Druckansicht
 Archiv   Archiv-Terrarienbau-Technik von A-Z 

Neuling hat fragen zum Terrarienbau

Hier findest Du Beiträge zum Thema Terrariumbau-Technik von A-Z welche älter als 365 Tage sind!!
Forumsregeln
Du befindest Dich im Archiv des Wasseragamenforums :!:
Hier geschriebene Beiträge können von neuen Erkenntnissen bei der Haltung von Wasseragamen abweichen - wir bitten dies zu beachten und bei Fragen ein neues Thema hier zu eröffnen.

Beitragvon Gast » Do 02 Dez, 2010 19:37

Hi, also als Termometer würde ich dir lieber das Thermo Control PRO II von Lucky Reptilie empfehlen.
Benutzeravatar
Gast
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 46
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon terra » Do 02 Dez, 2010 22:19

Hallo,

verstehe nicht was das mit einen Thermometer zu tun hat - das ist eine Temperatursteuerungen wonach doch nicht gefragt wurde und wo die Preise nicht klar ersichtlich sind "ab 39€".
Ich muss keine 40€ ausgeben um die Temperatur im Terrarium zu messen.
Mit freundlichen Gruß Jörg

Wasseragamen-FAQ Reptiliendatenbank Reptilienanzeiger Bei Dir fehlen Angaben zum Bild und Du weißt nicht wie Du diese einfügen kannst? Eine Beschreibung zum Einstellen der Daten ist --->>>hier<<<--- zu finden.
Benutzeravatar
terra
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2365
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag
Artikel in Reptiliendatenbank: 158


Beitragvon Gast » Fr 03 Dez, 2010 13:46

Zu 99% wird nicht nur die Temperatur im Terrarium gemessen, man will doch ein Konstantes Klima und das kann ich über denn Controller der mir auch die Temperatur und die Luftfeuchte anzeigt regeln oder?
Benutzeravatar
Gast
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 46
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Waterdragon » Fr 03 Dez, 2010 18:30

Ich habs ehrlichgesagt auch nicht verstanden. Ausser das Terrarium steht draussen in der Garage. Das einzige was ich habe ist ein Thermostat, der an heissen Tagen verhindert dass die Halogenlampen angehen (5,-). Sonst ist alles Zeitgesteuert.
Und die Luftfeuchtigkeit mit einem Hygrometer und einer Beregnungsanlage auf einen bestimmten Wert zu regeln ist technisch gar nicht möglich (und auch nicht nötig). Das richtet sich bei mir rein nach dem Wasserbedarf der Pflanzen.
Benutzeravatar
Waterdragon
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 446
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Freak1 » Fr 03 Dez, 2010 20:31

Hallo

Ich finde das Teil jetzt laut der Beschreibung recht praktisch müsste man mal testen .

die Luftfeuchtigkeit mit einem Hygrometer und einer Beregnungsanlage auf einen bestimmten Wert zu regeln ist technisch gar nicht möglich


Aso und warum nicht ?

Gruß Peter
Crotaphytus Collaris New Mexiko/Texas 1.3
Crotaphytus Collaris Utah 1.1
Degu 3.0
Benutzeravatar
Freak1
Eroberer
Eroberer
 
Beiträge: 138
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Waterdragon » Fr 03 Dez, 2010 21:39

Weil es keinen unmittelbaren Zusammenhang zwischen dem Sprühen und der rel. Luftfeuchtigkeit gibt (siehe zB. http://de.wikipedia.org/wiki/Luftfeuchtigkeit)
ZB. kann feiner Nebel die Luftfeuchtigkeit absenken, weil sich die Wassermoleküle aus der Luft an die feinen Tröpfchen anlagern, genauso wie bei Staub oder Rauch.
In meinem zeitgesteuert beregneten Terrarium schwankt sie nur zwischen 85 und 95% (wohlgemerkt auch wenn ich deutlich mehr oder weniger reinsprühe). Das ist viel weniger als die Messgenauigkeit bzw. Hysterese von so einem Gerät. Stattdessen geht es um die richtige tägliche Wassermenge bei der auf der einen Seite die Pflanzen genug Wasser kriegen und auf der anderen Seite das Substrat nicht versumpft. Das kann man nur durch Ausprobieren rauskriegen.
Benutzeravatar
Waterdragon
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 446
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Marco24 » Mo 06 Dez, 2010 19:49

Hi,
Also ich habe ein normales Thermometer mit 2 Füllerleitungen, damit ich 1mal das Schrägeabteil vom Terrarium messen kann und 1 mal das hohe Abteil von Terrarium essen kann.
Am Wochenende kommen noch 3 neue Pflanzen rein.
Hier mal eine Liste was zur Zeit für Pflanzen drinen sind:
1x Yucca Palme
2x Efeutute
2x Ficus benjaminii
1x Chamaedorea 8 kann ich den drinnen lassen?)
2x Farn (nur die wurzeln er muss erst wieder richtig aufblühen hatte ich aus den Garte)
Am Wochenende kommen noch 3 neue Pflanzen rein, Aber ich suche noch eine Pflanze wo groß wird für den 2 Meter bereich wisst ihr da eine schöne?
Ich wollte mal fragen was ihr so zu mein Terrarium meint?
mfg Marco
Benutzeravatar
Marco24
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 55
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Waterdragon » Di 07 Dez, 2010 19:05

Pflanze: Schefflera (Strahlenaralie). Allerdings gehen erfahrungsgemäss Kletter und Hängepflanzen am besten.
Ist doch alles toll, nur viel mehr grün dürfte es für mich sein.
Benutzeravatar
Waterdragon
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 446
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Marco24 » Fr 17 Dez, 2010 14:15

Hi,
heute habe ich festgestellt das in mein Terrarium sehr viele kleine Obstfliegen am boden rumkrabbeln und rum fliegen kann ich was dagegen tun? Ich habe neue Pflanzen eingesetzt diese Woche aber die Erde von den gekauften Pflanzen abgemacht woher kommen die den?
MFG Marco
Benutzeravatar
Marco24
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 55
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Waterdragon » Fr 17 Dez, 2010 19:08

Wenn der Torf "Weiss"torf ist, sollten sie nach einiger Zeit wegen Nährstoffmangel verschwinden. Du solltest darauf achten dass der Bodengrund nicht zu nass wird und dass keine organischen Abfälle (Blätter, Futterreste) liegen bleiben. Helfen tun "Fleischfressende" Pflanzen oder Asseln. Auch einige Regenwürmer kannst du freilassen.
Benutzeravatar
Waterdragon
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 446
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag



Vorherige

Zurück zu Archiv-Terrarienbau-Technik von A-Z



Anmelden  •  Registrieren