Wasseragamen - Forum   Terrarienbau/Technik von A-Z 

GHL Terrariencomputer

Hier versuchen wir Dir Deine Fragen rund um die Technik welche zur Reptilienhaltung nötig ist zu beantworden - von A wie Außenfilter über T wie Terrarium bis Z wie Zubehör

Beitragvon Zonny2006 » Mi 22 Okt, 2014 15:27

Hallo zusammen,

wer kennt es nicht bei Mehrfachsteckern und Zeitschaltuhren sowie Hygro und Thermometern ist man entweder damit beschäftigt neue anzuschaffen oder die Dinger neu einzustellen. Da mir das langsam aber sicher auf den Keks geht habe ich mal nach Computergesteuertensystemen gesucht und als einzige komplettlösung die Anlagen von GHL gefunden. Nicht ganz billig keine Frage aber nen neues Thermo oder Hygrmeter und ne Zeitschaltuhr kosten min. auch immer nen Zwani. Wenn ich mich dann mal so in meine Technikecke stelle wo alles zusammenläuft und grob im Kopf überschlage sind das auch ein paar hundert Euro. Von daher meine Überlegung ein solches System anzuschaffen.

Gibt es jemanden der schon erfahrung mit der Marke gemacht hat? Oder jemanden der vll. ein anderes System kennt?
Auch ein selbstbau über einen Rechner wäre möglich jedoch mit den Komponenten die ich bis Heute gefunden habe noch kostenintensiever als ein fertig System.
Benutzeravatar
Zonny2006
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 2
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon urbahs » Sa 25 Okt, 2014 11:00

Hallo Zoony,

ich habe meine Steuerung selber gebaut. Habe dazu die Siemens Logo 0BA7 verwendet. Die Thermo- und Hygrometer habe ich im Internet für 39 bis 62€ pro Stück bestellt. Die Preise variieren je nach Aufbau und Hersteller. Angeschlossen werden Sie über die Analogeingänge ( 0-10V) und ein PT 100 Erweiterungsmodul von Siemens.
Läuft sehr gut, ist jedoch nicht ohne Elektro-Vorkenntnisse empfehlenswert.
Vorteile: Leichte uÚmprogrammierung, Möglichkeit der Anbindung an WLAN, Anschluss eines Touchpad möglich, Programierung der Bedienoberfläche via WINCC

Nachteile: Hoher Verdrahtungsaufwand, hohe Kosten der Siemens-Bauteile, Änderungen für Laien nur schwer möglich( Fachmann notwendig)

Kosten: Mein System hat ca 800€ gekostet, wobei ich schon manche sachen gebraucht gekauft habe... Neu wäre das ganze noch teurer gewesen. Dafür hat man aber ein in sich geschlossenes System, dass bei mir in einem leicht zugänglichen Schaltschrank, in der Terrarienverkleidung, untergebracht ist.

Das von dir angesprochene System ist mir leider nur im groben bekannt, weshalb ich dazu keine Aussage treffen möchte.

Hoffe dir hilfts
:wink:
Benutzeravatar
urbahs
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 49
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag




Zurück zu Terrarienbau/Technik von A-Z



Anmelden  •  Registrieren