Wasseragamen - Forum   Terrarienbau/Technik von A-Z 

mal wieder ein Baubericht (200x90-120x220)

Hier versuchen wir Dir Deine Fragen rund um die Technik welche zur Reptilienhaltung nötig ist zu beantworden - von A wie Außenfilter über T wie Terrarium bis Z wie Zubehör

Beitragvon AndreasH » Di 15 Apr, 2014 11:04

Hi,
die Weiden die ich kenne sind meist langästig wie Trauerweiden oder Weidenarten die an Gräben in Buschform wachsen. Diese haben aber alle eines Gemeinsam, recht glatte Äste/Stämme. Dafür sind sie sehr flexibel und wurden von Kindern früher oft als Bogen benutzt.

Äste würde ich keinesfalls fest in das Terrarium einbauen, Die Hölzer wären zu schnell morschen müssten denn herausoperiert werden. Plane eher stabile Stützen als Auflagen für Äste ein, z.B. Winkel aus VA. Daran kannst du später auch schwerere Äste befestigen ohne das die Rückwand zu Bruch geht.

Vorlagen gibt es ja viele ich denke du bekommst das schon ganz gut hin.


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon s_roesle » Di 15 Apr, 2014 17:32

Das mit dem "Fest-Anschrauben-Vor-Dem-HyperTufa" ist eine gewagte Sache.. die ich wohl auch bleiben lasse, ABER, wie gesagt - die Äste die ich hab, sind keinesfalls glatt.
Hier mal ein sehr anschaulicher Ausschnitt (der Weiden):
20140415_182717.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bier hinterlässt keine Rotweinflecken ;-)
Benutzeravatar
s_roesle
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 279
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » Di 15 Apr, 2014 18:25

Hallo Heidi

ah ok, diese sind natürlich grob und gut geeignet. Ich hatte damals dünnere Zweige zusätzlich eingebaut, diese waren eher glatt , aber hatten erstmal kräftig ausgeschlagen.
10025 Hier habe ich noch ein Foto gefunden, von der ausgeschlagenen Weide.....viel mehr sieht man leider nicht.
Aber das das Holz glatt war , deshalb hatte ich das noch in Erinnerung, das ist aber über 10 Jahre nun her, kann dir auch nicht sagen, welche Weide das war.
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9096
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon s_roesle » Fr 25 Apr, 2014 10:27

Nachdem ich neues/mehr Torf bestellen musste sind nun 2 Seitenwände mit Hypertufa eingeschmiert (unspektakulär, deshalb gibt's davon mal kein Foto ^^)..
Eine Seitenwand damit einzuschmieren hat 3,5h gedauert , also dürfte die Rückwand am Wochenende auch fertig werden.
+++ (3 Kreuze ) :mrgreen:

Aber die Mörtelwanne nimmt dafür langsam Form an:
20140424_204546.jpg

Der Bereich , wo das Wasser von der Wanne in's Aquarium fließen soll, wurde mit Epoxid und Gewebematten verkleidet.
Danach wurden 2 Dosen Bauschaum verarbeitet.

Falls ich mich doch dazu entscheiden sollte, sie nicht in dem Terrarium zu verwenden, dann bekommen das halt die Nackenstachler 8)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bier hinterlässt keine Rotweinflecken ;-)
Benutzeravatar
s_roesle
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 279
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon s_roesle » Mo 19 Mai, 2014 08:09

Soooooooooooo,

bis auf 1,2 Zierleisten ist das "Ding" am Wochenende fertig geworden.

Die "Überlaufwanne" wurde mit 3 Schichten Fliesenkleber eingepinselt ,anschließend mit einem Epoxid-Sandgemisch (ca. 1:1) versiegelt.
Der Wassereinlass wurde mit in den Bauschaum reingearbeitet , unten kommt das Wasser raus.
Damit nicht doch mal ein Tier den Ausgang verstopft gibt es ZWEI Wassereinlässe, eins im Aquarium direkt.
20140517_070731.jpg



Die Weiden sprießen und sprießen und sprießen.
IMG_20140504_124653.jpg

20140512_195709.jpg


....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bier hinterlässt keine Rotweinflecken ;-)
Benutzeravatar
s_roesle
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 279
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon s_roesle » Mo 19 Mai, 2014 08:14

....

Der Lichtkasten wurde mit einer Dachlatten-konstruktion stabil gemacht.
2 Leuchtstoffröhren fest installiert (welche einmal durch die 2 Türen in der Front und durch eine kleine extra Tür auf der rechten Seite gewechselt werden können.
Mit Hasendraht wurde der Lichtkasten zum Rest des Terrariums abgetrennt.
20140502_194036.jpg

Es gibt im Lichtkasten eine Feuchtraum-Steckdose für die Leuchtstoffröhren, bei allen anderen Lampen (2x Solar Raptor 70W, 1x HQI-Strahler 70W, 1x PAR38-Strahler 80W) wurden die Kabel verlängert und nach draußen gelegt.


Es sind ca. 360L Erde und 50Kg Sand als Bodengrund reingekommen.

Wieviel Kies in's Aquarium gekommen weiß ich gerade gar nicht, aber es war nicht wenig ^^.
Ein 200W-Heizstab ist installiert und ca. 300L Wasser sind eingezogen.
Nach 2Tagen war das Wasser dann auch klar.

Die Profile für die Glasscheiben , welche auf Rollen laufen, wurden mit Sicaflex auf die Fronten geklebt, es wurde Maß für die Scheiben genommen, Scheiben bestellt ... UND .. sie passten "sogar" :D
(2 x 133,7 x 100 cm)

Am Samstag habe ich Javamoos zerhäckseln wollen, um damit die Hypertufa-Rückwand zu "impfen". (Damit sie HOFFENTLICH irgendwann mal begrünt)
Ging letztendlich mit einem Pürierstab ganz gut.
Laut dem, was ich gelesen hatte, sollte es mit einer Sprühflasche an die Wand gebracht werden .. klappte aber nicht.
Also wurde es mit einem Quast aufgetragen.

Ein "paar" Pflanzen & ein "paar" Äste eingezogen, die Regenanlage (ENT Power Pump) mit 5 Düsen von Gardena verlegt.

Und DANN konnten Samstag Nacht auch endlich die Tiere einziehen :-)
IMG-20140518-WA0000.jpg


Die neue Wasserquelle wurde gestern auch gleich augenscheinlich zur Kenntnis genommen
20140518_093016.jpg


- die Fische warten noch auf ihren Einzug.. vermutlich wird das nächstes Wochenende in Angriff genommen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bier hinterlässt keine Rotweinflecken ;-)
Benutzeravatar
s_roesle
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 279
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Di 20 Mai, 2014 05:08

*Hach* Sehr schön ... bis auf den Besatz, aber es können ja nicht alle Wasseragamen halten :P ^^
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon s_roesle » Mi 21 Mai, 2014 07:05

Stimmt, ein anderer Besatz hätte mir auch besser gefallen.
1,3 Basiliscus galeritus (Ecuador Basilisk)!

Is' aber nich' :P
Bier hinterlässt keine Rotweinflecken ;-)
Benutzeravatar
s_roesle
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 279
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon ollihimself » Fr 09 Jan, 2015 09:57

du laminierst einen Boden von Wasserschale zum Wasserbecken.
Benutzeravatar
ollihimself
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 5
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag



Vorherige

Zurück zu Terrarienbau/Technik von A-Z



Anmelden  •  Registrieren