ist derzeit mit 3 bewertet.
Es wurden 0 Stimmen abgegeben.
Autor Abonniere diesen Autor
Benutzeravatar
terra
Administrator
Administrator
 
Artikel: 158
Registriert: Mo 06 Dez, 2004 12:13
Wohnort: Bad Langensalza
Artikel exportieren
Zufälliger Artikel
    

Kommentare: 0 | Zugriffe: 9225
Neuester Artikel Abonniere den neuesten Artikel
Es wurden bis jetzt noch keine Artikel erstellt!
Ähnliche Artikel
Es wurden keine ähnlichen Artikel gefunden.
 

Nephrolepis exaltata, Schwertfarn, Kräuselfarn,

Artikel ID: 70
Verfasst von: terra
Verfasst am: Fr 28 Mai, 2010 08:44
Externer Link zu diesem Artikel:
http://wasseragamen.info/kb.php?a=70

Nephrolepis exaltata, Schwertfarn, Kräuselfarn, Nierenschuppenfarn

Der sehr attraktive tropische Farn kann sowohl auf der Erde als auch epiphytisch wachsen. Der Name setzt sich aus gr. nephros= Niere und lepis= Schuppe zusammen. Die hellgrünen, gefiederten Wedel wachsen relativ schnell und können 0,5m lang werden; sie hängen zierlich über, weshalb der Schwertfarn als Ampelpflanze bestens geeignet ist.
Der Standort sollte hell bis halb schattig und warm sein, aber im Winter nicht über 18°C haben; keine Zugluft. Sehr wichtig ist hohe Luftfeuchtigkeit. Mit weichem Wasser gleichmäßig feucht halten und sprühen; regelmäßig schwach düngen. Jedes Frühjahr umtopfen.


Vermehrung meist im Sommer durch Ausläufer; reine Arten auch durch Sporen.
Probleme: Trockene Luft und Hitze erhöhen die Anfälligkeit für Blatt- und Schildläuse, Thripse.
Arten und Sorten
Nephrolepisexaltata: z.B. ‘Maassii’ mit mehrfach gefiederten Wedeln; ‘Rooseveltii’ mit gewellten Fiedern; ‘Teddy Junior’ mit gewellten und gedrehten Fiedern. N.cordifolia ‘Plumosa’ ist doppelt gefiedert.
© http://reptiliendatenbank.de
Dieser Artikel wurde zuletzt bearbeitet von terra am Sa 01 Mär, 2014 14:50



Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]