Allgemeines und Ankündigungen   Ankündigungen 

neue Gesetzesgebung in Hessen gegen Exoten :-(

Wichtiges vom Admi und den Moderatoren

Beitragvon tinie » Di 23 Okt, 2007 22:23

Hallo

poste hier mal das Zitat und lest es euch selber durch, man muss was dagegen unternehmen und sollte nicht tatenlos zuschauen.

Zitat

Aufruf zur Unterstützung gegen die Gesetzgebung in Hessen!
Schon seit langem beobachtete jeder seriöse Terrarianer die Vorgänge in Hessen zur geplanten Regelung zur Haltung von „Wildtieren einer gefährlichen Art“ mit großem Argwohn.

Es wurde diskutiert und polarisiert, Schlagzeilen und Pressemeldungen fielen ins Auge. Der Terrarianer in Deutschland scheint per se verantwortungslos und profilneurotisch, die Haltung von Reptilien und Amphibien dient lediglich dem Zeitgeist und der Befriedigung des persönlichen Egos.

Erstaunlich ist, dass die Diskussion von Landesvertretern einerseits geführt wurde, die über keine fachlichen Kompetenzen verfügen können und müssen. Andererseits wurden nicht die Experten befragt, sondern lediglich die Vertreter der Tierschützerlobby, die bekanntermaßen wenig bis keine Fachexpertise aufweisen.

Mit erstaunlicher Geschwindigkeit wurde nach der letzten Anhörung am 29.08. nun die Gesetzesänderung durch den Landtag verabschiedet! Die Regierungspräsidien in Hessen sind für die Umsetzung verantwortlich, obwohl das Regierungspräsidium Darmstadt im Vorfeld der Planungen eine Stellungnahme abgab, in der die ganze Regelung als nicht erforderlich und in der vorgelegten Form als nicht durchführbar bezeichnet wurde!

Wer wem damit zu helfen vermeint, ist fraglich. Insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass die vorgelegten „Daten und Fakten“ der Befürworter, an erster Stelle „Pro Wildlife“, völlig aus der Luft gegriffen und nicht belegbar sind!

Die Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde, DGHT e.V., als weltweit größte Vereinigung von Terrarianern und Wissenschaftlern hat ihre Unterstützung angeboten, erwünscht war und ist sie offensichtlich nicht!

Wir lassen uns dies nicht länger bieten, und werden uns wehren.

Gemeinsam mit unseren Arbeitsgemeinschaften Krokodile und Schlangen, dem Serumdepot Berlin e.V. und der Online-Community Schlangengrube.de sowie den Veranstaltern der Terraristika organisieren wir die erforderlichen Mittel um wirkungsvoll vorgehen zu können.

Wir müssen gegen das Land Hessen klagen!!
Die ersten rechtlichen Schritte wurden durch einen anonymen Spender finanziert.
Wir können die erforderlichen Mittel für die Rechtsberatung und Durchführung nicht alleine aus den Mitgliedsbeiträgen finanzieren. Die geplante Gesetzgebung betrifft jeden, unabhängig von einer Mitgliedschaft in einem Verein oder einer Gesellschaft.

Jetzt sind „nur“ die „gefährlichen Tiere einer wildlebenden Art“ betroffen, aber es wurde bereits vermeldet, dass in Hessen künftig jede Exotenhaltung untersagt werden soll! Egal ob Kornnatter, Bartagame, Schildkröte oder Gecko! Es betrifft jeden!

Wir können jedoch als DGHT e.V. alle Terrarianer vertreten, denn als Sprachrohr für Tausende Terrarianer können wir uns Gehör verschaffen, im Gegensatz zum Einzelnen.

Wenn jeder Halter nur einige Euro spendet, die treuhänderisch auf unserem Konto verwaltet werden, können wir eine Kampagne finanzieren, die nach Aussage der Anwälte Erfolg verspricht.

Spenden Sie noch heute auf das Konto der Dresdner VR-Bank
(BLZ 850 900 00) Konto 3514731003,
IBAN: DE28850900003514731003, BIC: GENODEF1DRS,
Stichwort „Hessen“.

Wir werden Sie in Kürze über die geplanten Schritte und die weiteren Aktionen informieren!
Ebenfalls werden wir Ihnen die Stellungnahmen, Schreiben und Vorschläge aller Involvierten im Netz zur Verfügung stellen, sodass Sie sich selbst ein Bild über die unglaublichen Vorgänge machen können.

Offenbar scheint die hessische Landesregierung die Terrarianer als eine nicht ernst zu nehmende Minderheit von Nichtwählern wahr zu nehmen. Dieser Fehlinterpretation wollen wir entgegen wirken.
Unterstützen Sie uns jetzt, bevor es zu spät ist!
Informieren Sie sich, wir halten Sie auf dem Laufenden!

DGHT e.V.
AG Krokodile
AG Schlangen
Schlangengrube.de
Serumdepot Berlin e.V.
Terraristika
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9097
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon Marc900 » Mi 24 Okt, 2007 14:18

ey sag mal sind die doof oder was? die können doch nicht alles verbieten. also das find ich echt Mist. gut das ich aus niedersachsen bin...
Benutzeravatar
Marc900
 
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » Mi 24 Okt, 2007 14:58

Hallo

ja, so wollte ich es nicht ausdrücken, aber im Grunde genommen schon eine Frechheit und wenn das noch auf andere Bundesländer übergreift, dann könnten wir unser Hobby an den Nagel hängen. Ganz so einfach wird es sicher nicht sein, aber man muss eben was dagegen tun und die ersten Initiativegruppen ,wie DGHT - der größte herpetologische Verband und einige Internetportale machen sich gegen diesen Beschluss stark.
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9097
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Chrisy » Mi 24 Okt, 2007 17:23

Hi, genau, wenn erstmal ein Bundesland Erfolg hat ziehen andere mit!!

Nur wie stellen die sich das vor?
Was machen dann alle Reptilienhalter die jetzt schon Reptilien haben?
Aber da gibt´s wieder sicherlich Sondergenehmigungen die richtig Geld kosten, das ist Deutschland!!
Die erfinden immer wieder was Neues. :twisted: :twisted:

Es dauert nicht mehr lang und das Volk geht wieder auf die Straße wie ´89 in Leipzig, mit Recht!!!!
Benutzeravatar
Chrisy
 
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Killer2000spy » Mi 24 Okt, 2007 18:11

Hallo

Es wäre dann echt angebracht ne unterschriften kampange zu starten. Wie wollen die, wenn sie es überhaupt durchbekommen, wer Reptilien hält und diese dann abgibt? Nur als beispiel, was würden die machen wenn man sie nicht abgibt, und wohin soll man sie abgeben wenn die Haltung untersagt wird. Es wird dann sicher einige geben die Trotzdem weiterhin Reptilien halten.
Ich glaube fest daran das sie damit nicht durchhkommen werden. Es gibt zu viele Reptilienhalter.
MFG Markus & Nicole
See you later your Agaminator

1.2 Physignathus cocincinus
Benutzeravatar
Killer2000spy
Foren-AS
Foren-AS
 
Beiträge: 1477
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » Mi 24 Okt, 2007 18:24

Hallo

hatte mir da auch schon meine Gedanken gemacht, wie ist es denn in der Realität. Es werden immer mehr mit dem Hobby Reptilien, da ich in dem Bereich arbeite , kann ich das ganz realistisch einschätzen. Wer will denn das alles kontrollieren, oder wollen sie dann in dem Bereich Arbeitsplätze schaffen ? Glaube ich eher nicht.

Abschaffen vorhandener Tiere können sie nicht, dann müßten sie gewährleisten,dass sie ordnungsgemäß untergebracht werden und das wäre widerum mit Geld verbunden, was kein Bundesland imo übrig hat.

Denke eher, die Umsetzung dieser Gesetzesauflage wird nicht einfach werden, wenn es überhaupt soweit kommen sollte.
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9097
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » Mi 24 Okt, 2007 23:16

Hallo

die Gesetzesauflage gilt schon seit 9.10.2007 und es gibt auch eine Liste der verbotenen Tiere. Schaut mal hier
http://www.rp-darmstadt.hessen.de/irj/R ... 87729348f0

Habe zwar keine Gifttiere, aber man kann nur froh sein als Terrarianer nicht in Hessen zu wohnen. :( :twisted:
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9097
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Shelderan » Do 25 Okt, 2007 07:13

Halllo,
soweit ich weiß, gibt es fr bestehende Tiere und deren halter einen Bestandsschutz, was heißt, dass die Tiere Meldepflichtig sind, sie aber behalten werden dürfen.
Auf der anderen seite sehe ich das etwas kritischer als viele andere hier.
Es geht hier im Moment NUR um giftige Tiere, die tödlich sein können. Hab mir die Liste der Tiere zwar nicht angeschaut, aber ich finde es derzeit schon bedenklich, dass sich jeder "Trottel" ne Hornviper oder nen Brillencaiman halten darf. Das sollte imho besser kontrolliert werden, in Form von Fachkundenachweis, etc. Nen Verbot ist da sichern icht das richtige, keine Frage, aber dass es mal nen bischen besser kontrolliert wird, wer sich giftige oder gefährliche Tiere zulegt, halte ich für nicht ganz verkehrt.

Ich frage mich nur gerade, wie sie das anstellen wollen. Da hat jetzt jemand 50 Großspinnen, die sich natürlich auch vermehren. Muss er den Nachwuchsjetzt töten? Weil... verkaufen darf er ihn ja icht mehr. Halte die Form des Gesetzes für nicht durchsetzungs und nicht Kontrollierfähig.

My 2 cents,
Rüdiger
Alle Menschen leben auf der gleichen Welt, aber nicht alle haben den gleichen Horizont.
1.1 und 0.2 P.Cocincinus
Benutzeravatar
Shelderan
Eroberer
Eroberer
 
Beiträge: 229
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon sunrose66 » Do 25 Okt, 2007 14:22

Hi, ich komme aus Hessen, und sehe das etwas optimistischer. Das mit den Gifttieren finde ich ok. In einem Nebenort von uns hat ein junger Mann seine Freundin mit einem 2jährigen Kind über Nacht verlassen, und ihr als Andenken seine Giftschlangen in viel zu kleinen Terrarien, und nicht abgesichert hinterlassen. Die junge Frau hat den Tierschutz informiert, da sie mit den Schlangen überfordert war, und Angst um ihren kleinen Sohn hatte.
Allerdings sollte das Gesetz für alle Reptilien rauskommen, werde ich bestimmt nicht meine Agamen und Basilisken abgeben.
Außerdem wo sollten die Tiere hin? Bei uns gibt es kein Tierheim, was Reptilien aufnimmt.
Allgemein für Reptilien wird das Gesetz bestimmt nicht durchkommen, da die Kontrolle nicht möglich ist. Wer geht schon mit einer Echse an der Leine draußen Gassi :) ???

LG Marion
Benutzeravatar
sunrose66
Eroberer
Eroberer
 
Beiträge: 102
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » Fr 26 Okt, 2007 20:50

Hallo

@Rüdiger, über die Kontrolle habe ich mich auch schon meine Gedanken gemacht, wenn ich mir zig giftige Spinnen im Keller halten würde, wer weiß das und wer will das kontrollieren. Gut, wenn ich darüber rede, kommt es irgendwann an der richtigen Adresse an, oder wenn man Publik über Internet macht, aber im Großen und Ganzen, wie will man das kontrollieren ?
Das ein Riegel über die Anschaffung von Gifttieren geschoben wurden ist, kann ich nachvollziehen, wäre dann aber eher für eine Sonderegenehmigung im Zusammenhang mit einen SKN, das sehe ich schon für Wichtig !
Die Möglichkeit alle Reptilien zu verbieten halte ich dagegen für Sinnlos und man kann nur hoffen, das solch ein Gesetz nicht durchkommt.
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9097
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon theresa » So 08 Jun, 2008 19:36

die haben sie nich mehr alle :evil: :evil: :evil:
aber das bekommen die eh nich durch :P dafür gibt es zu viele terrarien halter.........
Benutzeravatar
theresa
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 38
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » Mo 09 Jun, 2008 12:05

aber das bekommen die eh nich durch dafür gibt es zu viele terrarien halter.........


Hi Theresa, nicht aufregen :-)...ein prinzipielles Verbot der Terrarientiere werden sie nicht durchbekommen. Einige Tierarten mussten sie schon wieder von ihrer Verbotsliste streichen. Die anderen Bundesländer tun sich mit solch einer Regelung, die es in Hessen gibt noch sehr schwer und es hat noch keiner der anderen Länder nachgezogen.
Wenn ich schon alleine an die Behörden denke, wo man die Reptilien mit Cites-Anhang anmelden muss, selbst die kennen sich kaum mit den Gesetzmäßigkeiten, geschweige denn mit den Tierarten aus. Sie sollten da erstmal eine Richtlinie mit Fachpersonal aufstellen, dann macht es wenigstens Sinn.
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9097
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon morticia » Do 02 Sep, 2010 09:05

ZUR INFO: ich habe den vorherigen Eintrag komplett gelöscht, denn er war 1. lediglich zu Werbung gemacht worden und 2. vollkommen diffus und schräg. Diese Eintrag von Sabrina bezog sich auf den gelöschten Eintrag und bezieht sich auch darauf. Gruß Cliff


Kannst du deine Werbung nicht wo anders machen???? :wallb:

Denke auch das es sehr schwer sein wird ein verbot für alle Terrarientiere einzuführen. Gefährliche Tiere sollten meiner Meinung nach in ganz Deutschland stärker kontrolliert werden. Und die Haltung ggf. verboten. Wenn jemand die richtige Sachkunde hat und dies regelmäßig kontrolliert werden würde, hätte ich damit auch keine Probleme. Es fängt ja schon damit an das jeder sich jedes Tier leicht besorgen kann, wenn er möchte. Finde es schon krass das ich mir einfach ein Krokodil übers Internet bestellen kann :wallb: .

Hoffe das es irgendwann sinnvolle Lösungen geben wird.

lg Sabrina
Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen. (Plato)
Benutzeravatar
morticia
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 63
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag




Zurück zu Ankündigungen



Anmelden  •  Registrieren