Wasseragamen - Forum   Geschlechtsbestimmung 

Männlich?weiblich? ...:-/

Männlein oder Weiblein - das ist hier die Frage

Beitragvon vehon70 » Do 08 Nov, 2012 10:53

Hallo ihre Lieben!
Ich würde mich gerne bei euch beraten lassen...Seit ca. einem Jahr haben wir unsere Wasseragamanen :-)
Karel und Zofka, jedoch... Wissen wir momentan nicht wirklich, wer was ist? :-( Karel (m) haben wir von einer privaten Tierhandlung, er ist auch Handzahm aber Zofka(w) ist von einem Baumarkt, leider eher wild, aber das kriegen wir hoffentlich auch noch halbwegs hin. Am Anfang waren die zwei ganz zufrieden zusammen in einem Terr, später jedoch, hat Karel angefangen nach Zofka zu schnappen :-( Also haben wir die zwei getrennt. Ich muss noch dazu sagen, dass Karel von Haus aus größer (schätzw. auch älter ist), als Zofka. Wir können die zwei leider gar nicht gemeinsam laufen lassen, überhaupt nimma, wenns zwei manderl wären :-( Bitte bitte um euren Rat :hurt:, denn wir bauen ein riesiges Terrarium aus und wenns nicht klappt mit den Beiden, was ich fast glaube, müssen wir uns noch irgendwas anderes überlegen.
PS: Zofka : ca. 47cm und Karel: ca. 58-60cm
Da die Bilder zu groß sind, hier ein Link aufs Album: http://vehon70.rajce.idnes.cz/Wasseragamen/
Danke und liebe Grüße, Bibi
Benutzeravatar
vehon70
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 5
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon Alias » Do 08 Nov, 2012 11:31

... och, aufgrund des großzügigen Auslaufes in der (mit Sicherheit klimatisch passenden) Wohnung werden die beiden sich schon irgendwie arrangieren ... kuscheln sie den manchmal miteinander, also beim Schlafen oder so?
http://www.terrariengemeinschaft.de /// http://www.sauria.de

"Ich wollte nie den Eindruck eines Verrückten erwecken. Es waren immer andere Leute, die mich für einen Verrückten gehalten haben."
Frank Zappa
Benutzeravatar
Alias
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 89
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon vehon70 » Do 08 Nov, 2012 11:34

...Ja wir bemühen uns sehr, dass alles passend für die zwei ist... Früher, bevor sie zum Raufen angefangen haben, haben die sehr wohl miteinander gekuschelt und aufeinander gelegen usw... Bis halt einmal *er* zu zwicken angefangen hat.. Jetzt sind die zwei auseinander, aber wenn das große Terrarium fertig ist, würden wir sie gerne wieder zusammen lassen, wenn das die Umstände erlauben. Haben wir die zwei also richtig benannt? 1x männlich, 1x weiblich? :-)
Benutzeravatar
vehon70
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 5
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Sunny2712 » Do 08 Nov, 2012 14:32

Das hat Peter sehr schön formuliert... musst mich gerad bissel über die Aussage beeumeln ;)

Es ist näturlich nicht sehr Artgerecht, die beiden so in der Wohnung herum springen zu lassen, ich hoffe ja, dass ist kein Dauerzustand bzw. kommt häufiger vor :blink:

Aber bei den Geschlechtern würde ich, auch wenn die Qualität der Nahaufnahmen nicht wirklich gut ist, auf zwei Männer tippen. Man erkennt trotz verschwommenen Bildern doch gut die Femoralporen.

Viele Grüße
Sunny
Zuletzt geändert von Sunny2712 am Do 08 Nov, 2012 14:33, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Steffi

www.wildhome.de.vu
Benutzeravatar
Sunny2712
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 55
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon vehon70 » Do 08 Nov, 2012 14:58

Hallo :-)

jaja, das hab ich schon verstanden und nein, das waren Fotos von heute, ansonsten hat jede Agame ihr Zuhause :-) Sie laufen nicht immer oder öfters draussen rum ;)

Ok, dann aber vielen Dank für die Antwort,

lg, Bibi
Benutzeravatar
vehon70
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 5
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Do 08 Nov, 2012 15:45

Hey Bibi,

zunächst einmal herzlich Willkommen im Forum :D

... und ich gebe Peter (alias) und Sunny vollkommen Recht - Freilauf bitte - wenn überhaupt - nur in Ausnahmefällen bzw. am besten gar nicht!

Leider denke ich auch, dass es zwei Männchen sind und dauerhaft getrennt werden müssen... Das erklärt auch die Streitigkeiten!

Verregnete Grüße
Cliff *schitt Wetter*

P.S. Wie groß ist denn das Terrarium auf den Fotos und soll es das Endterrarium für die Wasseragamen werden? Eine Innenhöhe von 180 - 200 cm sollte schon vorhanden sein. Ebenso eine Grundfläche von ca. 2 m² (200 x 100cm) ....
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Do 08 Nov, 2012 17:03

Hi auch von mir,..

Das Terrarium was da im bau ist und ehrlich gesagt völlig planlos zusammengebaut aussieht, wird nicht ausreichen für die Wasseragamen. Diese brauchen vor allem Höhe! Was ich mit planlos meine ist die Tatsache das es sich um Regenwald-Tiere handelt die ein entsprechendes Klima incl. der extremen Luchtfeuchtigkeit und Temperatur benötigen. Du hast also mit sehr viel Feuchtigkeit, Regenanlage etc. zu tun. Die Fotos des OSB3 Terrariums, wenn es das denn sein soll, deuten auf keine wirkliche Resistenz gegen Feuchtigkeit hin. Es fehlt auch die fast obligatorische untere Wasserfeste Wanne. Möglich das dies später geplant ist, ich würde aber zuerst unten anfangen zu bauen, bevor ich die Einrichtung oben drauf klebe. War keine Kritik nur ein gut gemeinter Vorschlag, bevor das alles sprichwörtlich ins Wasser fällt. diese Fälle gab es hier schon zur genüge.

Inoffiziell betragen die Mindestmaße für ein Wasseragementerrarium übrigens 200cm länge, 100cm tiefe und 200cm Höhe und zwar möglichst als Innenmaße. Man sollte auch eine starke Beleuchtung und die benötigte Technik zur Erzeugung einer hohen Luftfeuchtigkeit bei gleichzeitig hoher Wärme nicht ausser Acht lassen.

Nicht falsch verstehen!! Wir helfen hier sehr gerne bei Problemen, daher sollte sowas angesprochen werden. Habt ihr denn vor die Wasseragamen "halbwegs" artgerecht unterzubringen, also nicht in einem Aquarium und ausgebauten Glasschrank, sondern mit tropischem Klima?? Wobei ich das Improvisieren toll finde,.. nur ist alles viel zu klein für die Dicken (hier haben auch die Meisten Wasseragamen Halter Selbstgebaute Terrarien). Die Tiere werden auch recht groß und schwer, haben wirklich sehr viel Kraft und sehr scharfe Krallen die Einrichtungsgegenstände die nicht dick genug beschichtet sind innerhalb kürzester Zeit nur durch das bloße darüber laufen stark beschädigen können.

Wie soll denn der Wasserbereich in eurem "großen" Terrarium aussehen? bzw. existiert einer in den "Notunterkünften" eurer beiden Tiere?

Mir fallen gerade größere Durchbrüche im Holz Seitlich und hinten auf. Sollten das Fenster werden? Das kann schnell nach Hinten losgehen, Wasseragamen springen leider oft gegen Scheiben weil sie sich darin Spiegeln und das Bild als einen Feind verstehen und es daher angreifen. Wenn sie sich gleich mehrfach spiegeln, verunsichert das die Tiere und sie werden im Schlimmsten Fall dauernd unter Panik leiden oder häufig gegen die Scheiben springen wobei sie sich schwer verletzen können.

Karel sieht vom Foto her männlich aus (Leichte Zotteln zu erahnen), aber auch Zofka, wobei mir da schärfere Fotos mehr sagen würden.
Man kann hier übrigens Fotos hochladen und sehr einfach in eine Nachricht einbinden, das wäre viel einfacher.


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon vehon70 » Fr 09 Nov, 2012 11:42

Also einmal hallo und vielen lieben Dank für euere Tipps und Meinungen!
Das Terrarium, was neu erbaut wird, das sind ja keine Schlussfotos, sondern erst einam der Anfang .-)
Es hat die Maße von 200x140 und es fehlt ja sozusagen noch alles, genauso das eingebaute Aquarium, der Wasserfall und etc., ich hätte fast gedacht, dass es von den Bildern aus ersichtlich und logisch zum nachvollziehen ist, dass es auf den Fotos noch ein Grobbau ist... Anscheinend nicht, na ok.
Vielen Dank auch noch für die *Geschlechtsbestimmung* :-) Es bringt uns weiter, leider aber, dass es zwei Männchen sind :-( ´
Ich poste sicher weitere Fotos, damit es dann nicht mehr so verwirrend ist für euch .-)

Danke und schönen Tag noch, Bibi :-)
Benutzeravatar
vehon70
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 5
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon seventyone » Do 15 Nov, 2012 11:38

Hallo und Willkommen,

also so wie ich das sehe hat der Kasten 2,00m Breite, 1,40m Höhe und maximal 60 Tiefe. Das das Gefängnis für die Tierchen noch nich fertig ist, ja, das sieht man. Das es definitiv zu klein ist, wie hier schon 4 Mann vor mir erwähnt haben, scheint dich nicht wirklich zu interessieren, oder??? Rechne von den 1,40 mal noch 20 cm Bodenhöhe ab, dann noch mal 20 bis 30 cm für den Beleuchtungsbereich, dann haste nicht mehr mehr Platz als in dem Wohnzimmerschrank wo die eine Agame jetzt wohnt.

Warum, und das frage ich mich jedesmal, warum also informiert man sich nicht vor Baubeginn bzw sogar vor Anschaffung der Tiere über ein artgerechtes Terrarium?
Benutzeravatar
seventyone
König
König
 
Beiträge: 682
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » Mo 19 Nov, 2012 11:30

Hallo Bibi

leider konnte ich die Fotos nicht sehen, von mir wurde ein Passwort gefragt... :evil:
Wie ich aber von unseren Mitgliedern erfuhr, scheinen es 2 Männchen zu sein, das würde ohnehin heißen, du musst diese Tiere getrennt unterbringen oder dich entscheiden,
eines von ihnen abzugeben. Die Harmonie war sicher nur bis zur Geschlechtsreife, danach fing es sicher an.

Mit dem Freilauf wurde schon angesprochen, das geht garnicht, weder kannst du die klimatischen Ansprüche gerecht werden ( im Wohnbereich äusserst schwer) , noch wird die Unfallgefahr unterschätzt.

Das zukünftige Terrarium ist für ein Tier zu klein und wenn du dir noch eine Gruppe anschaffen möchtest, was bei dieser Art empfohlen wird, ist es erst recht zu klein.
Richtmaß ab 200cm breit x 100cm tief x 200cm hoch, je mehr Tiere , desto größer dann auch.
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9096
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag




Zurück zu Geschlechtsbestimmung



Anmelden  •  Registrieren