Wasseragamen - Forum   Krankheiten von A-Z 

schwere Atmung?

Fragen und Erfahrungsberichte zu Krankheiten unserer Tiere

Beitragvon momo » Mo 01 Okt, 2012 17:53

Alter des Tieres: 3 Jahre
Geschlecht des Tieres: männlich
Um welche Wasseragamenart handelt es sich? grüne Wasseragame
Dein Wissensstand: Grundwissen

Größe des Terrariums: 2,50m x 1,80mx1,00m
Wie viele Tiere hälst Du mit diesem Tier zusammen: 2

Hat sich in der letzten Zeit etwas bei der Haltung/Pflege des Tieres geändert?
nein

Was hast Du bereits versucht um das Problem zu lösen?
Beobachtung, Vergleiche

Fehlerbeschreibung und Nachricht
Hallo liebe Wassergamenfreunde,
ich wende mich nun mit einen Problem an euch in der Hoffnung dass ihr mir helfen könnt.
Ich habe einen 3 Jahre alten Wasseragamen Bock zu Hause, seit längerer Zeit beobachte ich bei ihm, dass er beim Atmen laut "Schnieft".
Fressen, Bewegen und Paaren mit meinen Weibchen klappt ohne probleme, er macht einen munteren Eindruck, jedoch das "schnaufen" macht mir sorgen.
Vieleicht ist er auch zu dick? Haben ihn letztens gewogen und er liegt im optimalen Bereich für seine Größe und Alter.
Habt ihr damit auch erfahrun gemacht? Ist dies ein normales Atemgeräusch oder doch eher etwas krankhaftes?
Freu mich auf euren Rat...
Benutzeravatar
momo
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 8
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon Cliff » Di 02 Okt, 2012 17:58

Hey Momo,

also im ersten Moment habe ich an eine Erkältung gedacht. Ich hatte mal zwei Wasseragamen aus einer Zoohandlung "gerettet" und das Männchen war schon sehr, sehr kränklich. Neben schwerer Atmung hatte das Tier aber auch noch Schleimaustritt.

Wie sind denn die Temperaturen im Terrarium? Oder gibt es evlt. Zugluft? Werden die Tiere auch ausserhalb des Terrariums "freigelassen"?

Ansonsten könnte ich mir nur vorstellen, dass bei einem Sturz vielleicht der Brustkorb etwas abbekommen hat.

Eine Ferndiagnose ist natürlich immer schwer und sicherer wäre vermutlich ein Besuch beim Tierarzt!

Wohlwollende Grüße
cliff
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon LadyDragon » Di 02 Okt, 2012 18:28

momo hat geschrieben:
Ich habe einen 3 Jahre alten Wasseragamen Bock zu Hause,


Frage sieht das Tier so aus?



schönen Abend Lady D
Benutzeravatar
LadyDragon
 
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Mi 03 Okt, 2012 09:45

Böse Lady.... inhaltlich richtig, aber es hilft nicht wirklich weiter! Na ja... normalerweise bin ich ja derjenige, der auf Huftiere verweist :D
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon LadyDragon » Mi 03 Okt, 2012 10:22

Cliff hat geschrieben:Böse Lady.... inhaltlich richtig,

Hi
inhaltlich richtig hast du schon alles gesagt. Ich bin ja schon wieder lieb, würde auch zum Doc raten, der muss abklären ob es einen Grund hat.

Bin gespannt auf einen Bericht
Gruß Lady D
Benutzeravatar
LadyDragon
 
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon momo » Di 28 Jan, 2014 19:03

Hallo liebe Freunde,

nach längerer Pause bin ich wieder mal aktiv und habe gleich eine Frage an euch:Leider funktionierte es nicht einen extra Blog zu schreiben.
Wir sind am 01.12.13 umgezogen und haben ein neues Terra für unsere zwei Tierchen gebaut.Die Maße sind 2,50 m x 1,50m x 2,80m.Umgebung haben wir mit vielen pflanzen und Ästen ausgestattet.Beregnungsanlage sowie ein Teich sind vorhanden.
Wir halten uns ein Weibchen und ein Männchen.Seit ca. 1 Woche nimmt unser Lutz kein Futter mehr an, er schaut sich seine Nahrung an und dann schaut er wieder in eine andere Richtung.Es kann nicht an den Umzug liegen da er bis vor einer Woche noch normal und ausreichend gegessen hatte.Ilse (unser Weibchen) frisst dafür umso mehr und hat einen Hunger wie beide zusammen... Sein Schwanz ist noch dick und fleischig sowie hat er noch eine saftige grüne Farbe und ist sehr mobil in seinen Zuhause.Meine Frage bezieht sich darauf, ob dies ein normales Verhalten ist? Wir haben Lutz seit 4 Jahren und er hatte des öfteren mal 3,4 Tage das Futter links liegen lassen, aber nun sind es schon 8 tage und wir machen uns sorgen.Da ich dazu neige schnell in panik zu verfallen was unsere kleinen angeht,suche ich bei euch Rat um zu sehen, ob es ein untypisches oder typisches Verhalten ist,bzw. ob jemand schon mal die selben Erfahrungen gemacht hat.

Lieben Dank im Vorraus, momo
Benutzeravatar
momo
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 8
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Mi 29 Jan, 2014 06:23

Hey Momo,

dies kann durchaus an dem Umzug und dem damit verbundenem Stress liegen. Gesunde wohlgenährte Wasseragamen halten eine Woche Fasten durchaus aus und selbst 14 Tage sind denkbar, aber nach 10-12 Tagen würde ich sicherlich einen Tierarzt aufsuchen!
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon PeterF » Mi 29 Jan, 2014 08:54

... wenn er nicht deutlich sichtbar an Masse verliert sind auch 3 - 4 Wochen ohne Nahrungsaufnahme problemlos ... auf Feuchtigkeitsaufnahme achten! ... badet er?
beruhigende Grüße,
Peter
"Ich wollte nie den Eindruck eines Verrückten erwecken. Es waren immer andere Leute, die mich für einen Verrückten gehalten haben." Frank Zappa
Benutzeravatar
PeterF
Eroberer
Eroberer
 
Beiträge: 109
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » Mi 29 Jan, 2014 10:25

Moin

ist denn das Männchen vielleicht derzeit paarungsaktiv , das wäre ein Grund,dass das Futter nicht das Wichtigste ist ?
Ansonsten mal beobachten, ob irgendwas anders ist wie sonst ?
Eine weitere Möglichkeit wären Endoparasiten die sich umzugs - stressbedingt vermehrt haben können. Wenn du neue Umstände ausschließen kannst,dann mal Kot unersuchen lassen.
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9096
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon momo » Mi 29 Jan, 2014 13:26

PeterF hat geschrieben:... wenn er nicht deutlich sichtbar an Masse verliert sind auch 3 - 4 Wochen ohne Nahrungsaufnahme problemlos ... auf Feuchtigkeitsaufnahme achten! ... badet er?
beruhigende Grüße,
Peter


Huhu, ja er badet täglich..er treibt sich in unseren großen Gartenteich umher und schwimmt und taucht in seinen Becken.Er nimmt Feuchtigkeit auf und ist sehr mobil.... ich hoffe sehr das es nichts schlimmes ist und bedanke mich für deine Antwort.
Liebe Grüße aus Zwickau.
Benutzeravatar
momo
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 8
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon momo » Mi 29 Jan, 2014 13:29

tinie hat geschrieben:Moin

ist denn das Männchen vielleicht derzeit paarungsaktiv , das wäre ein Grund,dass das Futter nicht das Wichtigste ist ?
Ansonsten mal beobachten, ob irgendwas anders ist wie sonst ?
Eine weitere Möglichkeit wären Endoparasiten die sich umzugs - stressbedingt vermehrt haben können. Wenn du neue Umstände ausschließen kannst,dann mal Kot unersuchen lassen.


Huhu, nun Lutz ist was das angeht immer bereit.. er versucht sein Glück bei Ilse doch diese lässt ihn nicht so einfach "ran" und stifelt in unseren großen Terra umher...es ist alles wie gehbat, ich werde nächste Woche schauen ob sich was ergibt und werde mal eine Kotprobe abgeben.. wie kann ich das am besten machen wenn beide sich im terra befinden und beide immer in den teich ihren Kot ablegen? Hast du einen Rat für mich?
Liebe Grüße momo
Benutzeravatar
momo
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 8
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag




Zurück zu Krankheiten von A-Z



Anmelden  •  Registrieren