Fachwort-Lexikon

Erläuterungen zu Fachbegriffen

Den gewünschten Buchstaben oben auswählen!

Begriffe mit W

» Wachsmaden
Bei den Wachsmotten (Galleriinae) handelt es sich um eine Unterfamilie der Zünsler, die zu den Schmetterlingen gehören.
Wachsmaden (Wachsmottenlarven) sind beliebte Futtertiere (Futterinsekten) und wie die meisten Larvenarten sehr fetthaltig, was eine dauerhafte Fütterung mit Wachsmaden (Wachsmottenlarven) verbietet. Gerade für Reptilien und Amphibien scheint der Geschmack der Wachsmaden (Wachsmottenlarven) unwiderstehlich zu sein. Bedingt durch das Futter, das Wachsmaden (Wachsmottenlarven) zu sich nehmen, ist ihr Geschmack süßlich, was sie von anderen Larven unterscheidet und diese Futtertiere (Futterinsekten) zu einer kleinen Köstlichkeit für Insektenfresser macht. Die längere Fütterung mit Wachsmaden (Wachsmottenlarven) ist dann zu empfehlen, wenn Reptilien oder Amphibien über längere Zeit die Nahrungsaufnahme verweigert haben und dadurch untergewichtig wurden. Wachsmaden (Wachsmottenlarven) können auch nach der Trächtigkeit gefüttert werden, wenn Reptilien auf zusätzliche, energiereiche Nahrung stärker angewiesen sind. Als Dauerfutter und gerade für die beschleunigte Aufzucht von jungen Reptilien können Wachsmaden (Wachsmottenlarven) als Futtertiere (Futterinsekten) nicht empfohlen werden, da Reptilien grundsätzlich eine ausgewogene Ernährung benötigen, damit sie sich gesund entwickeln können.
http://www.futtertiere-futterinsekten.de/wachsmaden-wachsmottenlarven.html
Nach oben