Wasseragamen - Forum   Allgemeine Fragen zur Wasseragamenhaltung 

Kauf, Was muss ich beachten? Dringend

Fragen zu Größe, Alter, Haltung und mehr könnt Ihr hier stellen.

Beitragvon Waterdragon1998 » Di 01 Jan, 2013 22:47

Alter des Tieres: 3/4
Geschlecht des Tieres: männlich
Um welche Wasseragamenart handelt es sich? grüne Wasseragame
Dein Wissensstand: Einsteiger

Hat sich in der letzten Zeit etwas bei der Haltung/Pflege des Tieres geändert?


Was hast Du bereits versucht um das Problem zu lösen?


Fehlerbeschreibung und Nachricht
Hey, nach langer Zeit des Überlegens der Informierung und des Suchens haben wir uns entschlossen uns Morgen eine Wasseragame aus dem Zoofachhandel zu holen.
(Wir suchen seit einem halben Jahr)
Wir haben uns total in das Männchen dort verliebt. Nun wollte ich aber fragen auf was ich besonders achten muss beim kauf. :book:
mfG
Benutzeravatar
Waterdragon1998
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 21
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon Cliff » Mi 02 Jan, 2013 12:00

Hey Waterdragon1988,

zunächst einmal herzlich Willkommen hier im grünen Forum!

Es gibt diverse äusserliche Umstände, die man beachten sollten.

1. Schnauzenverletzung: Die Schnauze der Agame sollte fehlerfrei und ohne Verletzungen (aktuelle oder verheilte) sein
2. Schwanz: Ein kompletter Schwanz ohne Fehlstücke oder Brüche wäre ein gutes Zeichen. Hat der Schwanz komische Knicke kann dies auf Rachitis hinweisen...
3. Allgemeinzustand: Wie gut genährt ist die Agame (Schwanzsatz sollte vor allem bei Männchen kräftig sein)
4. Farbe: Grüne Wasseragame sind wie der Name sagt grün. Jedoch variiert dieses GRÜN auch. Eingewöhnte und gesunde Tiere sind kräftig grün - Kranke, schüchterne, unterdrückte oder gestresste Tiere färben sich eher dunkelgrün.
5. Aktivität: Ist die Agame aktiv, bzw. macht sie einen vitalen Eindruck (Beobachtet sie aufmerksam die Umgebung) oder eher schreckhaft und flüchtet permanent?

Ob man eine Wasseragame nun aus der Zoohandlung holen sollte, wäre meine nächste Frage... Es gibt eine Vielzahl von Kleinanzeigen im INet, wo ausgewachsene Tiere und auch Jungtiere angeboten werden. Der Markt ist diesbezüglich ziemlich voll :D

Beste Grüße
Cliff
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » Fr 04 Jan, 2013 09:47

Moin Moin

der Cliff hat schon das Wichtigste angesprochen und möchte nochmal wegen dem Kauf einiges hinzufügen.
Es ist wirklich gut zu wissen,dass man weiss,wie gesunde Tiere optisch aussehen und sich verhalten.
Tiere aus einer bestehenden Haltung aufzunehmem ist zwar für die Tiere manchmal günstig, aber gerade für Neueinsteiger manchmal schwierig. Wir kennen hier alle die Sprüche "aus schlechter Haltung" aufgenommen. :( Dazu kommt,dass eher Ahnungslose,die uninformiert das Tier übernehmen auch diese Haltung weiter praktizieren oder dann mit ihren viel zu kleinen Terrarium,welches sie mitbekommen haben, bald finanziell überfordert sind.
Aber man muss auch Abstriche machen, es gibt auch Tiere aus guter Haltung,wo sie aus persönl.Gründen abgegeben werden müssen.

Besser wäre es vielleicht Jungtiere zu nehmen,die von einem Züchter stammen,sie dort selber abholst und dir gleich die Haltung vor Ort anschaust.

Kauf im Zoohaus ist in der Beziehung gut,kein Versand oder weite Anreise, man kann die Tiere anschauen und der Verkäufer kann dir sagen,ob es Wildfang, FZ oder sogar Nachzucht sind.

Was auch wichtig ist,nach Aufnahme QUARANTÄNE!
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9096
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Alias » Sa 05 Jan, 2013 13:32

tinie hat geschrieben:... und der Verkäufer kann dir sagen,ob es Wildfang, FZ oder sogar Nachzucht sind.

... Aussagen, auf die man aber leider nicht viel geben kann ... mal vorsichtig ausgedrückt ...
http://www.terrariengemeinschaft.de /// http://www.sauria.de

"Ich wollte nie den Eindruck eines Verrückten erwecken. Es waren immer andere Leute, die mich für einen Verrückten gehalten haben."
Frank Zappa
Benutzeravatar
Alias
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 89
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Waterdragon1998 » Sa 05 Jan, 2013 23:11

Hallo,
danke für die ganzen Antworten. Der kleine Buddy ist jetzt seit fast 4 Tagen bei uns :)
Er hat ein ganz tolles Grün und ist jetzt schon ganz Zahm :)
Zwar haben wir ihn aus der Tierhandlung aber dennoch ist er ganz Friedlich und überhaupt nicht Scheu :)
Bilder folgen :)
lg
Benutzeravatar
Waterdragon1998
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 21
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Di 08 Jan, 2013 09:51

Das hört sich doch gut an... Wie alt ist das Tier denn?
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Waterdragon1998 » Mi 09 Jan, 2013 14:50

Hey, der kleine Mann ist ca. ein 3/4 Jahr alt und haut ordentlich rein bei den Heimchen :) Diese frisst er aus der Hand aus der Pinzette jagt aber auch ordentlich nur an Obst und Salat will er noch nicht so rann :D
Ich kann ihn schon auf die Hand nehmen und kraulen liebt er über alles :D
grüßle Buddy und Waterdragon1998
Benutzeravatar
Waterdragon1998
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 21
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Mi 09 Jan, 2013 16:34

Hallo Buddy...

Waterdragon1998 hat geschrieben:Hey, der kleine Mann ist ca. ein 3/4 Jahr alt und haut ordentlich rein bei den Heimchen :) Diese frisst er aus der Hand aus der Pinzette jagt aber auch ordentlich nur an Obst und Salat will er noch nicht so rann :D


Schön, dass er bereits gut frisst... Das mit dem Grünzeug ist so eine Sache bei den Wasseragamen... ich hatte bisher noch keine Wasseragame, die daran gegangen ist...

Ich kann ihn schon auf die Hand nehmen und kraulen liebt er über alles :D
grüßle Buddy und Waterdragon1998


Das würde ich grundsätzlich lassen! Was soll das auch und vor allem: Woran erkennst du, dass es der Agame gefällt. Das Verhaltensspektrum von Reptilien ist gänzlich anders als das menschliche... z. Bsp. ist Augen schließen beim "kraulen" kein Zeichen von "Oh, das gefällt mir aber", sondern eher ein Schutz gegen Verletzungen... Genauso ist Armrudern (Winken) kein netter Gruß, sondern eher ein Drohung.

Reptilien sind keine Kuscheltiere und gehören in ein gut laufendes Terrarium! Sorry für die direkte Ansage, aber zu oft haben wir hier schon Probleme aufgrund von zu vielem "Handling" gehabt.

Das Tier ist gerade mal einige Tage bei Euch und das Handling bedeutet einfach nur Stress. Zudem kann es zu weiteren Problemen führen... Lass den kleinen Mann einfach in seinem Terrarium - Da geht es ihm am besten :D

Hinweisende Grüße
Cliff
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » So 13 Jan, 2013 15:46

Hallo

das ist gut, dass Cliff schon ein paar Worte zur Kuscheltieratmosphäre hier gesagt hat und mag diese Verniedlichung mit Reptilien so garnicht.
Gerade wenn man ein Tier kauft, sollte es erstmal in Ruhe gelassen werden . Wichtig wären jetzt andere Kriterien.
Wovon ich jetzt garnichts gehört habe, ist Quarantäne , was bei einen Kauf in einer Tierhandlung ein MUSS ist , schon alleine durch Streß und hohe Fluktation im Kaufbereich ist eine Überprüfung des Kots sehr wichtig.
Weiterhin hast du doch sicherlich hier schon gelesen, dass die Tiere Gruppentiere sind , höre allerdings nur von einem Tier. Korrigiere mich, wenn ich mich da vertan habe.
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9096
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon fansen » Do 21 Aug, 2014 19:50

hallo meine kleine ist nach legenot gestorben und hat mir 7 eier überlassen.

mein bock ist jetzt total ruhig und liegt meist nur ganz oben im terra rum trauert er?? bin am überlegen ob ich ein neues weibchen hole oder warte bis die eier ausgebrütet sind was meint ihr??

danke im voraus
Benutzeravatar
fansen
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 8
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » Do 21 Aug, 2014 20:25

Hallo

das ist ja keine gute Nachricht. :(
Also hast du jetzt die 7 Eier inkubiert ? Ob es sinnvoll war, wird sich noch herausstellen. Erfahrungsgemäß sind Eier aus einer Legenot nicht für die Zucht geeignet, da das Muttertier schon Schwierigkeiten bei der Eiablage hatte, bedeutet das in der Regel ( meistens), dass ein Mangel vorliegt. War es diese Ursache , bedeutet es, die Eier haben auch zuwenig Vitamine/ Mineralien abbekommen ....Folge, die Jungtiere könnten zu schwach zum Schlupf sein, oder sehr kleine unterentwickelte Jungtiere oder sie kommen mit Defekten/ Anomalien auf die Welt. Will dir keine Angst machen, dich aber nur über eine mögliche Folge aufklären.

Weiterhin sprichst du, das Männchen wäre traurig, demzufolge hast du nur 1,1 Tiere gehalten, was saisional ein Dauerstress für das Weibchen bedeuten kann.....natürlich ist eine Eiablage unter diesen Umständen auch sehr ungünstig und kann eine Legenot begünstigen.

Kenne jetzt nicht die Eckdaten zu deiner Haltung, wie Terrariengrösse, aber prinzipiell ist die Wasseragame ein Gruppentier mit 1 Männchen und mind.2 Weibchen.

Mit der Inkubation würde ich mir ernsthaft überlegen, selbst wenn es mit den Nachzucht klappen sollte (?), dann kannst du sie auch nicht gleich vergesellschaften, die Geschlechtsfrage könnte erst nach Monaten geklärt werden....
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9096
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon fansen » Fr 22 Aug, 2014 03:45

danke für die schnelle antwort

mein terra ist 200cm hoch 140 breit und 90 tief

wisst ihr wo es im raum Magdeburg einen guten züchter gibt??

lg
Benutzeravatar
fansen
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 8
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » Fr 22 Aug, 2014 05:27

Hallo

das ist leider zu klein für die Haltung von Wasseragamen. So treffen schon paar unpassende Kriterien aufeinander, Terrariumgröße AB 200 x 100 x 200cm für 1,2 Tiere, bei mehr sollte man mehr Grundfläche zur Verfügung stellen.
Bevor du also eine neue Gruppe zusammen stellst, solltest du an ein großen Neubau denken.
Weiterhin wird es kaum ein Züchter geben, der adulte Weibchen abgibt, wenn - dann meistens nur Jungtiere.
Aber wie gesagt, MUSST du erst an Neubau denken.
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9096
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Fr 22 Aug, 2014 14:46

Hi,
von der Terrariengröße mal abgesehen, solltest Du wirklich die Eier inkubieren und es kommen sagen wir mal 5-6 Tiere Durch, so kannst DU sie NICHT mit den Erwachsenem Männchen zusammen halten. Das Erwachsene Tier mag seine Nachkommen zwar sehr ,.. aber leider geht die Liebe durch den Magen, will heissen, die Jungtiere sind null Komma nichts verspeist. Da kennen Wasseragamen keine Skrupel.
Ich selber ziehe gerade wieder 5 Babys auf... ist auch ne Menge Arbeit, viel Pflege, immer genügend Futter etc... und keine Erwachsenen Tiere in der Nähe...


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag




Zurück zu Allgemeine Fragen zur Wasseragamenhaltung



Anmelden  •  Registrieren