Wasseragamen - Forum   Krankheiten von A-Z 

Junge Wasseragame hat ein offenes Maul

Fragen und Erfahrungsberichte zu Krankheiten unserer Tiere

Beitragvon beasti » So 26 Mai, 2013 16:56

Alter des Tieres:
Geschlecht des Tieres: noch unbekannt
Um welche Wasseragamenart handelt es sich? grüne Wasseragame
Dein Wissensstand: Grundwissen

Hat sich in der letzten Zeit etwas bei der Haltung/Pflege des Tieres geändert?


Was hast Du bereits versucht um das Problem zu lösen?


Fehlerbeschreibung und Nachricht
Hallo,folgendes Problem.Ich habe mir am Samstag den 25.05.13 bei Wassenaar in Bremen 2 junge Wasseragamen gekauft.Ich hatte nur 2 im terrarium gesehen und wollte die 2 auch haben.Eine/r war kräftiger aber ich hab mir in dem Moment nix dabei gedacht.Naja die Verkäuferin hatte sie auch sehr schnell eingepackt und wir haben uns beeilt nach Hause zu kommen damit sie schnell ins Terrarium können.Endlich Zuhause angekommen haben wir die beiden Racker gleich ins Terra gelassen,und dann der erste Schock!!!!Das eine Baby hat das Maul so komisch auf und atmet auch ganz schwer ( finde ich) Naja,dachte vielleicht ist es der Stress gewesen,und wollte den beiden ein bisschen Zeit lassen.Aber Sie/Er liegt noch genauso dort.und hat auch die ganze Zeit die Augen zu.Dem Geschwisterchen geht es soweit ganz gut,habe aBer gesehen das bei beiden einzelne Zehen fehlen....ich weiss gar nicht was ich machen soll.gestern Abend haben beide jeweils 2 kleine Mehlwurmer gefressen.aber heute nix mehr.ich hoffe man kaNn auf den Bildern das Maul erkennen.....
9846 9845 9844
Benutzeravatar
beasti
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 7
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon PeterF » So 26 Mai, 2013 17:58

... man sollte ich auf den Kauf von Tieren, also Lebewesen, vorbereiten ... vorher informieren und so ...
"Ich wollte nie den Eindruck eines Verrückten erwecken. Es waren immer andere Leute, die mich für einen Verrückten gehalten haben." Frank Zappa
Benutzeravatar
PeterF
Eroberer
Eroberer
 
Beiträge: 109
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon beasti » So 26 Mai, 2013 18:05

Ehm.....ja das habe ich auch.aber was hat der Zustand der Wasseragame damit zu tun?
Benutzeravatar
beasti
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 7
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Tom » Mo 27 Mai, 2013 11:58

Hi !

Ich würde eine Kotprobe zur Untersuchung geben, eventuell hat das Tier Parasiten mit denen es nicht
fertig wird. Man sollte sich die Tiere immer unbedingt genauestens ansehen bevor man sie kauft und
mitnimmt. Das "offene" Maul sieht für mich eher aus wie eine Deformierung des Mauls, eventuell schon
beim Schlupf aus dem Ei passiert. Oder Maulfäule ?? schwer zu sagen ohne das Tier in den Händen zu
halten. Mach dich schnell auf dem Weg zu einem reptilienkundigen Tierarzt und zeig ihm deine Agame.

Nur der kann dir da sicher weiterhelfen.

Viel Glück.
_________________
Mfg
Tom
------------------------------------------------
Alles, was der Mensch den Tieren antut,
kommt auf den Menschen zurück.
Benutzeravatar
Tom
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 470
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Jakobsmuschel » Mo 27 Mai, 2013 15:49

was hat das mit dem maul zu tuen?
Gruß Jakob
Benutzeravatar
Jakobsmuschel
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 40
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon beasti » Mi 29 Mai, 2013 08:08

So,wollte nur mal eben Feedback geben.Der/die kleine hat jetzt Antibiotikum bekommen.Hat sich aber allgemein schon verbessert.Frisst auch wieder....bin so froh das es besser geworden ist.Der Tierarzt sagte zu uns das er nun schon öfter schlechtes von wassenaar gehört hat,und die Tage jetzt selber mal hin fahren will um sich die Tiere anzuschauen.
Benutzeravatar
beasti
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 7
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Mi 29 Mai, 2013 08:40

Das klingt doch schon mal sehr gut...
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon PeterF » Fr 31 Mai, 2013 12:52

Cliff hat geschrieben:Das klingt doch schon mal sehr gut...

... ach ... findest Du?
Da würde mich zumindest mal interessieren, auf welche Diagnose hin hier ein Antibiotikum gegeben wird ...
neugierig
Peter
"Ich wollte nie den Eindruck eines Verrückten erwecken. Es waren immer andere Leute, die mich für einen Verrückten gehalten haben." Frank Zappa
Benutzeravatar
PeterF
Eroberer
Eroberer
 
Beiträge: 109
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon beasti » Fr 31 Mai, 2013 17:48

Der/die kleine hat Antibiotikum bekommen damit die offene Stelle am Maul abheilt.Seitdem frisst er/sie auch wieder,sogar sehr gut :) und ich bin zufrieden weil ich merke das es dem Tier besser geht.Liegt nicht mehr mit geschlossenen Augen irgendwo rum,sondern ist sehr aufmerksam und beobachtet alles...
Benutzeravatar
beasti
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 7
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Sa 01 Jun, 2013 09:07

Mein Ausdruck bezog sich auf eben diese Aussage, dass es dem Tier besser geht und es wieder frisst.

Über die Zoohandlung oder oder auch dem etwas übereifrigen Kauf des Tieres will ich mich nicht aufregen und bin nur froh, dass es der "Ware Tier" nun besser geht! ... und auf Diskussionen habe ich im Moment überhaupt keinen B O C K! ;-)

Eilige Grüße
Cliff
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag




Zurück zu Krankheiten von A-Z



Anmelden  •  Registrieren