Wasseragamen - Forum   Terrarienbeleuchtung 

Messen des UV Lichtes vom Tierarzt T5 Röhren waren besser als geda

Alles über die Beleuchtung eines Terrariums

Beitragvon seventyone » Fr 23 Sep, 2011 13:56

@ all,
so, bevor ihr euch die Köppe einhaut, hab ich ne sinnvollere Aufgabe für euch:
topic5298.html
hier braucht jemand dringend Hilfe bei der Beleuchtungseinrichtung eines etwas speziellen Terrariums.
Freiwillige bitte vor!!! :D :D :D
Benutzeravatar
seventyone
König
König
 
Beiträge: 682
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon Moyaru » Fr 23 Sep, 2011 19:26

Huhu,
Peter kann euch da bestimmt helfen, nur er weiss die Lösung.

Der Friede sei mit euch

Amen
Benutzeravatar
Moyaru
Eroberer
Eroberer
 
Beiträge: 194
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Maverick » Mo 03 Okt, 2011 17:26

Hey,

eigentlich heißt er ja " DR. MABUSE" :lol: :roll:
nur so nebenbei :oops:

bye 8)
Lieber Alzheimer als Parkinson - lieber nicht mehr heimfinden als Bier verschütten
Benutzeravatar
Maverick
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 52
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Moyaru » Mo 03 Okt, 2011 18:52

:up:
Benutzeravatar
Moyaru
Eroberer
Eroberer
 
Beiträge: 194
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Phren » Di 08 Mai, 2012 19:12

Hi zusammen,
ich aktuallisiere dieses Thema mal obwohl ich weiß das es älter ist, aber die Messung von Strahlungen und Lichtspektren ist immer ein großes Thema. Vorweg 2 Kritikpunkte meinerseits: 1. Der Themeneröffner hat hier eine meiner Meinung nach angriffslustige und unpassende Ausdrucksweise. Ich würde mit mir nicht so reden lassen; 2. hier wird mit Vermutungen spekuliert.
Ich weiß manches, aber bestimmt bei weitem nicht genug, denn was ist "genug" Wissen? Trotzdem sollte man auch Halbwissen von dem man bisher dachte das es richtig sei mitteilen, denn so funktionieren Foren. Ist die Annahme richtig wird man bestätigt, ist sie falsch wird man korregiert. Wichtig ist nur das man diese Aussagen auch als das hinstellt was sie sind: die bisherige Annahme von Gegebenheiten.
Was ich sicher sagen kann:
Wie an anderer Stelle schon gesagt wurde ist nicht klar ob Wasseragamen einen Nutzen aus UV ziehen, aber schädlich ist es nicht ( außer die Strahlung ist zu stark oder die Wellenlänge ist unpassend, zB. UVC ) und verleiht den Pfleglingen ein leuchtenderes, farbenprächtigeres Schuppenkleid, was wie ich denke ( eigene Meinung ) ein Indiz für eine positive Auswirkung sein könnte.
Licht das Leuchtmittel abgeben wird in Lumen angegeben und dies wird auf vielen Verpackungen angegeben ( zumindest wenn es ein primäres Qualitätsmerkmal dieser ist, wie bei uns der Fall ). Licht pro Fläche ist Lux und wird mit einem Luxmeter gemessen.

Bei Lux bin ich mir nicht 100% sicher aber die Einheit sollte Lumen/m² sein.

Den richtigen Ansprechpartner für dieses Thema wird man nicht finden sondern man muss sich die resultierende Aussage zusammen bauen. Welche Werte gut sind wird man am besten von einem erfahrenen Halter, Vet oder Tierarz erfahren ( nur leider gibt es unter den Tierärzten mehr Möchtegerns als wirkliche themenspezifische Fachleute ). Wie man die durch die oben genannten Werte ausgesuchten Betriebs - und Leuchtmittel installiert und deren Effizienz misst sollte man einem Fachmann überlassen. Anderenfalls sind die gemessenen Werte nur Orientierungshilfen und besitzen keinerlei Aussagekraft.
Die Eigenschaften eines Leuchtmittels sind NICHT von Terrarium zu Terrarium verschieden, nur deren Emittierung durch sinnvolle/unsinnvolle Anbringung sowie die Verwendung eines Reflektors beeinflussen die Effizienz.
Ein Leuchtmittel einer Art gleicht bis auf die herstellungstechnischen Tolleranzen allen anderen des selben Typs.

Bei elektrischen Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

Stefan

PS: Ich bin nicht nur kritikfähig sondern freue mich sogar darüber solange sie logisch nachvollziehbar ist. Quellenangaben sind da immer gern gesehen.
Wer Kritik nicht versteht kann nur intellektuell rückständig sein denn er blockt neue Erkenntnisse und kann und wird sich diesbezüglich nicht weiter entwickeln.
Zuletzt geändert von Phren am Di 08 Mai, 2012 19:34, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Phren
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 5
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » Di 08 Mai, 2012 19:24

Hallo Stefan

danke für deine ausführliche Antwort und Meinung zum Thema.
Was mich jetzt aber erstmal brennend interessieren würde, wer bist du ?
Immerhin bist du hier mit dem 1.Beitrag vertreten und es würde sich anbieten , sich erstmal bei der Forumgemeinde vorzustellen.

Das Thema Licht ist und wird immer wieder umstritten sein und Meßwerte würde ich sicher von keinen Laien als Vorgaben nehmen, um eine Behauptung aufzustellen. Bei uns in der Zooabteilung auf Arbeit wurden auch schon UVB-Messungen gemacht und man konnte schnell erkennen, das so viele Faktoren einwirken, die das Gesamtbild verfälschen können, dass ich es wirklich nur proffessionellen Fachpersonal überlassen würde.

Ach ja, warum sollte ich dir bei elektrischen Fragen vertrauen *grins*, bisher kennt dich hier keiner und denke mal, da solltest du erstmal mit Fachwissen und nicht mit Aussagen und Anschuldigungen überzeugen. Sorry, wenn ich das jetzt so sage, aber so mein erster Eindruck von dir. :(

Was ich bald vergass, herzlich Willkommen hier im Wasseragamenforum.:)
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9099
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Phren » Di 08 Mai, 2012 20:27

Hi Tinie
bin nicht neu hier nur wieder neu, und sorry das ich mich nicht erst wieder vorgestellt habe :oops:
Tut mir Leid wenn ich einen negativen Eindruck hinterlassen habe, auch wenn ich nicht genau weiß wodurch, aber das kannst du mir ja noch sagen.

Wie schon gesagt genug Wissen gibts nicht, aber kann dir versichern das ich nicht grün bin. :D
15 Jahre Halter, 10 Jahre Züchter und das Bücherregal quillt auch über ( alle mehrmals gelesen )
zudem bin ich Elektrotechniker von Beruf, was die Sache mit der Elektrik klären sollte.

UND: Ich sage immer wenn ich mir bei einer Sache nicht sicher bin denn nur so kann man neues lernen.

lg

Stefan

PS: Fragen kann man immer stellen, auch wenn man jemanden noch nicht kennt. Sollte die Antwort nicht überzeugen könnt ihr mich immernoch als "Redenschwinger" stempeln.
Zuletzt geändert von Phren am Di 08 Mai, 2012 20:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Phren
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 5
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » Di 08 Mai, 2012 22:19

Hallo Stefan

darf ich mal fragen, unter welchen Namen wir dich hier kennen müssten , bin ja nun schon an die 10 Jahre bald im Forum und an diese oder jene kann man sich mehr oder weniger besinnen. Wie kommst du jetzt darauf in unser Forum zurückzukehren, habe in deinem Profil gelesen, dass du Boa constrictor imperator hälst, daher ?
Oder besteht der Wunsch wieder auf Wasseragamen ?
Unser Elektriker hat mich neulich auch erstaunt, als ich ihm erklärte, wie sich die Nummer auf den Leuchtstoffröhre zusammensetzt, er wusste noch nicht mal , dass darin das Farbspectrum mit angezeigt wird.....ja , er müsse nur wissen, wie alles angeschlossen wird. :mrgreen:

Hatte das Thema damals nur am Rande mitbekommen und kann da nicht wirklich mitreden, ob T5 oder T8 besser ist, einer sagt es mal so, der andere so, du kennst das ja.:)
Wichtig ist immer, dass die Tiere Licht bekommen und wenn es geht ,hochwertige Lichtqualität, vor allem bei tagaktiven Tieren aus Steppengebieten,dafür sollen sie lieber den ganzen anderen Schnickschnack aus den Handel weglassen, dann passt das auch mit dem Geld. :D
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9099
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Phren » Mi 09 Mai, 2012 18:08

Sorry Tinie, aber das weiß ich nicht mehr. Vlt als Steffan oder sonst eine Abwandlung in der Art müsste es gewesen sein. Es ist auch schon 4 Jahre her das ich hier war. Meine Ex hatte damals Wasser - und Bartagamen. Ich war immer schon der Schlangentyp aber die Wasseragamen fand ich spitze. Jetzt ist das Studium um und ich habe mich entschlossen mir Wasseragamen zu zulegen, allerdings erst wenn ich mir eine Wohnung gekauft habe und das wird bestimmt erst im nächsten Frühjahr sein.
Du weißt ja wie es laufen sollte, erst Engagement, dann Tiere. :)
Elektriker müssen sowas tatsächlich nicht wissen sondern die müssen es installieren können. Vor dem Studium war ich auch 10 Jahre Elektriker, habe aber durch dieses wunderschöne Hobby ein paar Sachen aufgeschnappt, obwohl Schlangen Lampen dieser Art eher nicht benötigen.
Ich hatte früher eine gut laufende Zucht aber es gab leider einen züchterischen Supergau. Ich weiß zwar das so gut wie alle Terrarianer dieses Thema vermeiden wenn sie selbst betroffen waren, aber ich habe mich meiner Meinung nach vorbildlich verhalten und scheue mich deshalb nicht es zu zugeben. Es war leider ein Neuzugang mit Milben und obwohl er ( selbstverständlich ) alleine in seinem Becken saß hat sich denke ich auf diesem weg die Zucht mit IBD infiziert. Die positiv getesteten Tiere wurden eingeschläfert und alle die ich aus Kostengründen nicht testen konnte habe ich an gewissenhafte Leute abgegeben die sich gern eine "Wohnzimmerschlange" halten wollten. Diese waren selbstverständlichdarüber informiert.
Nun halte ich noch 4 sehr schöne und auch etwas besondere Boas und eine Ortriophis taeniurus.
Soviel zu mir, meiner langen Abwesenheit und der Geschichte.

lg

Stefan
Zuletzt geändert von Phren am Mi 09 Mai, 2012 18:26, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Phren
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 5
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Phren » Mi 09 Mai, 2012 21:11

Was soll ich von dieser Äußerung nun halten?
Naja, auch nicht wirklich von Bedeutung. "Virtuelle Hallen der Weisheit" mit allzuoft solch freundlichen Usern gibts genug, nur dachte ich und denke ich das es hier etwas netter zugeht im Umgang miteinander. Ich lese hin und wieder in solchen Foren und dachte mir aus soeben genanntem Grund in diesem könnte man sich auch mal beteiligen.
Wie auch immer durch ein solches Posting geht meine Hoffnung mal eine gute Community zu finden nicht verloren, sowas gibts wohl überall.
Benutzeravatar
Phren
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 5
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » Mi 09 Mai, 2012 23:31

Hallo

jetzt wissen wir doch schon mal ein bißchen mehr von dir , auch wenn ich jetzt noch nicht weiß, wer du vor 4 Jahren hier warst. Aber meine Vermutung, dass du wieder zu den Wasseragamen zurück kehren möchtest, war dann garnicht so verkehrt.
Wenn du noch Ratschläge oder Tipps haben willst, dann kannst du dich gerne an uns wenden und was mein Vorredner anbelangt, ja , mit diesen Usern muss man leben. 8)
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9099
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Do 10 Mai, 2012 08:56

Ich habe zunächst gespannt die Wiederbelebung dieses Themas verfolgt und möchte zumindestens äußern, dass ich jede Beteiligung am Thema "Licht" gut finde und mir scheint auch, dass Stefan nicht stumpf Parolen und Floskeln aus dem Internet wiederholt, sondern ernsthaft an diesem Thema mitwirken wird...

Ich bin froh über jeden geistreichen Beitrag zum Thema Beleuchtung und der Umgangston hier im grünen Forum ist zum Großteil freundlich und vor allem bei Einsteigern zuvorkommend und helfend. Natürlich gibt es auch den ein oder anderen erfahrenen Terrarianer hier, der diese Thema vermutlich zu Genüge kennt und dann auch gerne mal kurz, knapp und vielleicht auch etwas sarkastisch antwortet :D Mit Blick auf den Verlauf des Themas und den beteiligten Personen im Großen und Ganzen aber ein spannendes Diskussionsfeld, welches durchaus zu dem anderen Thema "NOtwendigkeit von UV-Licht" - topic5503.html passt...

Vielleicht sollten man dort weitere Ansätze diskutieren - Wie Stefan bereits bemerkte ist der Eröffnungsbeitrag schon sehr provokant, bzw. mir auch immer noch nicht plausibel... warum gibt es einen festgelegten Wert des UV-Lichts, den Wasseragamen bevorzugen und wer hat das wo festgestellt???

Gespannte Grüße
Cliff
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » Do 10 Mai, 2012 10:43

Hallo Cliff

in der Natur werden ständig Meßwerte von verschiedenen Faktoren in den Habitaten gemacht, gerade die Lichtmessungen wurden schon oft erwähnt, dass wir nicht annährend an diesen Wert herankommen. Selbst wenn wir das wollten, wäre es wärmetechnisch garnicht realisierbar, das ganze Licht zu verbauen, um es naturnah zu gestalten.
Es wurden Alternativen entwickelt und Lichtwerte bekannt gegeben, wo sich das Tier annährend wohl fühlt. Über Jahren kann man dann auch selbst beurteilen, ob es den Terrarientieren mit dieser Beleuchtung und Temperatur gut entwickelt.
Der technische Aspekt ist für mich persönlich manchmal schwer zu verstehen, wenn ich lese, dass dieses eine VG mehr Einfluss auf die Lichtwerte hat, als ein anderes VG und und und.....da muss man schon einen Hang für Physik haben, der fehlt mir leider. :(
Aber beobachte gerne eure Erkenntnisse zu Licht und setze sie gerne für meine Tiere um. :D
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9099
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon s-hulte » Mo 14 Mai, 2012 12:29

Hi

Zur Messung des Lichtes hätte ich auch einmal eine Frage: Ich wollte mir nämlich demnächst ein richtig gutes Messgerät zur Kontrolle besorgen, etwa so etwas hier. Allerdings habe ich gehört, dass es für unsere Zwecke auch "einfachere" Geräte gibt. Ich wollte deshalb fragen wie ihr das handhabt, welche Geräte ihr für die Messung des UV-Lichtes verwendet?

Liebe Grüße
Benutzeravatar
s-hulte
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 3
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » Mo 14 Mai, 2012 12:42

Hallo

leider kann ich dir kein spezielles Gerät nennen, aber man sollte in der Preislage um die 300 Euro rechnen, um einigermaßen verwendbare Werte zu bekommen. Wenn man dann immer wieder im selben Terrarium mißt , hat man auch meist die selben Voraussetzungen und später gute Vergleichswerte.
Manche Zoohäuser habe ich schon gehört , verleihen solche Geräte auch, einfach mal nachfragen.
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9099
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag



VorherigeNächste

Zurück zu Terrarienbeleuchtung



Anmelden  •  Registrieren