Wasseragamen - Forum   Terrarienbau/Technik von A-Z 

Planung Umbau 2013

Hier versuchen wir Dir Deine Fragen rund um die Technik welche zur Reptilienhaltung nötig ist zu beantworden - von A wie Außenfilter über T wie Terrarium bis Z wie Zubehör

Beitragvon AndreasH » Sa 25 Mai, 2013 16:25

Hi,
die Alternative ist eben eine Pumpenbetriebene Gießanlage. Da gibt es ja u.a. die Gardena Micro Drip. Dort gibt es verschiedene Pumpensysteme. Leider hält das System vom Prinzip kein Hochdruck aus, arbeitet mit Niederdruck. Die Tropfer werden nur in den Schlauch gedreht und arretieren sich dort, Aber nichts druckfestes. Habe es selbst mal mit Hochdruck ausprobiert;-) das macht nur plopp plopp,.. und die Düsen fliegen weg...

Blöde ist nur das diese Schläuche ja auch versteckt werden wollen.

Andreas


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon AndreasH » So 26 Mai, 2013 11:58

Hi,
hier mal ein erstes Bild meines neuen Baby Terrarium, was noch im Bau ist, aber die Tage fertiggestellt wird.
Innen habe ich es komplett mit Styroporplatten isoliert, 2 Lagen Flex-Fliesenkleber und 1 dickere Lage Fliesenkleber/Farbe/Perlite um eine Struktur an der Oberfläche zu schaffen, weniger um Moose darauf wachsen zu lassen, sonst hätte ich echtes Hypertufa angemixt das keine Farben und keinen Fliesenkleber enthält.

Es kommt noch ein UV HQI Scheinwerfer und eine andere Grundbeleuchtung in das Baby-Terrarium, sowie eine Badeschale, Erdboden und einige Echte Pflanzen sowie Diverse Äste versteht sich.
Die Tür kommt zum Schluss dran unc hat natürlich eine Scheibe;-)

9674


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Mo 03 Jun, 2013 18:46

Hi,
der große Container ist da, der Umbau hat begonnen. Heute habe ich Im Zimmerterrarium die Technik demontiert, war nicht einfach mit den Tieren drinne. Die sind aber relativ zahm und mein rumgewerke im Terrarium fast schon gewöhnt. Ein kleines Weibchen musste ich ins Jugend Terrarium umquartieren, schien recht gestresst zu sein, erholt sich gerade. Ich kann den Stress momentan nicht abschalten, ihn nur versuchen zu minimieren.

Im Großen Terrarium habe ich mittlerweile auch mein Ziel erreicht, den linken Teil abzutrennen. Morgen früh noch ein paar Löcher stopfen, noch eine HQI, Badeeimer, Äste und Pflanzen reinstellen und die Großen Tiere umquartieren. Zum Glück erwies sich mein großes Männchen "Max" inzwischen als relativ Handzahm, was es einfacher macht ihn stressarm heraus zu holen. Die Weibchen und das 2. Männchen sind Zahm, und problemlos auf die Hand zu bekommen. (die Jungtiere im Babyterrarium sind mir schon fast zu zahm mittlerweile ;-) springen mit beim Füttern immer auf den Arm oder die Hände.)

Auf jedem Fall liege ich gut im Zeitplan.


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Mi 05 Jun, 2013 10:40

Hi,
kleiner Statusbericht. DIe Adulten Tiere sind alle im abgeteilten Terrarium untergekommen. Die Babys im Babyterrarium.

Ich bin dabei abzureissen,.. das Problem ist der Transportweg nach draussen. Für jeden Eimer Schutt durchs ganze Haus rennen draussen zum Container. Ich habe nicht gedacht das ich es so stabil gebaut hatte. Die hälfte an Schichtdicke hätte bereits einen halben Elefanten ausgehalten, -) Aktuell ist es meistens Styropor und Hypertufa/Fliesenkleber was ich "abbaue". Ich komme mir vor als ob ich Minecraft im Terrarium spiele mit dem Ziel alles weg zu schaffen.
Dabei ist das Schwerste das abreissen der Innen und Aussenwand- alles Rigips-Platten mit verspachtelt/Gipsten Schraubenköpfen...Sch.. arbeit ,-)

Ein paar Fotos sind angehängt.

9694
Ich beim herrichten der Übergangs-Ecke.
9692
Das Übergangs-Terrarium
9693
Der Abriss aktuell.


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Do 06 Jun, 2013 13:45

Hi,
heut morgen habe ich ein 160l Aquarium gekauft, welches später in das Terrarium kommt. Danach weiter ans Entkernen. Bis jetzt ist die gesamte 2. Ebene demontiert. Nachher werde ich noch etwas an der Rückwand demontieren und denn morgen weiter machen. Mein Ziel ist es in dieser Woche das gesamte Terrarium abzubauen ausser der kleine Raum für die Adulten Tiere.
Ich denke das ich morgen, Freitag zum Großteil fertig werde, denn schauen wie die Wände und Decke aussieht, evtl. die noch streichen und denn gehts schon ans Neu aufbauen des ersten neuen Terrariums.


Was mir aber beim Zerlegen der Holzteile im Innern aufgefallen ist, das es extrem morsch geworden ist. Nicht feucht oder faul, aber ich habe einige 12mm OSB Verlegeplatten mit bloßer Hand mit Leichtigkeit brechen können. Ich hoffe das die 15mm OSB Platten vom Schreiner eine bessere Qualität haben. Mein erstes Jugendterrarium hatte ich ja auch aus 15mm OSB Platten zusammen gebaut, die waren nach einem Jahr noch wie neu!
Ich werde das Holz auf jedem Fall vorher mit einer Wetterfester Holzlasur versiegeln in der Hoffnung des es länger hält. Andererseits baue ich eh alle paar Jahre ein neues Terrarium...

Beim Entkernen des Terrariums fiel mir auf, das ich teilweise extrem dicke Styroporplatten für die Wände benutzt hatte. Unnütz finde ich. In Zukunft werde ich wohl eher auf 20-30mm Platten gehen. Diese verursachen beim demontieren weniger Abfall und lassen sich demnach auch leichter entfernen. Der Isolationswert spielt eher eine untergeordnete Rolle, da ich Styropor mit Strukturierter Oberfläche eher als Dekoration in einem Terrarium sehe.

Hier ein aktuelles Foto von Aussen mit geöffneten Fenstern:

9695


Übrigens war ich ja vorhin bei "Hornbach" in Hamburg. Normal fahre ich zu unseren Lokalen Baumärkten, die hatten aber keine Aquarien auf Lager. Dort sollte ich häufiger hingehen,. Die haben ein komplett anderes Sortiment. so gibt es z.B. rechteckige PE-Fertigteiche in einigen Variationen. Auch preislich durchaus OK. Ich denke bereits daran vielleicht eines der Terrarien mit einem solchen Wasserteil auszustatten anstelle eines Aquariums. Ich muss mal sehen;-)


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Mo 10 Jun, 2013 14:50

Hi,
ja es geht weiter im Umbau,.. das aktuelle Foto sieht nun ganz anders wie gewohnt aus. Das Terrarium ist zu 100% verschwunden aus der Ecke und es geht ans zusammenbauen des Holz-Terrariums.
Das geht zwar recht schnell, jedoch muss ich Trockenzeiten für die Holzschutzfarbe etc. einrechnen, das es doch wieder etwas dauert. Einen Großteil der schweren Teile habe ich bereits im Keller liegen, der Rest liegt draussen im trocknen. Ich mache mir nur noch Gedanke um die Konstruktion der Bodenplatte, ich muss da einen Kompromiss zwischen Stabilität und Rollbarkeit erarbeiten. Wäre der Fussboden absolut eben kein Problem, ist er aber nicht.


Hier aber schonmal das erste Foto:

9696


Ich bin noch am überlegen ob dich den noch bestehenden Terrarienteil wirklich abreissen soll. Er passt sehr gut in den Raum. Evtl. Improvisiere ich da ein wenig und benutze einen Teil davon weiter, baue aber den Innenbereich um. Ich dachte daran den Technikbereich grundlegend zu lassen im vorderen Teil evtl ein Baby oder InsektenSchrank zu Bauen. Die beiden OSB Terrarien stehen denn in L-Form nebeneinander was raumtechnisch optimaler ist. Das sich die Tiere bei einer L-Form theoretisch sehen können ist ein anderer Punkt den ich später optimieren werde.


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Mo 10 Jun, 2013 14:56

Großbaustelle! :D Ich bin gespannt auf das Endprodukt ;-)
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Di 11 Jun, 2013 14:02

Cliff hat geschrieben:Großbaustelle! :D Ich bin gespannt auf das Endprodukt ;-)


Und ich erst ;-)

Das mit den Untergrund mache ich jetzt übrigens so:
Ich schraube eine Holzleiste alle 50cm unter die Grundplatte, diese Holzleisten haben aussen Bohrungen, wo ich eine Einschlagmutter eingebracht habe. Dort kommt je eine Schraube hinein um das Terrarium hinterher auszurichten (Gesamt 12 Füsse). Beim Bau bewege ich das Teil auf Möbelrollen, die man auf einem Foto sehen konnte. Wenn ich das Terrarium später bewegen möchte kann ich es problemlos wieder auf diese Rollen stellen und verschieben.

Ich bin gerade noch dabei diese Konstruktion zu bauen bzw. warte mit der Holzlack antrocknet. Denn wird die Platte das letzte mal umgedreht.

Als Wasserfester Dichtanstrich habe ich übrigens "Do it" Dichtfolie im 3kg Eimer besorgt. Das lag bei 6,- Euro/kg. Der Artikel von Knauff war 1,- Euro je kg teurer. Heute Nachmittag geht es wieder erstmal ans Anstreichen großer Holzteile, denn wird zusammengeschraubt.


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Di 11 Jun, 2013 17:24

Hi, neuer Stand, neue Bilder;-)

Ich habe heute die Seiten sowie die erste Rückwand befestigen können. Ausserdem habe ich die Bodenplatte komplett fertiggestellt.

9698
Die Bodenleisten mit EInschlagmuttern

9699
Die Bodenplatte komplettiert

9697
Jetzt stehen die Seiten bereits und einige Holzteile die Kontakt mit dem noch nicht montierten Rahmen haben, habe ich mit Holzschutzfarbe vorbehandelt.


Verdammt groß das Teil, vor allem die Höhe ist wahnsinnig. Bereits im Rohbau kaum noch anzuheben. Ich bin froh wenn ich den rohen Holzbau erstmal fertig habe, denn kann ich das ganze Werkzeug drum herum endlich wegräumen und das Teil an seinen Platz stellen um es einzurichten.


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon s_roesle » Mi 12 Jun, 2013 07:17

Was für ein süßes, kleines Terrarium.

.. Späßle! sieht jetzt schon riesig und vielversprechend aus ;-)
Bier hinterlässt keine Rotweinflecken ;-)
Benutzeravatar
s_roesle
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 279
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Mi 12 Jun, 2013 09:29

Ich gebe Heidi recht! ob das wohl artgerechte Haltung ist :P
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Mi 12 Jun, 2013 09:31

Wieso;-) das wird das neue Kinderzimmer;-)


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Mi 12 Jun, 2013 17:54

Hi,
Heute habe ich den kompletten Rahmen fertiggestellt. Morgen wird der vordere Rahmen montiert und denn gehts ans Einrichten wenn alles klappt.

Aktueller Stand:
9824


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Do 13 Jun, 2013 17:57

Aktueller Stand:
9825


Ich habe einige Hölzer bereits im Hintergrund mit Holzschutzfarbe vorbereitet, werde morgen theoretisch fertig mit der Holzarbeit.


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Fr 14 Jun, 2013 06:29

Hi,
Wie auf den Bildern evtl. zu erkennen ist, habe ich den vorderen, unteren Querbalken zu Stabilisierungszwecken in einem Stück verschraubt und nicht wie ursprünglich geplant, getrennt. Ich wollte das Aquarium ja direkt hinter den vorderen Holzplatten stellen. Jetzt wird es wohl direkt hinter den Balken platziert werden, geschützter vor möglicher Beschädigung von der Vorderseite her. Dadurch erreiche ich aber insbesondere mehr Schwimmraum und Wasserfläche für die Wasseragamen. 160l ist kein all zu grosses Aquarium. Ich werde die Wasserfläche aber durch Einbau eines Wasserfalles und kleinen Wasserbereiches direkt davor aber noch etwas vergrössern.

Ich habe schnell gemerkt, das ich zeitlich keine 2 Terrarien fertig bekomme, da ich einen Teil erst abreissen kann, wenn das erste fertig ist. Daher werde ich mich nun auf die normale Fertigstellung des ersten konzentrieren und die Tiere erst denn umsetzen wenn es läuft.

Den Container vorm Haus kann ich leider nicht ewig stehen lassen, daher werde ich diesen die nächsten Tage abholen lassen. Den Restmüll vom noch stehendem Terrarienteil werde ich wohl mit dem Auto zur Entsorgung fahren müssen. Was solls,...

Ich denke ich bekomme heute die Fenster eingebaut und kann den Rohbau somit fertigstellen. Bilder folgen.


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag



VorherigeNächste

Zurück zu Terrarienbau/Technik von A-Z



Anmelden  •  Registrieren