Wasseragamen - Forum   Futter von A-Z 

meiner Meinung nach fressen meine Wasseragame zu wenig, oder

Hier kannst Du alle Fragen rund ums Futter der Wasseragamen stellen - von Assel bis Zophobas und von Anschaffung bis Zucht.

Beitragvon Rainer » Di 07 Jan, 2014 12:53

Hallo,
erst einmal wünsche ich euch allen ein frohes und gesundes neues Jahr,
ich bin neu hier im Forum und hoffe auf ein paar Tipps von den erfahrenen von euch.
Ich bin auch neu was die Wasseragame angeht.
Also, ich habe zwei Wasseragame, einen Bock mit 14 Monaten und ein Mädchen mit Ca.4-5 Jahren, beide sehen sehr gut aus und haben das häuten gerade hinter sich oder eher fast hinter sich. Ich bin der Meinung sie könnten ein bisschen mehr fressen. Ich habe sie jetzt ungefähr vor 4 Wochen getrennt gekauft. Die Vorbesitzer sagten beide, sie sind eher gierig was das fressen betrifft, aber bei mir ist das eher dürftig. Bei dem Bock ist das so, ab und zu nimmt er mal eine Heuschrecke, aber nur wenn ich sie ihm genau vor die Nasen lege dann wiederum kann ich ihm vor die Nase legen was ich will, er schaut es zwar stundenlang an aber fressen tut er es nicht. Ich halte ihm es auch mit der Pinzette hin oder lege es in sein Futternapf, aber nichts da, es sei denn es sind Rosenkäferlaven, die haut er weg wie nichts gutes aber davon darf er ja nicht so viele. Beim Vorgänger hat er auch Hühnerherzen gegessen, bei mir auch nicht. Bei der Lady ist es nicht viel anders, sie hab ich allerdings noch gar nicht fressen gesehen außen eben auch Rosenkäferlarven, also er frisst etwa eine Heuschrecke am Tag und bei ihr weiß ich das nicht so genau. Ich werfe manchmal auch einfach 4 Heuschrecken ins Terrarium, das dauert dann aber 3-4 tage bis die weg sind aber wieder auch nur wenn ich sie ihm vor die Nase lege, bei ihr weiß ich das nicht, vielleicht frisst sie auch heimlich oder Nachts, und an Obst oder Gemüse scheinen sie auch nicht so intressiert zu sein. Sie sind aber nicht mehr unbedingt scheu, er ist ungefähr 80 cm sie kommt vielleicht auf 45-50cm. Beide lassen sich anfassen ohne zu mucken und abends fangen sie zusammen an zu toben, manchmal denke ich das sie das Terrarium zerlegen aber Tagsüber sind sie wie Staturen, ganz wenig Bewegung, sind diese Tiere denn eher Nachts unterwegs oder wissen die das das Licht gleich ausgeht. Ich erkenne auch kein Jagdinstinkt oder Fressneid. Abkoten tun sie auch und sogar fast ,aber auch nur fast immer im Pool. Ich würde mich sehr freuen wenn sich Jemand mit einen Rat zu meiner Situation melden würde, oder bin ich vielleicht auch zu ungeduldig, meine Frau meint das, hat sie vielleicht sogar Recht?
Benutzeravatar
Rainer
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 8
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon s_roesle » Di 07 Jan, 2014 17:18

Heidiho Rainer,

Das sie überhaupt fressen ist ja schonmal guuuuut .

Je nach Charakter des Tieres kann so eine Eingewöhnungszeit etwas dauern.
Wie wurden die Tiere denn bei den jeweiligen Vorbesitzern gehalten? Allein? In einer Gruppe?
Du hälst beide zusammen in einem Terrarium, richtig?
Wie groß ist das Terrarium denn?
Temp., Luftfeuchtigk., Beleuchtung? (Fotos sind übrigens immer gern gesehen)

Sind sie denn deiner Meinung schlanker geworden, seit sie bei dir sind?

Hast du schon eine Kotprobe untersuchen lassen?

Fragen über Fragen ... um vielleicht eine Antwort zu finden :)

Lg, Heidi
Bier hinterlässt keine Rotweinflecken ;-)
Benutzeravatar
s_roesle
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 279
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Rainer » Mi 08 Jan, 2014 15:09

Halihallo Heidi,
vielen Dank für dein Intresse. Das Terrarium ist 220 cm hoch, 170 cm breit und 100 cm tief und ist ein Eckterrarium. Ich habe nur ein Wärmespott aber auf zwei Plattformen gerichtet, die meiste Zeit liegen sie sowieso zusammen auf einer. Unter der oberen ist es um die 35° und der unteren um die 30° in der Mitte, also unter der unteren, nur noch 22° bis 25°. Die Tiere sind nicht schmächtiger geworden seit ich sie habe und der Leo war vorher mit seiner Familie zusammen, ( Vater, Mutter , und Bruder oder Schwester)
die Lilli hingegen war ein Einzelkind und nach meiner Meinung in einem viel zu kleinen Terrarium. Das mit der Kotprobe hab ich schon in die Wege geleitet, bei Frau Dr. Dörsch aus Kiel, vielleicht kennst du sie ja. Ich halte die beiden zusammen in einem Terrarium und die Luftfeuchtigkeit liegt wohl so bei 60-70 Prozent, das kommt weil ich noch Sprühen muß, mein Wasserfall mit Fogger kommt erst diese Woche, dann wird die Luftfeuchtigkeit wohl ein bisschen besser.
Also Bilder schicke ich auch noch versprochen, ich stell mich nur ein bisschen Doof an was das runterladen angeht, meine Frau auch aber ich krieg das noch hin .
Liebe Grüße Rainer
Benutzeravatar
Rainer
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 8
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon terra » Mi 08 Jan, 2014 17:46

Hallo Rainer,
Bilder kannst Du über diesen Link im Forum einfügen - sollte etwas nicht klappen melde Dich bei mir oder sende sie mir per Mail dann füge ich sie ein.
http://wasseragamen.info/gallery/posting.php?mode=upload&display=popup
Nähere Informationen über Dein Terrarium bitte über diesen Link einfügen:
http://wasseragamen.info/ucp.php?i=397

Da sich die Tiere noch in der Eingewöhnung befinden und sich auch gerade häuten werden sie sicher nicht soviel fressen, ich würde das weiter beobachten und versuchen sie von Hand zu füttern damit Du eine bessere Kontrolle hast was sie fressen.
Mit freundlichen Gruß Jörg

Wasseragamen-FAQ Reptiliendatenbank Reptilienanzeiger Bei Dir fehlen Angaben zum Bild und Du weißt nicht wie Du diese einfügen kannst? Eine Beschreibung zum Einstellen der Daten ist --->>>hier<<<--- zu finden.
Benutzeravatar
terra
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2365
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag
Artikel in Reptiliendatenbank: 158


Beitragvon s_roesle » Mi 08 Jan, 2014 18:35

Ich lade Bilder meistens über den "Dateianhang hochladen"-Button hoch, sieht nicht so kompliziert aus :)
Unbenannt.jpg


Ich würde jetzt erstmal die Untersuchung der Kotprobe abwarten und dann weiter sehen.
In Kiel kenne ich keinen Tierarzt, da Hamburg auch 1,2 sehr gute hat ;)

Wie schaut es denn mit der UV-Beleuchtung aus?

Und dann... so finde ich, ist das Terrarium doch etwas klein für 2 Wasseragamen.
Dein Terrarium hat ja ein Volumen von ca. 1,9m³.
Die empfohlen Maße liegen bei mind. 200x100x200, was wiederrum ein Volumen von 4m³ hat.
Da sind jetzt weder Bodengrund, noch Lichkasten etc. abgezogen.

Lg, Heidi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bier hinterlässt keine Rotweinflecken ;-)
Benutzeravatar
s_roesle
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 279
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Rainer » Do 09 Jan, 2014 15:42

022.JPG
021.JPG
006.JPG
Hallo ,
ich weiß nicht ob ich es mit den Bildern geschaft habe, ich hab es bis jetzt versucht, es klappt einfach nicht. Ich versuche es aber weiter. Zu der Kotprobe, die kann ich erst am Dienstag abgeben, die Ärztin hat nur Dienstags auf, komisch nicht.
Die Lampen die du angesprochen hast sind zwei normale Röhrenlampen, mit OSRAM Röhren HE14W/840 1340 Im ( 16mm Durchmesser und 55 cm lang), was auch immer das zu bedeuten hat wenn das nicht so gut ist, wäre ich für einen Rat sehr dankbar. Du sagst das Terrarium sei zu klein. Ich hoffe das es bis zum nächsten Winter erst einmal ausreicht, meine Frau und ich haben uns vorgenommen, zum nächsten Winter hin uns nochmal zu vergrößern, und da schweben uns auch die Maße die du schon genannt hast vor also 200x100x200 wir wollen dann gerne ein Glasterrarium mit Aluprofielen.
Der Leo hat mir gestern 2 große Heuschrecken aus der Hand gefressen und heute wieder nicht und die kleine ,da kannst du hinhalten bis der Arzt kommt ,die rührt sich nicht.

liebe grüße Rainer
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Rainer
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 8
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon terra » Do 09 Jan, 2014 19:03

Hallo Rainer,

das mit den Bilder hoch laden hat ja schon mal prima geklappt.
Dein Terrarium sollte so wie ich es auf den Bildern sehe noch etwas überarbeitet werden wenn es noch ein Jahr beibehalten werden soll - da sind ein paar Schwachstellen zusehen.
Zu Deinen Tieren und den Futterproblemen - kannst Du uns mal ein paar Bilder von den Fermoralporen einfügen - habe da so einen Verdacht.
Mit freundlichen Gruß Jörg

Wasseragamen-FAQ Reptiliendatenbank Reptilienanzeiger Bei Dir fehlen Angaben zum Bild und Du weißt nicht wie Du diese einfügen kannst? Eine Beschreibung zum Einstellen der Daten ist --->>>hier<<<--- zu finden.
Benutzeravatar
terra
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2365
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag
Artikel in Reptiliendatenbank: 158


Beitragvon s_roesle » Fr 10 Jan, 2014 08:26

Moin Moin,

du brauchst auf jeden Fall ne ordentliche UV-Beleuchtung.
Ist sehr wichtig für die Tiere ;)
Z.B.: Vitalux, Bright Sun oder Solar Raptor.

Und.. viiiiel mehr Äste, Klettermöglichkeiten, Versteckmöglichkeiten sollten auch in das Terrarium.
Wenn die Tiere sich unwohl fühlen, kann das auch mal auf's Fressverhalten gehen.

Außerdem wirkt es etwas dunkel, was natürlich auch an den Fotos/der Kamera etc liegen kann.
Wenn du dich aber für die BrightSun oder SolarRaptor entscheiden solltest, wird es automatisch schon heller ;)

Lg aus Hamburch,
Heidi
Bier hinterlässt keine Rotweinflecken ;-)
Benutzeravatar
s_roesle
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 279
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Rainer » Fr 10 Jan, 2014 10:41

Hallo und vielen Dank für die Tipps,
hier merkt man gleich wo die Erfahrung liegt. Von den Tiere dort Bilder zu machen, fällt mir noch ein bisschen schwer, zumal der Leo sich im Moment auch nicht unbedingt gerne anfassen läßt, die Lilli sowieso nicht, die verkriecht sich den ganzen Tag hinter den dicken Baumstamm unten an der Erde, aber abends kommt sie raus zum baden und toben, aber ich arbeite daran und auch am Terrarium, versprochen.
Heidi: Geäst und das Licht hört sich ja auch nicht so schlimm an. Heißt das ich muss mir ganz neue Lampen kaufen oder nur neue Röhren und heute hat er mir wieder 2 große Heuschrecken aus der Hand gefressen sie überhauptnichts, um sie mach ich mir echt Sorgen. Aber ich glaub auch nicht das er sie behauptet oder verscheucht, denn abends wenn sie zusammen tollen liegen sie oft aufeinander oder nebeneinander, wie zwei freunde die sich eben verstehen. Heißt das bei ihm er frisst nur alle zwei Tage.
lg Rainer.
Benutzeravatar
Rainer
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 8
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon s_roesle » Fr 10 Jan, 2014 11:25

Kuckuck,

Also diese Leuchtstoffröhren wirken ziemlich dunkel, geben eher warmes/gelbliches Licht ab.
So scheint es zumindest auf dem Bild.
Die würde ich erstmal gegen Tageslicht-Leuchtstoffröhren austauschen (Farbtemperatur um die 6500 Kelvin wären ideal).

Was für einen Spot hast du denn da drin? Und wieviel Watt hat der?
PAR38-Strahler?
Weil der wirkt auch so gelblich/dunkel ...
Den erstmal nicht wegschmeißen, aber erstmal raus damit und dann rein mit ner z.B. SolarRaptor.
Das ist ne Metalldampflampe und benötigt ein spezielles Vorschaltgerät.
Obwohl, ich hab schonmal gelesen, dass es die Lampen mitlerweile auch schon mit eingebauten Vorschaltgerät geben soll - danach hab ich aber noch keine Ausschau gehalten.

Wenn da erstmal mehr Geäst und mehr Versteckmöglichkeiten drinn sind, fühlen sich die Tiere auch nicht wie auf dem "Präsentierteller" und die Lilli verkriecht sich bestimmt auch nicht mehr den ganzen Tag.
(Wobei das durchaus aber auch an der allgemein geringen Tiefe des Terrariums liegen KÖNNTE)

Hast du denn auch mal Futtertiere einfach reingeschmissen undaus weiter Entfernung geschaut was passiert?
Vielleicht mag sie einfach nicht aus der Hand fressen..
Bier hinterlässt keine Rotweinflecken ;-)
Benutzeravatar
s_roesle
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 279
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » So 12 Jan, 2014 14:43

Hallo

habe mir auch das Terrarium angeschaut und bin zu der selben Meinung der anderen User gekommen, es ist zu klein , es ist zu dunkel und zu wenig Pflanzen, Klettermöglichkeiten.
Dass es platzmäßig und finanziell nicht von heute auf morgen geht , ist uns allen bewußt und wollen dir helfen, erstmal zu optimieren, wo es geht.

Zu der Beleuchtung, was hast du den konkret alles darin und wieviel Grundfläche hat das Terrarium + Höhe, um zu wissen, wieviel Watt du für dieses Terrarium erstmal brauchst.

Pflanzen würde ich erstmal schauen, was hohes reinzustellen, gibt es manchmal schon günstig in großen Discountern. Es sollten aber eher robuste Pflanzen sein, der Ficus benedicti ali ( sieht aus wie Oleander) hat etwas festere Blätter. Relativ preisgünstig sind auch die Schefflera, dann noch paar Kletteräste und das Licht optimieren, sollte schon mal eine Verbesserung werden.
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9101
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Rainer » Fr 17 Jan, 2014 17:47

Hallo nochmal,
hier nochmal Leo und Lilly. Hab mir jetzt eine komplett neue
Lichteinheit gekauft, Strahler ( Metalldampflampe )70W, Vorschaltgerät 70W und die richtige Fassung, wie ihr mir das empfohlen habt und ich hab auch ne ganze menge an Geäst zugetan. Ich glaub dem Leo geht das so ganz gut ,er war gestern sogar draußen, im Wohnzimmer versteht sich, auf erkundungstour, erst als ich ihn wieder reinsetzen wollte hat er mich ordentlich gebissen. Aber jetzt kommt es, den Schock hab ich gestern beim Tierarzt bekommen, die Kotuntersuchung hat ergeben das die kleinen nicht alleine sind, sie haben eine Art von Würmern die armen. Ich hab da etwas mitbekommen, so ein weißes zeug, damit soll ich sie alle 14 Tage behandeln und zwar 3 mal, ich hoffe dann geht es mit dem fressen auch besser
und die kleine zeigt sie auch mal ein bisschen mehr.
liebe grüße Rainer
Benutzeravatar
Rainer
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 8
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon terra » Sa 18 Jan, 2014 17:45

Hallo Rainer,

schön das Du schon einige Tipps umgesetzt hast, einen habe ich noch für Dich:
Wir hier im Forum sind gegen einen Freilauf der Tiere da es da zu viele Unfallquellen gibt wo sich die Tiere verletzen können und auch das Klima für die Tiere nicht optimal ist.

Das Deine 2 noch andere Mitbewohner mitbringen sollten Dich eigentlich nicht Schocken - wir empfehlen hier bei neuem Besatz immer eine Kotprobe machen zu lassen da es fast normal ist das sie Würmer oder andere Parasiten haben.
Kannst Du uns vielleicht noch genau sagen um welche Würmer es sich handelt und welches Mittel Du bekommen hast?
Mit freundlichen Gruß Jörg

Wasseragamen-FAQ Reptiliendatenbank Reptilienanzeiger Bei Dir fehlen Angaben zum Bild und Du weißt nicht wie Du diese einfügen kannst? Eine Beschreibung zum Einstellen der Daten ist --->>>hier<<<--- zu finden.
Benutzeravatar
terra
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2365
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag
Artikel in Reptiliendatenbank: 158


Beitragvon Rainer » Sa 18 Jan, 2014 18:31

Danke Jörg, wieder um eine Erfahrung reicher.
Ich werde bei meiner Tierärztin nochmal nachfragen und es euch dann schicken. Danke nochmals für die lehrreichen Tips, es ist immer schön zu wissen das mann nicht alleins ist.
Mir habt ihr jedenfals ganz doll geholfen.-
Viele lieben Grüße Rainer.
PS. Wäre doch schön wenn ich eines Tages auch mal jemanden helfen Könnte.
Benutzeravatar
Rainer
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 8
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon terra » Sa 18 Jan, 2014 19:15

Hallo Rainer,
hast Du Deinen Tierarzt auch mal nach dem Geschlecht der Tiere befragt - hatte Dich ja schon mal gebeten ein paar Bilder der Fermoralporen einzufügen was Du aber leider noch nicht geschafft hast.

Rainer hat geschrieben:PS. Wäre doch schön wenn ich eines Tages auch mal jemanden helfen Könnte.

Du hilfst doch jetzt schon anderen - das ist doch der Sinn und Zweck von einem Forum.
Du hattest ein Problem und hast es hier öffentlich gemacht, hast Lösungsvorschläge bekommen und sie umgesetzt und darüber berichtet - das lesen andere und setzen es vielleicht auch um.
Mit Deinem Feedback hilfst Du mehr als Du denkst, beschreibe einfach weiter wie Du Deine Tiere hältst und welche Probleme und Erfolge Du erzielt hast, das hilft jeden der sich mit diesem Thema beschäftigt.
Jeder Erfahrungsbericht hilft.
Mit freundlichen Gruß Jörg

Wasseragamen-FAQ Reptiliendatenbank Reptilienanzeiger Bei Dir fehlen Angaben zum Bild und Du weißt nicht wie Du diese einfügen kannst? Eine Beschreibung zum Einstellen der Daten ist --->>>hier<<<--- zu finden.
Benutzeravatar
terra
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2365
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag
Artikel in Reptiliendatenbank: 158



Nächste

Zurück zu Futter von A-Z



Anmelden  •  Registrieren