Wasseragamen - Forum   Allgemeine Fragen zur Wasseragamenhaltung 

Wasser agame schreckhaft und frisst nichts! HILFE

Fragen zu Größe, Alter, Haltung und mehr könnt Ihr hier stellen.

Beitragvon Benny87 » Do 29 Mai, 2014 07:16

Alter des Tieres: 1,5 Jahre
Geschlecht des Tieres: weiblich
Um welche Wasseragamenart handelt es sich? grüne Wasseragame
Dein Wissensstand: Fortgeschritten

Größe des Terrariums: 250 x 120 x 180 cm
Wie viele Tiere hälst Du mit diesem Tier zusammen: 2

Hat sich in der letzten Zeit etwas bei der Haltung/Pflege des Tieres geändert?
nein

Was hast Du bereits versucht um das Problem zu lösen?
ja

Fehlerbeschreibung und Nachricht
Hallo zusammen,

Ich bin neu hier, erstmal ein herzliches Hallo an alle Wasseragamenhalter.

Ich habe folgendes Problem, ich hatte bis vor 3 Wochen 2 Wasseragamen (1m/1w) in meiem Terrarium und habe dann von einem bekannten ein zusätzliches Weibchen übernommen, generell ist alles in Ordnung sie jagen die neue Dame gar nicht , akzeptieren sie absolt pennen sogar zusammen auf den Ästen usw.

Jedoch ist die neue Dame so schreckhaft das sobald man die Türe öffnet abhaut und wie eine gestörte durchs Terra rast.

Fressen tut sie nur wenn ich ein Tier direkt vor ihre Nase setze und ich mal glück habe das sie nicht abhaut und sie es dann gleich erwischt. aber Kontrolliert füttern von der Pinzette wie ich es bei meinen 2 anderen mache geht hier absolut nicht.

das ganze geht nun schon ca 1 Woche so.

habt ihr eine Idee was ich tun könnte? Ich kann ja die Futterinsekten nicht einfach ins Terra kippen so weis ich nicht wer wieviel usw. frisst. und ob sie eventuell nichts abbekommt.

sie wird langsam auch sehr dünn... das ganze geht nun knapp eine Woche so.

Zum thema Karantäne das habe ich am anfang eine Woche gemacht, also eigenes terra usw. kotprobe war beim Tierdoc alles in bester Orndung laut aussage des arztes Kerngesund!
dort hat sie dann auch etwas gefressen aber auch nur wenn ich die insekten direkt ins terra gegeben habe.

ich hoffe ihr könnt mir eure Erfahrungen schildern und weiterhelfen.

Vielen lieben Dank
Gruß
Benny
Benutzeravatar
Benny87
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 1
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon Cliff » Do 29 Mai, 2014 08:50

Hallo Benny,

zunächst einmal herzlich Willkommen im grünen Forum :D

Also die Vergesellschaftung von Wasseragamen ist nicht unbedingt immer einfach, wenngleich es hin und wieder auch ohne Probleme klappen kann. Aktuell halte ich 1.5 Wasseragamen und erstaunlicherweise gibt es kaum "Zickereien". Dies liegt auch mit dan den "Persönlichkeiten" der einzelnen Agamen.

Entweder ist das neue Tier so oder so schreckhaft und hat zuvor womöglich schon einiges durchgemacht, so daß vermutlich nur Geduld, Ruhe und Abwarten helfen wird. Natürlich muss dabei der Gesundheitszustand im Auge behalten werden. Womöglich kannst du eine Schale Zophobas und Mehlwürmer im Terrarium stehen lassen, so daß sie in Ruhe fressen kann.

Sollte es an den alteingesessenen Tieren liegen könntest Du versuchen das Terrarium komplett neu zu strukturieren, neue Laufwege und Liegeflächen schaffen und zudem mehr Sichtschutz durch Pflanzen. Veränderung der Sonnenplätze und Beleuchtung mag evtl. auch helfen. Allerdings kann es auch dazu führen, dass alle Tiere im "neuen Terrain" erst einmal wieder ihre Plätze behaupten wollen, aber ein Versuch wäre es wert.

Fotos vom Terrarium und den Tieren wären super!

Beste Grüße
Cliff
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag




Zurück zu Allgemeine Fragen zur Wasseragamenhaltung



Anmelden  •  Registrieren