Wasseragamen - Forum   Bücher von A-Z 

Manthey/Schuster - Agamen VS. Manthey - Agamen der Welt

Hier findest Du Buchempfehlungen rund um die Terraristik.

Beitragvon Cliff » Fr 30 Dez, 2011 11:16

Moin Moin,

mir liegt hier das Buch Agamen von Ulrich Manthey und Norbert Schuster vor und da ich meine Terraristik-Bücherecke gerne erweitern möchte, bin ich heute auf das Buch:

Agamen der Welt Band 1. von Ulrich Manthey


gestoßen. Nun habe ich folgende Fragen:

1. Kenn jemand dieses Buch und ist es eine Erweiterung zu dem Buch Agamen? und
2. Kommen im 1. Teil auch die von mir geliebten grünen Wasseragamen vor?

Hat sonst noch jemand Büchertips in Bezug auf Terraristik allgemein und Agamen im Speziellen?

Folgende Bücher habe ich bereits - als Info, damit nicht eins davon empfohlen wird :roll: mit persönlicher Beurteilung (rein subjektiv mit Smilies und sehr wohlgesonnen)

    Grüne Wasseragamen- und Segelechsen | von Heiko Werning - Natur- und Tierverlag - 127 Seiten :big_1043:

    Die Grüne Wasseragame (Art für Art Reihe) | von Heiko Werning :big_1044:

    Terrarieneinrichtung | Thomas Wilms - Natur- und Tierverlag - 127 Seiten :big_1043:

    Bromelien, Orchideen und Farne im Tropenterrarium | von Benjamin Schwarz, Wolfgang Schwarz - Natur- und Tierverlag - 127 Seiten :big_1043:

    Ihr Hobby, Paludarium | von Hans Gonella - Bede-Verlag :big_1043:

    Agamen | von Ulrich Manthey und Norbert Schuster, Herpetologischer Fachverlag – 119 Seiten :big_1043:

    Terrarientiere | von Siegfried Schmitz - Verlagsgesellschaft mbH – 127 Seiten :big_1044:

    Terrarien | von Hans Meulblok – Verlag Karl Müller GmbH – 64 Seiten :big_1028:

    Terrarium für Einsteiger | von Werner Ullrich – Falken Verlag – 129 Seiten :big_1044:

    Insektenfressende Echsen im Terrarium | von Elké Ulber – bede Verlag GmbH – 65 Seiten :big_1053:

    Grundkurs Terraristik | von Astrid Falk – Ulmer Verlag – 125 Seiten :big_1044:

    Echsen | von Harald Jes – Gräfe und Unzer Verlag GmbH – 63 Seiten :big_1053:

    Bunte Terrarienwelt | von Beate Karbe und anderen – Tetra-Verlag – 160 Seiten :big_1044:

    Echsen | von Günther Peters – Edition Leipzig – 135 Seiten :big_1044:

    Enzyklopädie der Tierwelt / Reptilien und Amphibien | – Jahr Verlag GmbH & Co. - 240 Seiten :big_1037:

    Echsen 1 | von Manfred Rogner – Ulmer Verlag – 281 Seiten :big_1043:

    Echsen - Vermehrung von Terrarientieren | von Dr. Reinhold Bech und Ulrich Kaden – Urania Verlag – 168 Seiten :big_1043:

    Bunte Welt in Terrarien | Wolfgang Bechtle, 1971, 72 Seiten :big_1044:

    Die Reptilien | Archie Carr, 1976, 188 Seiten :big_1044:

    Grundlagen der Reptilienhaltung | Dieter Lilge, Harr van Meeuwn, 212 Seiten :big_1044:

    Das Terrarium | Kurt Ripp, 1999 :big_1053:

    Agamen im Terrarium | F.W. Henkel, W. Schmidt, 1997 :big_1043:



Bei der Bewertung ging es mir vor allem um die Sicht eines Einsteigers. Nahezu alle - wenn nicht sogar alle - dieser Bücher würden eher als Populärwisschenschaftliche Literatur und nicht als Fachbücher eingestuft und somit für einen größeren Personenkreis und in vielen Fäller eher für Einsteiger relevant.

Freue mich auf jeden Fall über Anregungen für neue Bücher... Und nach Möglichkeit deutschsprachig - Englisch wäre theoretisch auch möglich - bereitet mir aber keinen Lesespaß :D

Literarische Grüße
Cliff
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon Cliff » Fr 30 Dez, 2011 12:56

Habe gerade die Liste auf meiner Homepage überarbeitet und dabei sind mir noch zwei nicht aufgeführte Bücher in die Hände gefallen:

1. Handbuch der Terrarienkunde | Paul Heinrich Stettler, Bechtermünz Verlag, 2004 (Neuauflage ?) 228 Seite
2. Terrarien Enzyklopädie | Eugène Bruins, Dörfler Verlag

1. ist meines Erachtens auf jeden Fall lesenswert und 2. kann man haben - muss man aber nicht - Lustig ist hier, dass unter Krankheiten ein Foto von einer grünen Wasseragame mit Rachitis abgebildet ist und in der Bildbeschreibung von Physignathus lesueuri, also die Australische Wasseragame benannt wird... :roll:

Muss gleich noch einmal zum Regal und schauen - scheint mir, als würden in der Liste immer noch Bücher fehlen :confused:

Suchende Grüße
Cliff
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Smaragd » Fr 30 Dez, 2011 13:05

Mahlzeit,
Bücher sind meine Welt, daher sag ich hier mal mein Senf dazu

cliff hat geschrieben:Nun habe ich folgende Fragen:

1. Kenn jemand dieses Buch und ist es eine Erweiterung zu dem Buch Agamen? und
2. Kommen im 1. Teil auch die von mir geliebten grünen Wasseragamen vor?

Ich habe Band 1 und 2 hier. Nein es ist keine Erweiterung zu Agamen, es ist viel besser aufgebaut und reich bebildert.
Band 1 beinhaltet Agamen des südlichen Asien von A bis D
Band 2 beinhaltet Agamen des südlichen Asiens von G bis S.
Manthey zeigt auch wunderschöne Bilder deiner geliebten grünen Wasseragame. Dazu sind präzise Angaben des Verbreitungsgebietes, genaue Empfehlung der Terrariangröße, es wird gesagt, ob ein Wasserlauf oder gar Wasserbecken notwendig sind usw.
Was mir daran wirklich gut gefällt, sind nicht die Maße von Puppenstuben und man erkennt die große Fachkenntnis. Von mir also ein MUSS im Bücherregal stehen.

cliff hat geschrieben:Hat sonst noch jemand Büchertips in Bezug auf Terraristik allgemein und Agamen im Speziellen?

Peter Maria Müller, Bartagamen ist ein MUSS, den Rest kann man schon knicken
Oliver Drewes, Kompaktwissen Agamen ist ein Überblick, aber man muss weiter lesen.

Folgende Bücher habe ich bereits - als Info, damit nicht eins davon empfohlen wird :roll: mit persönlicher Beurteilung (rein subjektiv mit Smilies und sehr wohlgesonnen)

    Grüne Wasseragamen- und Segelechsen | von Heiko Werning - Natur- und Tierverlag - 127 Seiten :big_1043: ja

    Die Grüne Wasseragame (Art für Art Reihe) | von Heiko Werning :big_1044: ja, ist das aktuellste nach heutigen Wissensstand

    Terrarieneinrichtung | Thomas Wilms - Natur- und Tierverlag - 127 Seiten :big_1043:

    Bromelien, Orchideen und Farne im Tropenterrarium | von Benjamin Schwarz, Wolfgang Schwarz - Natur- und Tierverlag - 127 Seiten :big_1043: unbedingt

    Ihr Hobby, Paludarium | von Hans Gonella - Bede-Verlag :big_1043: naja, wers braucht

    Agamen | von Ulrich Manthey und Norbert Schuster, Herpetologischer Fachverlag – 119 Seiten :big_1043: ja, hat nichts an Wert eingebüßt

    Terrarientiere | von Siegfried Schmitz - Verlagsgesellschaft mbH – 127 Seiten :big_1044: wozu? als Einsteiger Schnupperlektüre? für den 1 € im Angebot würde ich es auch kaufen

    Terrarien | von Hans Meulblok – Verlag Karl Müller GmbH – 64 Seiten :big_1028: wer mal schnuppern wil

    Terrarium für Einsteiger | von Werner Ullrich – Falken Verlag – 129 Seiten :big_1044: wozu

    Insektenfressende Echsen im Terrarium | von Elké Ulber – bede Verlag GmbH – 65 Seiten :big_1053: wozu

    Grundkurs Terraristik | von Astrid Falk – Ulmer Verlag – 125 Seiten :big_1044: ziemlich weit unten

    Echsen | von Harald Jes – Gräfe und Unzer Verlag GmbH – 63 Seiten :big_1053: ein GU-Ratgeber? na schenk ich mir

    Bunte Terrarienwelt | von Beate Karbe und anderen – Tetra-Verlag – 160 Seiten :big_1044: im Angebot für 1 Cent, hat doch was

    Echsen | von Günther Peters – Edition Leipzig – 135 Seiten :big_1044: gleichfalls 1 Cent

    Enzyklopädie der Tierwelt / Reptilien und Amphibien | – Jahr Verlag GmbH & Co. - 240 Seiten :big_1037: nun wirds ja wieder etwas besser

    Echsen 1 | von Manfred Rogner – Ulmer Verlag – 281 Seiten :big_1043: JAAAA, unbedingt und nimm noch Band 2 dazu

    Echsen - Vermehrung von Terrarientieren | von Dr. Reinhold Bech und Ulrich Kaden – Urania Verlag – 168 Seiten :big_1043: mir nicht bekannt

    Bunte Welt in Terrarien | Wolfgang Bechtle, 1971, 72 Seiten :big_1044: 1 Cent

    Die Reptilien | Archie Carr, 1976, 188 Seiten :big_1044:

    Grundlagen der Reptilienhaltung | Dieter Lilge, Harr van Meeuwn, 212 Seiten :big_1044: hab ich da, der war mal richtig gut !

    Das Terrarium | Kurt Ripp, 1999 :big_1053:

    Agamen im Terrarium | F.W. Henkel, W. Schmidt, 1997 :big_1043:
hätten sie es nur nie veröffentlicht


Bei der Bewertung ging es mir vor allem um die Sicht eines Einsteigers. Nahezu alle - wenn nicht sogar alle - dieser Bücher würden eher als Populärwisschenschaftliche Literatur und nicht als Fachbücher eingestuft und somit für einen größeren Personenkreis und in vielen Fäller eher für Einsteiger relevant.

Freue mich auf jeden Fall über Anregungen für neue Bücher... Und nach Möglichkeit deutschsprachig - Englisch wäre theoretisch auch möglich - bereitet mir aber keinen Lesespaß :D

Literarische Grüße
Cliff


Ich bin der Ansicht auch oder gerade Einsteiger sollten an korrekte Literatur geführt werden. Haben sie sich erst mal in die seichte, na es geht schon in einem Schuhkarton, Literatur eingelesen, sind sie nur noch schwer davon weg zu bekommen. Nahezu unmöglich ist dann zu verlangen, nun vergiss mal, was du bisher gelesen hast und fange mit den tatsächlichen Grundlagen an.
Einige gute Grundlagen verschafft der Oliver Drewes, mit seinen Kompaktwissen, aber auch da muss man schnell die Notbremse ziehen, will das wer 1 :1 umsetzen.
Jens Rauh, Grundlagen der Terraristik; baut es noch besser auf, nämlich was die Herpetologie wirklich ausmacht. Im Artenteil ist es dann wieder nach Schema F, man nehme ein "Einsteigertier" (was auch immer das sein soll?) und himmel es nach Lust und Laune.

Ansonsten geht noch nichts am ollen Nietzke und Rogner vorbei, da wird wenigsten nicht rum gesülzt. Mein "GOTT" ist Stettler, auch Klingelhöfer :up:

Gruß Smaragd, die nur ein Minimum angerissen hat
Benutzeravatar
Smaragd
 
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Fr 30 Dez, 2011 13:16

Dankö Esther... in den meisten Fällen deckt sich mein Smilie ja mit deiner Beurteilung - ausser, dass ich hin und wieder milder war :D ... was mich (und andere womöglich auch) jetzt dann doch wundert... :roll:

Die Tipps nehme ich gerne auf und werde mal das Netz nach den Büchern durchforsten!

Bezüglich der Literatur für Einsteiger bin ich etwas anderer Meinung, bzw. ehrlich gesagt wäre ich schon froh, wenn einige Einsteiger überhaupt ein Buch über Terraristik hätten :confused:

Milde Grüße
Cliff

P.S. Ich war so frei und habe die von dir gewählte Schriftfarbe durch rot ersetzt. Die hellblaue Schrift war kaum lesbar :D
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Smaragd » Fr 30 Dez, 2011 16:33

sauromalix hat geschrieben:
Smaragd hat geschrieben:Oliver Drewes, Kompaktwissen Agamen ist ein Überblick, aber man muss weiter lesen.


... strotzt leider nur so von (zum Teil schweren) Fehlern, aber das merkt jemand, der sagt "Bücher sind meine Welt", natürlich nicht.
arg verwundert,
Peter

Peter dass du ein Künstler bist einem den Sinn zu verdrehen ist mir bekannt.
Wir alle wissen um dem Komplex aller Einsteigerbücher und dem Dummfug der darin verbreitet wird.
Wie das oftmals so ist, hat man eine gewisse Toleranz gegenüber seinen Freunden, keinerlei den Leuten, die man nicht ausstehen kann. Ich frage mich z.B. wer mehr Agamen mit seinem Buch auf dem Gewissen hat? Henkel und Schmidt mit ihren Agamen oder Oliver mit seinen kleinen Porträts einschließlich dem Grundkomplex? Die Antwort darfst du dir selbst geben und du darfst das nun erneut nach deinem Sinn biegen.

gar nicht arg verwundert Smaragd
Benutzeravatar
Smaragd
 
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Sa 31 Dez, 2011 11:22

sauromalix hat geschrieben:... die Terralog Bücher über Agamen von Ulli Manthey haben mit dem guten alten "Agamen" von Manthey / Schuster nichts zu tun und verfolgen auch einen völlig anderen Zweck.


Es darf diesbezüglich ruhig etwas mehr an Informationen sein...

Nachhakende Grüße
Cliff
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Smaragd » Sa 31 Dez, 2011 16:12

Cliff hat geschrieben:Es darf diesbezüglich ruhig etwas mehr an Informationen sein...

Nachhakende Grüße
Cliff

Ich sagte doch schon, was diese Bücher sind?
Offtopic:
Nein es ist keine Erweiterung zu Agamen, es ist viel besser aufgebaut und reich bebildert.
Band 1 beinhaltet Agamen des südlichen Asien von A bis D
Band 2 beinhaltet Agamen des südlichen Asiens von G bis S.
Manthey zeigt auch wunderschöne Bilder deiner geliebten grünen Wasseragame. Dazu sind präzise Angaben des Verbreitungsgebietes, genaue Empfehlung der Terrariangröße, es wird gesagt, ob ein Wasserlauf oder gar Wasserbecken notwendig sind usw.
Was mir daran wirklich gut gefällt, sind nicht die Maße von Puppenstuben und man erkennt die große Fachkenntnis. Von mir also ein MUSS im Bücherregal stehen.

Man sagt den Bücher so etwas wie Bilderbücher nach, hat dabei aber den wahren Schatz nicht erkannt.
Die große Bilderzahl macht sie zu einem unsagbaren Reichtum. Erschließt man sich noch die zahlreichen Informationen - zugegeben, nicht in der üblich Form von Haltungsberichten - so findet man doch reichlich Hinweise zur korrekten Haltung. Mathey bedient nicht das Klischee von Richtlinien, die sonst eine Puppenstube nach KRL suggerieren. Liest man ihn korrekt, kommt man schnell zu Maßen, wo "Klein Lieschen" nicht mal eben schnell ein Einsteigerset aus dem Zoofachhandel aufstellt.
Dazu gibt es anschauliche Hinweise nach Verbreitung, Klima, Landschaftsbilder.
Ich sagte es, jeder der sich für diese Agamen interessiert, sollte diese Bücher haben und immer mal wieder nachschlagen.
Benutzeravatar
Smaragd
 
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Smaragd » Sa 31 Dez, 2011 16:26

Smaragd hat geschrieben:Agamen im Terrarium | F.W. Henkel, W. Schmidt, 1997 :big_1043: [/list] hätten sie es nur nie veröffentlicht

Mein persönlicher Klartext zu dem Buch, was ich vor etwa 10 Jahren dazu schrieb:
Offtopic:
Das erste Buch und für jedermann als Erstes verfügbar ist „Agamen im Terrarium“ von Henkel und Schmidt. Darum will ich ausführlicher dazu Stellung nehmen. Mit nur 19 Zeilen wird die Spezies Japalura splendida beschrieben, Herkunft und Haltung inklusive. Das ist eine Glanzleistung! Verlässt man sich auf die Haltungsempfehlungen der Autoren, so werden die Tiere unweigerlich sterben. Der Terrarientyp B mit den Abmessungen 50 x 40 x 40 cm (Länge x Tiefe x Höhe) ist für diese Art absolut falsch. Immerhin wird auch in einem Satz gesagt, dass diese Tiere auf Bäumen und Büschen leben.

Das hat bis heute nichts an Schärfe eingebüßt, denn immer noch werde ich damit konfrontiert, dass dies als Ratgeber genommen wurde. Leider werde ich erst gefragt, wenn die Tiere sterben. Die empfohlene Beleuchtung ist schlicht der Tot der Agamen, dazu die Maße des Terrariums und alles was kurz dazu dort steht.
Es bedarf keiner Wortmeldung, wenn ich sage, dass die Autoren nicht wissen, was für Unheil sie damit anrichten.
Benutzeravatar
Smaragd
 
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » Sa 31 Dez, 2011 16:31

Hallo

gerade was die Fachbücher zu den Größenangaben und der Beleuchtung angehen haben sich natürlich in den 14 Jahren einiges grundlegende geändert. In dem ersten Wasseragamenbuch was von Heiko Werning ist, stehen auch noch andere Maße, wie 150cm Länge ausreichend, wie die Rede von Leuchtstoffröhren. Jetzt sind die Erkenntnisse der Zeit entsprechend und verbessert, das sollte jeder wissen, der ein ältere Ausgabe kauft.
Würde deswegen die Autoren nicht unbedingt verurteilen, da die Erkenntisse einfach zu der Zeit entsprachen.
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9101
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Smaragd » Sa 31 Dez, 2011 17:24

tinie hat geschrieben:Hallo

gerade was die Fachbücher zu den Größenangaben und der Beleuchtung angehen haben sich natürlich in den 14 Jahren einiges grundlegende geändert.
Würde deswegen die Autoren nicht unbedingt verurteilen, da die Erkenntisse einfach zu der Zeit entsprachen.

Liebe Tine,
womöglich können sich einige Autoren dem heutigen Wissenstand anpassen, andere sind wo hängen geblieben.
So sehr wie ich das Buch http://www.amazon.de/Leopardgeckos-Frie ... 661&sr=8-2 schätze, besagt es jedoch, dass was ich meine:
Zitat von Seite 51:
Offtopic:
Nach einen Gutachten von ....blabla und blabla........
Dämnach muss ein Behälter eines Pärchens (KRL 15cm) folgende Maße aufweisen: 60 x 45 x 30. Diese Dimensionen reichen nach unseren Erfahrungen vollkommen aus. .......... blablabla............

Dies wurde nicht vor 14 Jahren oder früher geschrieben, nein, 2009 und das könnte einen zum heulen bringen.
Hätte ich diese Maße jemals befolgt, würde ich wohl nicht die fast ältesten Wildfang im Terrarium pflegen. Geradezu ein Witz dazu ist ein Bild der Autoren, welches ihr Terrarium zeigt. Das wiederum hat Dimensionen, wovon Leopardgeckos oft nur träumen.

Das ist es aber auch, was ich meine, es muss mal Schluss sein mit den Keksdosen, wir haben längst bessere Erkenntnisse und erwarten, dass dies auch in der Literatur respektiert wird. Kein Wunder wenn Fanatiker Verbote schreien.
Benutzeravatar
Smaragd
 
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » Sa 31 Dez, 2011 17:49

Hallo

das es Unterschiede zwischen den Autoren gibt und was sie in den Büchern manchmal schreiben, muss ich mich oft bei den Kunden dafür rechtfertigen. Wenn ich an die allgemeinen Terrarienbücher von Jes denke, da steht solch ein Schwachsinn darin, dass ich die Bücher aus unserer Abteilung verbannen könnte.....aber sie sind ja preisgünstig. :mrgreen:

Von Herrn Schmidt und Henkel hätte ich derzeit bessere Angaben erwartet, muss ich ehrlich sagen. Selber habe ich das Buch nicht, sondern das von Köhler und Grießhammer, welches ich widerum empfehlen kann. Grössenangaben eines Terrariums von 100x60x60 , noch besser 120x60x60 (für eine Gruppe).
Davor hatte ich ein Lepardgeckobuch, das hat mir widerum auch nicht gefallen, es war von den selben Autoren :-(, wie dein angegebenes Buch. Sicher hatten sie das nur übernommen.

Es ist halt wie in jeder Branche , es gibt gute und weniger gute Ausgaben.
Meine Aussage hatte sich halt nur darauf bezogen, dass in den älteren Büchern , die Technik und Größenangaben meist noch nicht so publiziert wurden, wie zur heutigen Zeit.
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9101
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Mo 09 Jan, 2012 09:50

Hallo,

aus einem anderen - nicht mehr vorhandenen - Thread habe ich noch die Literaturangaben, welche ich für interessierte Leser dieses Thread hier gerne anfüge...

Manthey, U. & Grossmann, W. (1997): Amphibien & Reptilien Südostasiens. Natur und Tier Verlag (Münster)
Manthey, U. (2010): Agamen des südlichen Asiens. Dracononae 2. Leiolepidinae. – Frankfunrt/M (Ed. Chimaira)
Ullrich, K. (1979): Beobachtungen an asiatischen Wasseragamen (Physignathus cocincinus). Herpetofauna 1
Werning, H. (2002): Wasseragamen und Segelechsen. Natur und Tier Verlag (Münster), 127 pp. [review in Sauria 26
Werning, H. (2004): Bibliographie der Gattungen Physignathus, Lophognathus und Hydrosaurus. Iguana Rundschreiben 17
Ziegler, T. (2002): Die Amphibien und Reptilien eines Tieflandfeuchtwald-Schutzgebietes in Vietnam. Natur und Tier Verlag (Münster)

Weitere Tipps zur Literatur für Wasseragamenhalter ist natürlich in diesem Thema gerne gesehen - vor allem von mir :D

Lesende Grüße

Cliff *der aktuell vom neuen Moers-Buch etwas enttäuscht ist*
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag




Zurück zu Bücher von A-Z



Anmelden  •  Registrieren