Wasseragamen - Forum   Terrarienbau/Technik von A-Z 

Baubericht vom neuen Großraumterrarium

Hier versuchen wir Dir Deine Fragen rund um die Technik welche zur Reptilienhaltung nötig ist zu beantworden - von A wie Außenfilter über T wie Terrarium bis Z wie Zubehör

Beitragvon urbahs » So 18 Jan, 2015 21:17

DSC_0242.JPG

DSC_0247.JPG

DSC_0250.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
urbahs
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 49
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon Cliff » Mi 21 Jan, 2015 17:28

... hach wie schön ... wären doch alle Wasseragamen so untergebracht ;-)

Besten Dank für die Fotos :D
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » Do 22 Jan, 2015 10:55

Hallo

das sieht ja alles sehr gut aus, da kann ich nur Cliff zusprechen, wenn denn andere Agamen nur so untergebracht wären.
Bei diesem Terrarium wird nix dem Zufall überlassen, alles geprüft und unter Kontrolle.
Ein Feuchtraumterrarium wird immer wieder paar Defizite bringen,schon alleine durch die Dauerfeuchtigkeit treten immer wieder Verschleißerscheinungen auf, wo man nachbessern muss, das bleibt nicht aus.
Das Problem mit den Scheibespringen tritt bei dieser Art Agamen besonders auf, da kannst du ein Terrarium in Raumgröße haben, die Agame wird versuchen dort genau vor die Scheibe zu springen. Die einzigste Möglichkeit wäre ein Verbauen mit Pflanzen , so dass keine Sprungkraft entstehen kann.....was leider dabei nachteilig ist, uns wird damit die Sicht in das Terrarium stark eingeschränkt und die Pflegearbeiten nur behindert. Da einen optimalen Kompromiss zu finden, wird nicht einfach.
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9096
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon urbahs » Mo 10 Aug, 2015 06:08

Moin zusammen :wink:

wollte euch mal ein kleines Update geben, was so läuft und was nicht.
Da der "nicht" Teilw arscheinslich am Interessantesten ist, fang ich damit mal an:

-Die PAR-Strahler(Sonnenspots) gehen viel zu früh in die Knie... laut Hersteller sollen Sie min. 1000h Lebensdauer haben, bei mir geben Sie jedoch bei 350-700h auf. Laut Hersteller seinen die "extremen" Umgebungsbedingungen ein Grund dafür... Probiere nun mit verschiedenen Modellen von diversen Herstellern rum.

-Die Belüftung zum Kellerraum ist noch Verbesserungsfähig. Momentan geht die Luftfeuchte bis 70% hoch... Zum glück bildet sich aber noch kein Schimmel! Die Lösung soll eine Umprogrammierung der Lüftungssteuerung bringen.

Nun was gut läuft: Der Rest :lol:

Das Problem mit dem Scheibenspringen habe ich auch gelöst. Ich habe die Seitenränder von außen 15cm erhöht. Innen habe ich Matt-Schwarze Fensterfolie eingeklebt und an der Tür sogar 40cm. Seitdem keine Probleme mehr.

Besonders die Pflanzen wachsen mächtig, schätze das liegt am hellen Licht.
Was ne super Überleitung :lol: Ich wollte nämlich eigentlich über die Beleuchtung sprechen.

Ich habe mir nämlich mal die Mühe gemacht, und ein Messgerät für die Beleuchtungsstärke organisiert. Damit sich jeder eine Vorstellung zu den Ergebnissen machen kann habe ich mal ein paar Infos dazu:

Die Beleuchtungsstärke wird in Lux angegeben. Sie Beschreibt, wieviel Lichtstrom(Lumen) pro m² einfällt.
Mittags im Sommer, klarer Himmel 90.000Lux
Mittags im Sommer, bedeckt 19000Lux
Mittags Winter, bedeckt 6000Lux
Sonnenuntergang 750Lux

Hier nun ein paar Vorgaben nach Din EN 12464 (Beleuchtung von Arbeitsstätten):
Büro 500Lux
Frisuer 500Lux
Schmuckherstellung 1000Lux
Edelsteinschleifen 1500Lux

Hier nun meine Messwerte die wie ich finde, schon ganz ordentlich sind, wenn man mal an die Helligkeit im Büro denkt:

Sonnenspot 4590Lux
Boden ohne Vitalux 600Lux
Teich ohne Vitalux 630Lux
1,5m ohne Vitalux 1260Lux
Teich mit Vitalux 2700Lux
1,5m mit Vitalux 5100Lux


Anbei natürlich noch ein paar Beweisfotos :up:

DSC_0368[1].JPG

DSC_0371[1].JPG

DSC_0374[1].JPG


Wenn ihr die möglichkeit habt, messt selber mal nach und gebt ein Feedback :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
urbahs
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 49
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Mi 12 Aug, 2015 19:17

Ich habe leider keine Meßgerät, aber die Werte lesen ganz ordentlich :D

Und ich beharre jetzt, nachdem schon viele Fotos hier im Thread drin sind, weiterhin auf bewegte Bilder in Form eines Videos ;-) Das wäre doch super - ein derartiges Terrarium will man doch gerne mal als Video sehen!
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag



Vorherige

Zurück zu Terrarienbau/Technik von A-Z



Anmelden  •  Registrieren