Wasseragamen - Forum   Terrarienbeleuchtung 

Messen des UV Lichtes vom Tierarzt T5 Röhren waren besser als geda

Alles über die Beleuchtung eines Terrariums

Beitragvon LadyDragon » Mo 14 Mai, 2012 16:18

s-hulte hat geschrieben:Hi

Zur Messung des Lichtes hätte ich auch einmal eine Frage: Ich wollte mir nämlich demnächst ein richtig gutes Messgerät zur Kontrolle besorgen, etwa so etwas hier. Allerdings habe ich gehört, dass es für unsere Zwecke auch "einfachere" Geräte gibt. Ich wollte deshalb fragen wie ihr das handhabt, welche Geräte ihr für die Messung des UV-Lichtes verwendet?

Liebe Grüße

Hallo,
bei deinem Link komme ich nicht klar. Es soll UVA +B messen, gibt aber laut Beschreibung nur einen Wert an. Welchen?
Dann macht mich der doch geringe Messbereich stutzig: UV-Messbereich 0-199,9 mW/cm²
Die Zahl 199,9 hat tatsächlich ein Komma, was viele Leuchtmittel schon gar nicht messbar macht.

Ich selbst besitze das Solarmeter http://www.terra-solutions.de/s-net/Scr ... roduct=270 für nur den UVB-Bereich.
UV-Messbereich 0-1999 mW/cm² du siehst, hier gibt es keine Kommastelle.

Hier sind 2 Messwerte von mir, die belegen, dass du ein gutes Solarmeter benötigst:
Vitalux 300Watt UVB (bei 20 cm) : ca. 1221 Mycrowatt/cm²; UVB(bei 60 cm) : ca. 270 Mycrowatt/cm².
Leuchtmittel 3 x tgl je 60 Minuten. Wurde Januar 2012 gewechselt.

und hier habe ich mal gemessen, wann die Vitalux auf Leistung ist:
Werte in Folge: Neue Vitalux: UVB(bei 20 cm) :
1.Start ca. 028 –
2. nach 2 Minuten 229 -
3. nach 5 Minuten 1730 Mycrowatt/cm²
4. danach gab es keine Steigerung

Das Solarmeter 6.5 soll noch besser sein, war nur eine Frage des Geldes bei mir. Man sagt, für uns Terrianer genügt 6.2

Sobald ich kann erwerbe ich ein Messgerät für das Lichtspektrum und später mal für den UVA-Bereich.
Gruß Lady D
Benutzeravatar
LadyDragon
 
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon Phren » Mi 23 Mai, 2012 19:39

Hallo @ all
was ist denn nun Tatsache? Ist Licht ein primärer Faktor bei der Wasseragamenhaltung oder nicht?
Die Fachleute streiten sich immernoch darüber ob Wasseragtamen UV oder besondere Lichtfarbe/intensität benötigen oder nicht, aber wenn ich mir die diesbezüglichen Themen hier ansehe denke ich das der Großteil der Halter darüber anders denkt.
Ich bin ebenfalls für gutes Licht, doch hatte ich mir das eher so vorgestellt:
4 x HQI 125W Grundbeleuchtung
5 x Spot 60W Sonnenplätze
Geplant ist das Terrarium ohne Ultravitalux und ich überlege noch ob es als Grundbeleuchtung auch eine leistungsschwache LED-Beleuchtung mit ausreichender Lichtfarbe/intensität tun würde, da sich ein Heizkörper im Terrarium befindet. Geplante Terrariummaße: 410 x 160 x 250 cm
Was haltet ihr davon?

Stefan
Benutzeravatar
Phren
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 5
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » Mi 23 Mai, 2012 23:13

Hallo Phren

ja, was ist nun Tatsache, das sind erstmal die Kriterien, dass die Wasseragamen tagaktive baumkletternde Waldbewohner sind.
Das bedeutet auch, dass die Tiere Licht suchen und brauchen. Eine LED -Beleuchtung halte ich für ungeeignet in dem Wasseragamenterrarium,
dann eher als kleine Kathode im gedämpften Farbig für die Nachtbeleuchtung, welche nicht sein muss (nur für uns Menschen).
Die 4 x 125 Watt wären als Grundbeleuchtung schon ganz gut, ich würde 2 davon austauschen gegen eine 70 Watt Bright sun jungle.
Fakt ist zwar nicht, dass sie das UVB zwingend brauchen, aber Fakt wäre, dass sie das Licht mit UVB gerne aufsuchen, das können Reptilienhalter, welche diese Lampe benutzen sicher bestätigen. Es ist zwar jetzt vielleicht weit hergenommen , es mit uns Menschen zu vergleichen, aber auch wir fühlen uns bei einem Spectrum mit gewissen UVB-Anteil wohler, als wenn wir nur im Neonlicht in einen Büro sitzen. Schon aus diesem Grund würde ich zu einer UVB-Lampe greifen, um dem Tier die Auswahl zu lassen, unter welchem Licht es relaxen möchte.
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9099
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Do 24 Mai, 2012 07:41

Hallo Stefan,

das sind richtig schöne Maße für ein Terrarium - Freue mich auf die Baudoku und Fotos :D

Hinsichtlich UV-Lichts hast du durchaus Recht. Es wird viel gestritten und letztendlich steht noch wenig wirklich fest. Hierzu hatten wir vor Kurzem auch ein ganzes Thema: topic5503.html

Festhalten läßt sich, dass laut Literatur eine Haltung ohne UV zwar funktioniert, aber UV Anteile im Licht zum Allgemeinwohl von Reptilien beitragen...

Da es seit einigen Jahren auch gute Mischlichtlampen wie Bright sun, Solar Raptor und anderen gibt, raten wir gerne zur Verwendung dieser Leuchtmittel. Sie sind sehr effizient, was Licht und Wärme betrifft und geben zudem noch UV-Licht ab!

Sofern Deine Beleuchtung noch nicht gekauft ist, würde ich - wie Tinie schon schrieb - zwei der geplanten Lampen weglassen und dafür zwei dieser UV-Strahler nutzen.

Morgendlich sonnige Grüße
Cliff
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Agamo » Mi 05 Nov, 2014 19:38

Hallo

Es gibt UV A, B und C und das UVC ist praktisch am schädlichsten aber kann auch sehr nützlich sein, wenn man Viren, Bakterien und Keime töten will, in Luft oder Wasser. Jedoch sollten nur diese Lebewesen und nicht andere dem UVC Licht in hoher Dosis ausgesetzt werden.


Man behandelt damit Wasser, Räume oder sogar auch Gewächshausanlagen.
Benutzeravatar
Agamo
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 7
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon ollihimself » Fr 09 Jan, 2015 09:53

Die Methode des Tierarztes finde ich deshalb nicht grundsätzlich verkehrt, denn wenn er Erfahrungswerte dieses Indikators hat, ist es sicher nicht schlecht.
Benutzeravatar
ollihimself
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 5
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag



Vorherige

Zurück zu Terrarienbeleuchtung



Anmelden  •  Registrieren