Thema weiterempfehlenDruckansicht
 Allgemeines und Ankündigungen   Willkommen 

Schöne Grüsse aus Luxemburg!

hier können sich neue Mitglieder vorstellen

Beitragvon CriCri1970 » So 18 Aug, 2013 14:26

Hälst Du schon Reptilien, wenn ja welche!: Z. Zeit leider nicht mehr, vorher eine Bartagame, vor Jahren Königspython

Hallo allerseits,
Mein Name ist Christel, bin 42 und wohne in Luxemburg. Zusätzlich zu unseren "üblichen "Haustiere (2 Hunde, 3 Katzen, 4 Wellensittiche und 2 Ratten) hatte ich bis vor kurzem eine Bartagame, die uns jetzt leider verlassen hat.... :cry:
Seit längerer Zeit sehe ich mich um, da ich entweder einen Jemenchamäleon oder eben eine Wasseragame zulegen wollte, und vom Chamäleon habe letztendlich abgesehen und mich für die Wasseragame entschieden, die ich vorab sowieso schon als Favorit angesehen habe.
Ich hatte für meine Pogona selbst ein Holzterrarium gestaltet (120x50x50), hierunter ein Bild (wobei das Terrarium letztendlich anders aussah, da andere Spots, Pflanzen, Äste, usv...).
Ich weiss, dass sich dieser Terrarium von der Grösse her nicht für eine Wasseragame eignet, dieser wäre nur zur Überbrückung gedacht, da ich einen grossen Schrank umbauen werde, um eine artgerechte Haltung sicherzustellen. Kann ich für ein paar Monate eine kleine Wasseragame reinstellen? Ich hatte diesen Terrarium vorab versiegelt, so dass Feuchtigkeit dem nicht viel antun könnte, und wie gesagt, es wäre nur ein Provisorium.
Zu meinen Fragen: Ist die Einzelhaltung einer Wasseragame in Ordnung? Ich weiss ja, dass das Geschlecht einer jungen Wasseragame fast unmöglich zu bestimmen ist, hoffe aber dass ich ein Männchen bekommen kann. Wird ein Männchen bei eventueller Einzelhaltung nicht aggressiv? Ich will auch keineswegs züchten, das überlasse ich denen, die sich damit auskennen ;).
Als Beleuchtung hatte ich rechts eine Wärmelampe, in der Mitte eine 3 in 1 Solar Raptor, links ist nur ein Beleuchtungsneon. Wie könnte ich für eine Wasseragame die Lichtverhältnisse am besten anpassen? Ohne Beleuchtung, er ist ja z. Zeit leer, habe ich gerade eine Temperatur von 23,6°.
Ich bin für jeden Tip dankbar, will auf keinen Fall etwas falsch machen und dem Kleinen ein gutes Zuhause anbieten können.
Liebe Grüsse,
Christel
BildBild
Benutzeravatar
CriCri1970
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 2
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon Cliff » So 18 Aug, 2013 17:34

Hey Christel,

zunächst einmal herzlich Willkommen hier im grünen Forum!

Grundsätzlich ist die Höhe von 50cm nicht gerade viel und ich würde nur Jungtiere bis zu einem Alter von 8 Monaten oder so dort halten...

Ist die Einzelhaltung einer Wasseragame in Ordnung?


Möglich ist dies zwar, aber wir raten immer zu Gruppenhaltung, da es eher der Art entspricht -> 1.2 wäre ideal

Ich weiss ja, dass das Geschlecht einer jungen Wasseragame fast unmöglich zu bestimmen ist, hoffe aber dass ich ein Männchen bekommen kann. Wird ein Männchen bei eventueller Einzelhaltung nicht aggressiv?


Also aggressiv wird eine Agame aufgrund von Einzelhaltung wohl nicht, eher wird sie träge und faul.

Ich will auch keineswegs züchten, das überlasse ich denen, die sich damit auskennen ;).
Als Beleuchtung hatte ich rechts eine Wärmelampe, in der Mitte eine 3 in 1 Solar Raptor, links ist nur ein Beleuchtungsneon. Wie könnte ich für eine Wasseragame die Lichtverhältnisse am besten anpassen?


Also eine Bright sun 35 oder 50 Watt würde ich schon einbauen, aber die Höhe liegt mir dabei quer im Magen. Die Beleuchtung ist ja im Terrarium verbaut und nicht oben aufgesetzt. Von daher ist die Entfernung zum Boden sehr gering und bei zu vielen Leuchtmitteln haben die Agamen womöglich keinen Rückzugsplatz mehr. Auch werden zu viele Leuchtmittel die Luftfeuchtigkeit auffressen...

Ich kann Dir nur empfehlen in dem Terrarium keine Wasseragamen zu setzen und womöglich erst das Endterrarium fertig stellen. Da kann man dann adulte Tiere reinsetzen und viele Fragen erledigen sich dann von alleine ;-)

Sonntägliche Grüße
Cliff
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon CriCri1970 » So 18 Aug, 2013 18:16

Hallo Cliff,

Vielen Dank für den lieben Empfang!

Ich habe auch gemeint, dass Gruppenhaltung besser wäre, ich will es ja artgerecht halten, habe nur zum einen Angst, weil man ja anfangs die Geschlechter nicht bestimmen kann, und es fällt mir sehr, sehr schwer ein Tier - wieso auch immer - abgeben zu müssen, wenn ich Pech hätte und z.B. 3 Männchen hätte; dann wären mir 2 Damen lieber. Ich finde die Männchen einfach nur :love: , und bei den Weibchen würde ich mir laufend Gedanken machen, wegen eventueller Legenot, Eiablage usv..... Dabei (ich kenne mich) könnte ich mich sehr schwer von den Kleinen trennen, falls es mal dazu käme.

Fakt ist, dass die jungen Wasseragamen so ung. 3-4 Monate alt sind. Können die noch so klein in ein grosses Terrarium umgesiedelt werden? Gäbe es da keine Probleme mit dem Füttern?

Liebe Grüsse,
Chris
Benutzeravatar
CriCri1970
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 2
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Di 20 Aug, 2013 13:41

CriCri1970 hat geschrieben:Ich habe auch gemeint, dass Gruppenhaltung besser wäre, ich will es ja artgerecht halten, habe nur zum einen Angst, weil man ja anfangs die Geschlechter nicht bestimmen kann, und es fällt mir sehr, sehr schwer ein Tier - wieso auch immer - abgeben zu müssen, wenn ich Pech hätte und z.B. 3 Männchen hätte; dann wären mir 2 Damen lieber. Ich finde die Männchen einfach nur :love: , und bei den Weibchen würde ich mir laufend Gedanken machen, wegen eventueller Legenot, Eiablage usv..... Dabei (ich kenne mich) könnte ich mich sehr schwer von den Kleinen trennen, falls es mal dazu käme.

Fakt ist, dass die jungen Wasseragamen so ung. 3-4 Monate alt sind. Können die noch so klein in ein grosses Terrarium umgesiedelt werden? Gäbe es da keine Probleme mit dem Füttern?


Hey Chris,

also das Geschlecht kann man 100%ig erst ab dem 12 - 14 Monat bestimmen. Von daher besteht beim Kauf immer ein Risiko! Männchen sind durchaus stattlicher und imposanter... Aber es gibt auch genügend adulte Tiere in Gruppen, die man bei online Kleinanzeigen kaufen kann! Somit könntest du zunächst das Endterrarium bauen und währenddessen schon mal nach einer Gruppe Wasseragamen suchen ;-)

Zum Nachwuchs: Einfach die Eier nach der Eiablage aus dem Terrarium entfernen <-- das war bisher mein Rat. Leider hat mein Weibchen mich auch reingelegt und Eier gelegt, als ich nicht vor Ort war. Somit wurden 6 Jungtiere im Terrarium inkubiert... Nun sitze ich damit :D

Ich hätte die Schlüpflinge natürlich im Terrarium belassen können und das Männchen hätte sich über eine üppige Mahlzeit gefreut, aber das erschien mir dann doch zu heftig...

Die Aufzucht von Jungtieren sollten natürlich (auch wegen der Fütterung) in einem Aufzuchtterrarium erfolgen. Jedoch gibt es auch User hier, die gar Jungtiere direkt ins Endterrarium gesteckt haben. Womöglich sollte man dann die inneneinrichtung etwas spärlicher gestalten, so daß man die Jungtiere auch immer findet und beobachten kann! Zudem dann per Pinzette füttern, so daß man hier Kontrolle hat...

Beste Grüße
Cliff
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon KevinGonzale » Mi 08 Jan, 2014 06:03

CriCri1970 hat geschrieben:Hallo allerseits,
Mein Name ist Christel, bin 42 und wohne in Luxemburg. Zusätzlich zu unseren "üblichen "Haustiere (2 Hunde, 3 Katzen, 4 Wellensittiche und 2 Ratten) hatte ich bis vor kurzem eine Bartagame, die uns jetzt leider verlassen hat.... :cry:
Seit längerer Zeit sehe ich mich um, da ich entweder einen Jemenchamäleon oder eben eine Wasseragame zulegen wollte, und vom Chamäleon habe letztendlich abgesehen und mich für die Wasseragame entschieden, die ich vorab sowieso schon als Favorit angesehen habe.
Ich hatte für meine Pogona selbst ein Holzterrarium gestaltet (120x50x50), hierunter ein Bild (wobei das Terrarium letztendlich anders aussah, da andere Spots, Pflanzen, Äste, usv...).
Ich weiss, dass sich dieser Terrarium von der Grösse her nicht für eine Wasseragame eignet, dieser wäre nur zur Überbrückung gedacht, da ich einen grossen Schrank umbauen werde, um eine artgerechte Haltung sicherzustellen. Kann ich für ein paar Monate eine kleine Wasseragame reinstellen? Ich hatte diesen Terrarium vorab versiegelt, so dass Feuchtigkeit dem nicht viel antun könnte, und wie gesagt, es wäre nur ein Provisorium.
Zu meinen Fragen: Ist die Einzelhaltung einer Wasseragame in Ordnung? Ich weiss ja, dass das Geschlecht einer jungen Wasseragame fast unmöglich zu bestimmen ist, hoffe aber dass ich ein Männchen bekommen kann. Wird ein Männchen bei eventueller Einzelhaltung nicht aggressiv? Ich will auch keineswegs züchten, das überlasse ich denen, die sich damit auskennen ;).
Als Beleuchtung hatte ich rechts eine Wärmelampe, in der Mitte eine 3 in 1 Solar Raptor, links ist nur ein Beleuchtungsneon. Wie könnte ich für eine Wasseragame die Lichtverhältnisse am besten anpassen? Ohne Beleuchtung, er ist ja z. Zeit leer, habe ich gerade eine Temperatur von 23,6°.
Ich bin für jeden Tip dankbar, will auf keinen Fall etwas falsch machen und dem Kleinen ein gutes Zuhause anbieten können.
Liebe Grüsse,
Christel
BildBild

Fantastische Arbeit .. So nette gemütliches Zuhause für Reptilien .. Ich würde gerne ein ähnliches für meine Liebsten haben.
Benutzeravatar
KevinGonzale
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 2
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon terra » Mi 08 Jan, 2014 17:59

Hallo KevinGonzale,

wie sieht denn das Zuhause Deiner Tiere aus.
Die Einrichtung eines Wüstenterrariums ist wesentlich günstiger als für Tiere welche in einen Feuchtterrarium beheimatet sind.
Mit freundlichen Gruß Jörg

Wasseragamen-FAQ Reptiliendatenbank Reptilienanzeiger Bei Dir fehlen Angaben zum Bild und Du weißt nicht wie Du diese einfügen kannst? Eine Beschreibung zum Einstellen der Daten ist --->>>hier<<<--- zu finden.
Benutzeravatar
terra
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2365
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag
Artikel in Reptiliendatenbank: 158


Beitragvon KevinGonzale » Do 09 Jan, 2014 16:11

KevinGonzale hat geschrieben:
CriCri1970 hat geschrieben:Hallo allerseits,http://wasseragamen.info/post51409.html#p51409
Mein Name ist Christel, bin 42 und wohne in Luxemburg. Zusätzlich zu unseren "üblichen "Haustiere (2 Hunde, 3 Katzen, 4 Wellensittiche und 2 Ratten) hatte ich bis vor kurzem eine Bartagame, die uns jetzt leider verlassen hat.... :cry:
Seit längerer Zeit sehe ich mich um, da ich entweder einen Jemenchamäleon oder eben eine Wasseragame zulegen wollte, und vom Chamäleon habe letztendlich abgesehen und mich für die Wasseragame entschieden, die ich vorab sowieso schon als Favorit angesehen habe.
Ich hatte für meine Pogona selbst ein Holzterrarium gestaltet (120x50x50), hierunter ein Bild (wobei das Terrarium letztendlich anders aussah, da andere Spots, Pflanzen, Äste, usv...).
Ich weiss, dass sich dieser Terrarium von der Grösse her nicht für eine Wasseragame eignet, dieser wäre nur zur Überbrückung gedacht, da ich einen grossen Schrank umbauen werde, um eine artgerechte Haltung sicherzustellen. Kann ich für ein paar Monate eine kleine Wasseragame reinstellen? Ich hatte diesen Terrarium vorab versiegelt, so dass Feuchtigkeit dem nicht viel antun könnte, und wie gesagt, es wäre nur ein Provisorium.
Zu meinen Fragen: Ist die Einzelhaltung einer Wasseragame in Ordnung? Ich weiss ja, dass das Geschlecht einer jungen Wasseragame fast unmöglich zu bestimmen ist, hoffe aber dass ich ein Männchen bekommen kann. Wird ein Männchen bei eventueller Einzelhaltung nicht aggressiv? Ich will auch keineswegs züchten, das überlasse ich denen, die sich damit auskennen ;).
Als Beleuchtung hatte ich rechts eine Wärmelampe, in der Mitte eine 3 in 1
Photovoltaik, links ist nur ein Beleuchtungsneon. Wie könnte ich für eine Wasseragame die Lichtverhältnisse am besten anpassen? Ohne Beleuchtung, er ist ja z. Zeit leer, habe ich gerade eine Temperatur von 23,6°.
Ich bin für jeden Tip dankbar, will auf keinen Fall etwas falsch machen und dem Kleinen ein gutes Zuhause anbieten können.
Liebe Grüsse,
Christel

BildBild

Fantastische Arbeit .. So nette gemütliches Zuhause für Reptilien .. Ich würde gerne ein ähnliches für meine Liebsten haben.
Benutzeravatar
KevinGonzale
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 2
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag




Zurück zu Willkommen



Anmelden  •  Registrieren