Agamen-Forum   Agamen 

Nackenstachler - Art - Geschlecht - Terrariumbau

Hier ist der Platz für alle anderen Agamen - Arten

Beitragvon Alias » Di 30 Okt, 2012 13:56

LadyDragon hat geschrieben:Also leicht anfeuchten, mit einer Hand fixieren und der 2. Hand leicht zupfen.

... mir sei ein Hinweis auf den Stress gestattet, den man so einem kleinen Viechlein damit antut ... wenn ich das jetzt richtig im Kopf habe, sind die etwas kleiner und filigraner als Iguana iguana ...
http://www.terrariengemeinschaft.de /// http://www.sauria.de

"Ich wollte nie den Eindruck eines Verrückten erwecken. Es waren immer andere Leute, die mich für einen Verrückten gehalten haben."
Frank Zappa
Benutzeravatar
Alias
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 89
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon LadyDragon » Di 30 Okt, 2012 14:16

Hallo Cliff,
auch wenn du relativ jungfräulich Acanthosaura übernommen hast, können die 2 sich glücklich schätzen, wenigstens zu wem geraten zu sein, der sich ins Zeugs legt. Ich habe damals erst deren Paludarium gebaut, dann 6 Monate einlaufen lassen, bevor ich überhaupt an einen Tierbesatz dachte.
Ist nun auch schon wieder einige Jahre her.

Ich drücke den beiden die Daumen, dass sie *nur* einige Probleme haben und noch genug Potential bis sie in ihr Paludarium einziehen können.

@ Alias, wenn Cliff die Hütchen nicht entfernt, verlieren die Tiere ihre Nackenstacheln. Ob die nur so weg brechen, oder ob es zu Nekrosen kommt, sagt mir meine Glaskugel nicht. Es ist wohl ein Hübel sie stressen zu müssen, damit man Fehler des Vorgängers nicht tatenlos weiter führt. Was ich in den Bildern sah, war, dass einige Stacheln schon 2 Hütchen drauf haben, sie werden ohne Hilfe nicht abgehen.
Ansonsten bin ich genau deiner Meinung, die Igunana und Acanthosaura unterscheiden sich deutlich. Stress ist es für beide Arten und bei Iguana lief es auch nicht ohne Verletzung für mich ab. Tut mir leid, ich hatte die Tiere auch nur eingestellt bekommen und musste handeln, ob ich wollte oder nicht.
Gruß Lady D :wink:
Benutzeravatar
LadyDragon
 
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon Cliff » Di 30 Okt, 2012 14:29

Hallo Cliff,
auch wenn du relativ jungfräulich Acanthosaura übernommen hast, können die 2 sich glücklich schätzen, wenigstens zu wem geraten zu sein, der sich ins Zeugs legt. Ich habe damals erst deren Paludarium gebaut, dann 6 Monate einlaufen lassen, bevor ich überhaupt an einen Tierbesatz dachte.
Ist nun auch schon wieder einige Jahre her.

Ich drücke den beiden die Daumen, dass sie *nur* einige Probleme haben und noch genug Potential bis sie in ihr Paludarium einziehen können.

@ Alias, wenn Cliff die Hütchen nicht entfernt, verlieren die Tiere ihre Nackenstacheln. Ob die nur so weg brechen, oder ob es zu Nekrosen kommt, sagt mir meine Glaskugel nicht. Es ist wohl ein Hübel sie stressen zu müssen, damit man Fehler des Vorgängers nicht tatenlos weiter führt. Was ich in den Bildern sah, war, dass einige Stacheln schon 2 Hütchen drauf haben, sie werden ohne Hilfe nicht abgehen.
Ansonsten bin ich genau deiner Meinung, die Igunana und Acanthosaura unterscheiden sich deutlich. Stress ist es für beide Arten und bei Iguana lief es auch nicht ohne Verletzung für mich ab. Tut mir leid, ich hatte die Tiere auch nur eingestellt bekommen und musste handeln, ob ich wollte oder nicht.
Gruß Lady D :wink:


Also prinzipiell kann ich Euch beiden zustimmen und ich werde die Tiere wohl zunächst ein paar Tage in Ruhe lassen. Ende der Woche kann ich dann mal vorsichtig versuchen, den beiden bei diesen Häutungsproblemen zu helfen. Bis dahin sorge ich zunächst einmal für die Klimabedingungen im Quarantänebecken (vor allem auf gute Luftfeuchte) :D
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon Cliff » Mi 31 Okt, 2012 14:03

Auch auf die Gefahr hin, dass ich nerve oder der einzige bin, der hier in diesem Thread schreibt (also fast :D ).... hier noch einmal die aktuelle "Bauskizze".

9352

Die Zeichnung erklärt sich wohl von alleine, oder?! :D

Das Aquarium wird mit diese Woche noch geklebt... Holz hole ich Freitag und flüssige Teichfolie ist auch schon bestellt!

Den Nackenstachler geht es ganz gut. Sie haben gestern beide einige Regenwürmer gefressen.

Vorfreudige Grüße
Cliff
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon LadyDragon » Mi 31 Okt, 2012 14:21

Cliff hat geschrieben:Auch auf die Gefahr hin, dass ich nerve oder der einzige bin, der hier in diesem Thread schreibt (also fast :D ).... hier noch einmal die aktuelle "Bauskizze".
Den Nackenstachler geht es ganz gut. Sie haben gestern beide einige Regenwürmer gefressen.

Vorfreudige Grüße
Cliff


Hallo Cliff
auch auf die Gefahr hin, dass ich die einzige bin, die ständig Anmerkungen macht, hier meine heutigen:

Erinnerst du dich, als du für mich solche Zeichnungen machtest?
Es ist ganz wichtig an eine gute Luftzirkulation zu denken. Erinnere dich, ich bestand auf eine breite Belüftung unterhalb der Scheiben und auf eine komplette Gaze als Dach. Dann kommt ein Lichtkasten, der oben offen ist. Ich sehe bei dir das Dach komplett zu.

Ganz besonders freut es mich, dass deine Tiere gut an Regenwürmer gehen, damit haben sie ein super Ernährung.
LG Lady D
Benutzeravatar
LadyDragon
 
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon Cliff » Mi 31 Okt, 2012 14:37

Cliff hat geschrieben:Auch auf die Gefahr hin, dass ich nerve oder der einzige bin, der hier in diesem Thread schreibt (also fast :D ).... hier noch einmal die aktuelle "Bauskizze".
Den Nackenstachler geht es ganz gut. Sie haben gestern beide einige Regenwürmer gefressen.

Vorfreudige Grüße
Cliff


Hallo Cliff
auch auf die Gefahr hin, dass ich die einzige bin, die ständig Anmerkungen macht, hier meine heutigen:

Erinnerst du dich, als du für mich solche Zeichnungen machtest?
Es ist ganz wichtig an eine gute Luftzirkulation zu denken. Erinnere dich, ich bestand auf eine breite Belüftung unterhalb der Scheiben und auf eine komplette Gaze als Dach. Dann kommt ein Lichtkasten, der oben offen ist. Ich sehe bei dir das Dach komplett zu.

Ganz besonders freut es mich, dass deine Tiere gut an Regenwürmer gehen, damit haben sie ein super Ernährung.
LG Lady D


Hey "Lady",

zunächst artig DANKÖ und an die Lüftung habe ich auch gedacht. Vorne kommt auf der ganzen Breite ein ca. 5cm Streifen Lüftungsgitter (der graue Balken in der Zeichnung). Oben wird dann ein 10cm breiter Streifen auf der ganzen Breite im Deckel eingefügt (ist nicht eingezeichnet :D ). Sofern dies nicht ausreichen sollte, gibt es auch noch Möglichkeiten für weitere Öffnungen oder gar Lüfter, aber lieber erst etwas weniger und testen, als später zu viel zu haben... ;-)

Lüftende Grüße
Cliff
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon Cliff » Mi 31 Okt, 2012 14:57

Apropro lüftende Grüße... ich habe mir für oben etwas anderes überlegt. Der Deckel wird bei diesem Terrarium mit Scharnieren eingesetzt und wäre somit komplett aufklappbar! Da der Boden des Beleuchtungskasten komplett aus Draht sein wird ist dieser Weg für die Tiere auch versperrt... Müsste klappen :D

9353
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon LadyDragon » Mi 31 Okt, 2012 15:14

Cliff, ich freue mich und ganz besonders auf eine Baudoko :P Prinzipiell führen viele Wege zum Ziel.
Darf ich dir noch einmal 2 Bilder von meinem Bau einstellen?
007a.JPG
mein Lichtkasten mit Gaze, Lochblech und Leisten, Ich kann ihn bei Bedarf auch schließen, nur gibt es den Bedarf nicht.

011a.JPG
Belüftung unten. Ist 10cm hoch und über die ganze Breite. Oben ist auch noch mal von innen zu sehen. Ansonsten sind hier die Holzwände schon mit Flüssiger Teichfolie versehen. Wasserfall und Teich werden erst dann eingebaut
Gruß Lady D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
LadyDragon
 
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon Cliff » Mi 31 Okt, 2012 15:28

LadyDragon hat geschrieben:Cliff, ich freue mich und ganz besonders auf eine Baudoko :P Prinzipiell führen viele Wege zum Ziel.
Darf ich dir noch einmal 2 Bilder von meinem Bau einstellen?
007a.JPG
mein Lichtkasten mit Gaze, Lochblech und Leisten, Ich kann ihn bei Bedarf auch schließen, nur gibt es den Bedarf nicht.

011a.JPG
Belüftung unten. Ist 10cm hoch und über die ganze Breite. Oben ist auch noch mal von innen zu sehen. Ansonsten sind hier die Holzwände schon mit Flüssiger Teichfolie versehen. Wasserfall und Teich werden erst dann eingebaut
Gruß Lady D


...hast dir die Frage selber schnell beantwortet, oder wie :D

Ich weiß auch, dass einige Leute bei so viel Planung die Augen verdrehen, aber zum einen ist dies Arbeitszeit (Projekt des Jugendzentrums) und zum anderen lieber vorher alles richtig planen, als später reparieren zu müssen ;-)

Die Baudoku wird auch dementsprechend und das ist eine Vorwarnung : :twisted:

Gleich aber Feierabend machende Grüße
Cliff
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon tinie » Mi 31 Okt, 2012 22:34

Hallo Cliff

nun habe ich mich so schlecht und recht durch den Thread gelesen, nebenbei mit dir gechattet und möchte mal meine ersten Eindrücke vermitteln.
Das du schon lange vorhattest, diese Art dir zuzulegen, war mir schon bekannt und nun hast du zugeschlagen.
Habe mir gleich mal die Tiere angeschaut, geschlechtlich kann ich da keine Aussage machen.
Schade ist, dass kein Alter und Herkunft der Tiere bekannt ist. Sie sehen meines Erachtens bisschen mager um die Hüften aus.
Ob es nun Wildfang , FZ oder Nachzucht sind, kann man nicht sagen, es wird über Großhändler auch Nachzucht angeboten, hatte ich neulich erst auf der Liste.
Leider wenn man als Kunde nicht fragt, wird man das nicht unbedingt erfahren und ob die Antwort ehrlich ist.....naja.
FAKT ist, die Kotprobe, aber ist schon in Arbeit, wartest schon auf dein Einsatz.:)

Mit den Stacheln kann zum Problem werden, sowie sie sich braun verfärben und verhärten. Das kenne ich auch manchmal von den Wasseragamen, die
wir im Handel haben, da muss ich auch oftmals mit Hand anlegen.....wie schreiben wir hier nicht Cliff *grins*, aber es hilft .
Behalte es einfach mal im Auge, denn sie sind ja noch neu bei dir, wenn sie jetzt hohe Luftfeuchte bekommen, könnte es durchaus schon voran gehen.

Zu deinem Bau muss ich jetzt erstmal schauen, mit dem Heizelement im Boden hatte ich schon bei den Wasseragamen praktiziert , indem ich eine Heiz-Klebematte unter eine 30er Fliese geklebt habe und in den Humus versenkt habe. Das hatte den Vorteil, das Heizelement kann nicht zerkratzt werden....man kann auch Heizkabel schneckenförmig darunter kleben, und das WA-Weibchen hat stets an dieser Stelle ihre Eier abgelegt.
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9096
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon Cliff » Do 01 Nov, 2012 12:19

hey Tinie,

das Gewicht der Nackenstachler scheint mir in der Tat etwas unterernährt... Aber ich bin ja froh, dass sie schon nach kurzer Zeit wieder fressen und laut Literatur neigen die Tiere eher zu Übergewicht, als zu Unterernährung! Das müsste man in den Griff bekommen :D

Und die Sache mit den Häutungsproblemen an den Stacheln behalte ich im Blick!

Ich habe heute auch herausbekommen, aus welcher Zoohandlung der Vorbesitzer die Tiere erworben hatte und dort angerufen. Laut dem Verkäufer sind die Nackenstachler deutsche Nachzucht... :D Freut mich natürlich, wenn es denn wirklich so ist!

Entspannte Grüße
Cliff

EDIT: Heute wird vermutlich das Aquarium geklebt :D
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon LadyDragon » Do 01 Nov, 2012 16:09

Cliff hat geschrieben:Ich habe heute auch herausbekommen, aus welcher Zoohandlung der Vorbesitzer die Tiere erworben hatte und dort angerufen. Laut dem Verkäufer sind die Nackenstachler deutsche Nachzucht... :D Freut mich natürlich, wenn es denn wirklich so ist!


Hi,
wenn der Fachverkäufer das so genau sagen kann, dann weiß er sicher den Namen des Terrarianers, der ihm seine Nachzucht gibt? Wenn ich das mache, wird es am Terrarium ausgeschildert.
neugierigen Gruß Lady D
Benutzeravatar
LadyDragon
 
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon Cliff » Do 01 Nov, 2012 16:14

Cliff hat geschrieben:Ich habe heute auch herausbekommen, aus welcher Zoohandlung der Vorbesitzer die Tiere erworben hatte und dort angerufen. Laut dem Verkäufer sind die Nackenstachler deutsche Nachzucht... :D Freut mich natürlich, wenn es denn wirklich so ist!


Hi,
wenn der Fachverkäufer das so genau sagen kann, dann weiß er sicher den Namen des Terrarianers, der ihm seine Nachzucht gibt? Wenn ich das mache, wird es am Terrarium ausgeschildert.
neugierigen Gruß Lady D


hihi... ich gebe nur das wieder, was der Verkäufer am Telefon gesagt hat! Ich habe die Tiere wie beschrieben auch nicht von ihm, sondern vom Erstkäufer! Der Verkäufer meinte aber, dass er zu 100% nur Nackenstachler aus deutscher Nachzucht bekommt. Vielleicht hat er auch keine Ahnung, was der Großhändler ihm da andreht, aber so waren seine Worte...

Skeptische Grüße
Cliff
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon LadyDragon » Do 01 Nov, 2012 16:23

Cliff hat geschrieben:hihi... ich gebe nur das wieder, was der Verkäufer am Telefon gesagt hat! Ich habe die Tiere wie beschrieben auch nicht von ihm, sondern vom Erstkäufer! Der Verkäufer meinte aber, dass er zu 100% nur Nackenstachler aus deutscher Nachzucht bekommt. Vielleicht hat er auch keine Ahnung, was der Großhändler ihm da andreht, aber so waren seine Worte...

Skeptische Grüße
Cliff


Sorry, jetzt habe ich echt gelacht. :lol: Ja und der Züchter hat sie auch so schlecht behandelt, dass ihnen die Hörnchen verlustig gingen und sie sonstige Probleme haben. Logisch bei der Masse von Nachzucht, die den Markt überschwemmen :twisted:
Benutzeravatar
LadyDragon
 
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de

Beitragvon Cliff » Do 01 Nov, 2012 16:25

Ich vermute aber eher, dass die Hörner bei dem Erstbesitzer das Zeitliche gesegnet haben :D
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Besuche auch mal unser Partnerforum - http://exotenhalter.de


VorherigeNächste

Zurück zu Agamen



Anmelden  •  Registrieren