Fachwort-Lexikon

Erläuterungen zu Fachbegriffen

Den gewünschten Buchstaben oben auswählen!

Begriffe mit H

» Heimchen
Das Heimchen (Acheta domesticus) ist eine Langfühlerschrecke aus der Familie der Echten Grillen (Gryllidae).
Die Tiere erreichen eine Körperlänge von 16 bis 20 Millimetern, der Legebohrer (Ovipositor) der Weibchen misst zusätzlich 11 bis 15 Millimeter. Sie sind etwas kleiner und schlanker als die Feldgrille (Gryllus campestris). Der Körper hat eine strohgelbe oder gelbbraune Grundfarbe. Das Halsschild und auch der Kopf besitzen eine schwarze Zeichnung. Die leicht verhärteten Vorderflügel werden in Ruhestellung waagerecht übereinander gelegt und bedecken nicht den hinteren Teil des Hinterleibs. Die Hinterflügel sind voll ausgebildet und werden in Ruhestellung zusammengerollt. Ihre Spitzen reichen über das Hinterleibsende hinaus.
Die männlichen Heimchen zirpen ab der Dämmerung bis tief in die Nacht hinein. Der Gesang ist kräftig und monoton, jedoch im Vergleich zum ähnlich klingenden Gesang der Feldgrille unregelmäßiger in der Länge der Silben und der Pausen dazwischen. Der Werbegesang des paarungsbereiten Männchens unterscheidet sich vom normalen Zirpen. Heimchen sind flugfähig, sie tun dies allerdings nur selten und bei hohen Temperaturen.
Quelle:http://de.wikipedia.org
http://de.wikipedia.org/wiki/Heimchen
Nach oben