Wasseragamen - Forum   Terrarienbau/Technik von A-Z 

Terrarien-Anbau

Hier versuchen wir Dir Deine Fragen rund um die Technik welche zur Reptilienhaltung nötig ist zu beantworden - von A wie Außenfilter über T wie Terrarium bis Z wie Zubehör

Beitragvon AndreasH » Do 02 Jan, 2014 15:56

Hi,
das LED Lampen nicht der letzte Schluss sind, ist mir auch bewusst, ich habe sie erstmal angebaut um deren Effektivität zu testen. Ansonsten habe ich ja noch eine HQI UV-Lampe mit 70W verbaut sowie eine weitere hochwattige Scheinwerferlampe. Ich hatte, wie ich vor einigen Monaten bereits geschrieben habe, Anfang des Jahres im Angebot ein 5er Set dieser LED Scheinwerfer recht günstig kaufen können und wollte diese ausprobieren.
Der Terrarium ist nicht besonders groß und ich hoffe mit dieser Beleuchtung einigermaßen hinzu kommen, ansonsten wird eine davon gegen ein effektiveres Leuchtmittel ausgetauscht was auch besser in der Lichtfarbe passt.

Ich habe in meinem derzeitigen "Baby-Terrarium" u.a. EINE 10W LED Lampe eingebaut. Wenn die alleine leuchtet ist dies durchaus hell, schalte ich die 70W HQI dazu, erscheint die LED wie eine kleine Funzel;-)
Die Tiere müssen da aber langsam raus weil sie zu groß werden...

Ich bin gerade am Kabelkanal an der gesamten oberen Terrarienfront am verlegen, sieht schon ganz gut aus. Mein Sohn (6) hat noch Ferien und nimmt mich nebenbei immer in Anspruch, da komm ich nicht den ganzen Tag zum Basteln...


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon AndreasH » Fr 03 Jan, 2014 14:20

Hi,

so heute bin ich seit frühem morgen dabei das Terrarium möglichst großteils fertig zu bekommen, auch weil ich morgen nicht zuhause bin und ich Montag wieder arbeiten muss...


Aktueller Stand:
- Elektrik: komplett fertig!! imcl Kabelkanal, Vorschaltgeräte etc.!!!
- Aquarium: vollständig gefüllt, Pumpe im Filter läuft.(spez. Steckdose für Pumpe gelegt.)
- Pumpe für Regenanlage: Läuft seitdem das Aquarium gefüllt wurde. Die Pumpe saugt Aquarienwasser über einen Feinfilter (mit Filterwatte) hinter der Filtermatte an. (spez Steckdose für Pumpe gelegt.)
- Verschlauchung: Die Verschlauchung zum großen Terrarium ist durch eine Durchbohrung im oberen Teil ebenfalls problemlos gewesen. Aktuell habe ich 1x Garden Nebeldüse montiert. Sieht gut aus.
- Bodengrund: Ich habe wie im großen Terrarium einen Sack (220l) TKS 1 benutzt, bin gerade beim befüllen.
- Äste: Neuer großer Querast (150cm lang) befestigt, weitere Äste kommen von altem Babyterrarium und von draussen. Befestigungen für Äste im Terrarium vorgesehen (Metallwinkel).
- Durchbruch: durchgebrochen und mit einem zugeschnittenem Stück Filterschaumstoff verschlossen.

Anders gesagt spätestens Sonntag können die Babys ins Terrarium!!! Und ich kann endlich den ganzen Dreck aufräumen...

Hier ein paar Fotos:

Nebeldüse in Action:
9895

Lampentest:
9894

Pumpenraum (Wasser halb voll):
9893


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Fr 03 Jan, 2014 18:55

Hi,
die vier 1 1/4 Jahre jungen Wasseragamen sind im neuen Terrarium eingezogen!

Ich habe alle Pflanzen vom Babyterrarium in den neuen Anbau gepflanzt, diverse Äste eingebaut und befestigt. Ein wenig Pflanzen fehlen vielleicht noch, die Technik steht aber und funktioniert. Das Babyterrarium hat seine Aufgaben die letzten 2 Jahre erfüllt und wird demnächst entsorgt werden. Wenn jemand Interesse hat, kann er es gerne abholen... ohne Technik versteht sich.
(Das kleine orange Achteck das zwischenzeitlich auch als Insektenschrank gedient hatte.) Eigentlich zu schade zu wegschmeissen, aber ich brauche es nicht mehr...


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Do 09 Jan, 2014 18:35

Hi,
hier hat sich einiges getan. In Sachen Lichttechnik... ich hatte eine 70W JBL HQI im Anbau installiert. Irgendwie funzelig. Jetzt habe ich die Lampen gegen eine LR-BS 70W getauscht und die JBL ins große Terrarium gesetzt, wo das etwas weniger Licht nicht auffällt. Aber das die Lucky Reptile Bright Sun 70W derart viel mehr Licht gibt, hatte ich nicht gedacht ;-)

Ich habe gestern das kleine Loch zwischen den Terrarien geöffnet. Als ich heut nach Hause gekommen bin, waren 2 Jungtiere im Großen neben ihren Eltern und 1 älteres Weibchen ist ins kleine gekommen.
Ich habe bislang noch keine Feindseeligkeiten entdecken können.

Derzeit scheinen die Jungtiere neue Reviere im Großen Terrarium zu erkämpfen. Eines der Jungtiere, Geschlecht nach wie vor unbekannt, Machte sich eben groß wie ein Bodybuilder, dicker Kehlsack und weit geöffnetes Maul...wild drohend auf einem Ast, das ein 4 Jahre altes Weibchen sich vor Schreck verzogen hatte. Auch wenn dieses Gehabe eher bei den männlichen Tieren vorkommt, kann ich das Geschlecht noch nicht einwandfrei zuordnen...

Ich bin gespannt was als nächstes passiert...


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon s_roesle » Fr 10 Jan, 2014 11:05

Schön,schön!

Und gibts nochmal nen Abschlussbild? :)
Bier hinterlässt keine Rotweinflecken ;-)
Benutzeravatar
s_roesle
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 279
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Sa 11 Jan, 2014 09:58

Hi,
Ihr habt natürlich Recht, ich muss das noch etwas besser dokumentieren... ein paar Fotos schonmal zum Anfang. Sind nicht alle perfekt scharf, stammen auch nur vom Handy, dafür finde ich sie sehr gut...

Beschreibung:

1. Die komplette Front leider schon bei abgeschalteten HQI Licht, sonst ist es heller. Man bedenke das die Rückwand im Anbau farblich anders gestaltet ist, das Hypertufa im großen Teil ist viel Heller.
2. Eine nette Aufnahme eines Jungtiers von unten nach oben geknipst, wie es auf einem Ast sitzt.
3. Frontale des Anbaus.
4. Ein 4 Jähriges Weibchen schaut in den Anbau durch das Loch hindurch.
5. Bodenansicht das Anbaus. Links 160l Aquarium mit HH Mattenfilter, rechts Erde mit Teilbepflanzung (wird noch optimiert.)
6. Bild der unteres Ebene mit Aquarium von aussen, unterer Technikklappe (loch im Holz zum öffnen vorne links).


990299039904
990599069907


Hier einmal einige Bilder zusammengefügt. Ich werde die Tage/wochen nochmal ein Youtube Video bauen wo ich einige Bilder besser präsentieren werde.


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » So 12 Jan, 2014 11:43

Hey... ganz schön geworden, aber warum folterst du deine Tiere mit Window-Color? :lol:
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » So 12 Jan, 2014 14:36

Cliff hat geschrieben:Hey... ganz schön geworden, aber warum folterst du deine Tiere mit Window-Color? :lol:


Ich kann da nix dafür, meine Frau wollte das Fenster "verschönern"...Besser so ein Kompromiss als bunt gemalter Innenbereich, oder?


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » So 12 Jan, 2014 17:21

In der Tat... man muss auch zu Kompromissen bereit sein und fürwahr sind Windowcolor-Bilder besser, als bunt bemalte Rückwände ;-)
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » So 12 Jan, 2014 17:30

[album][/album]
AndreasH hat geschrieben:
Cliff hat geschrieben:Hey... ganz schön geworden, aber warum folterst du deine Tiere mit Window-Color? :lol:


Ich kann da nix dafür, meine Frau wollte das Fenster "verschönern"...Besser so ein Kompromiss als bunt gemalter Innenbereich, oder?


Hihi , es erinnert mich wie zum Schutz bei den Vögeln , dass sie nicht vor die Scheibe fliegen, vielleicht hat es auch in der Richtung noch einen guten Zweck. :D
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9096
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Do 20 Mär, 2014 09:08

Hi,
ich wollte mal ein Update meines Terrariums posten.

Aktuell steht, wie kann es anders sein, ein 7qbm Container vor unserem Haus. Nein nicht was Ihr denkt. Aber ich muss irgendwann den Bauschutt vom Abriss des 1. Großterrariums weg bekommen. Zusätzlich fällt eh immer einiges an Groben Müll an der dort auch drauf darf (Bretter, alte Schrankteile, Schrott). Endgültig ist aber auch das "Not-Terrarium" verschwunden, was hier im Keller vor sich hin vegetierte.

Ich bemühe mich gerade mein Terrarienzimmer etwas frei zu bekommen und weitestgehend aufzuräumen. nicht immer ganz einfach (habe diese Woche frei genommen).

Wie sieht es aktuell aus: Im Groben sieht es genauso aus wie vor einem viertel Jahr, nur das alles besser eingelaufen ist. ich war die Tage aber auch dabei die Bepflanzung vom Großen Teil zu modifizieren. Ein großer Ficus Benjamini hat den darunter stehenden Pflanzen das ganze Licht genommen, daher flog dieser heraus. Ersetz wurde er durch ein paar Pflanzen: u.a. einen kleineren Ficus benjamini, einer kleinen Banane sowie einer Anthurie.

Auch wenn einige Hängetöpfe im Terrarium blöde finden, habe ich 3 kleine, neue Hängetöpfe mit ficus Pumila in spärlicher bewachsene Seitenbereiche aufgehängt. All diese Hängepflanzen wurden mit einem kleinen Schlauch und Gardena Micro Drip Tropfer bestückt, welcher die Pflanzen mit Feuchtigkeit versorgt. Im kleinen Terrarium wurde ebenfalls ein vorhandener Hängetopf ersetzt und ebenfalls mit Wasser vorsorgt. Einige Pflanzen wie einen Farn musste ich austauschen weil das Klima denen nicht gefallen hat. Eine kleine Palme habe ich von der wachsenden Efeutute befreien müssen, die bekam gar kein Licht mehr ab. Ebenfalls wuchert die Efeutute teils unkontrolliert durch die Gegend.

Beim herum buddeln ist mir aufgefallen das die anfangs ausgesetzten Regenwürmer sich wohl vermehrt haben müssen, einige dieser Art waren schnell zu finden. (leider auch von der Wasseragamen)...
Eine Große Monstera deliciosa werde ich wohl noch austauschen müssen, die hat dermaßen große Blätter das diese nach wenigen Tagen das gesamte Licht verdeckt.
Insgesamt muss ich anmerken das ich bei der Nächsten Terrarienplanung NOCH MEHR Pflanzenplätze einplanen sollte. Und NEIN ich plane derzeit noch nichts. Es gefällt mir und sollte erst einmal so laufen.

Auch die Wasseragamen sind alle noch wohl auf. Die großen Wasseragamen versehenen sich prächtig mit den jüngeren Tieren. Die Jungtiere haben seit der Zusammenführung beider Altersgruppen auch einen großen Wachstumsschub erhalten und sind fast nur noch durch ihre fehlende Breite von den Adelten Tieren zu unterscheiden.

Auch wenn ich mir nicht 100% sicher bin, gehe ich davon aus das die Jungtiere alles Weibchen sind. Es ist noch keine erweiterte Fransenbildung erkennbar. Die weiteren Geschlechtsmerkmale sind nicht eindeutig genug, kann, muß aber nicht. immerhin sind die Jungtiere bereits über 15 Monate jung.

Mir fällt noch was ein;-) Natürlich sin dWeibchen häufig mal am Eier legen und buddeln.. und WO Buddeln die d... Tiere?? Im Blumentopf...;)


Hier noch ein aktuelles Foto... Ohne Window Color.... habe mich durchgesetzt.

10008


Ich muss jetzt raus ein wenig Kopter fliegen...


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon s_roesle » Do 20 Mär, 2014 11:12

Hallo Andreas,

da ist ja wirklich eiiiiniges passiert bei dir.
Und gut schaut das Ganze auch aus :)

Mich interessiert mal wieder die Bewässerung.
Du benutzt also diese Micro-Drip-Tropfer von Gardena für ein paar Pflanzen .. läuft dass dann mit der Regenanlage oder separat?
Sieht man die Kabellage?
Erzähl doch mal ein bisschen mehr davon.

Nachdem du mal von deiner Bewässerung durch die Gardena Düsen berichtet hattest und ich grad mal wieder etwas unzufrieden mit meinen Düsen war, hab ich dahin gewechselt und muss sagen, dass ich sehr zufrieden bin :up:

Lg, Heidi
Bier hinterlässt keine Rotweinflecken ;-)
Benutzeravatar
s_roesle
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 279
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Do 20 Mär, 2014 14:39

Hi,

also ich nutze das Gardena Micro-Drip System mit verschiedenen Düsenarten! Es handelt sich um ein Niederdruck System, welches ich mit reiner Hochdruck-Pumpe betreibe! (Whisper Power Pump Professional).

Ich benutze die normalen Tropfer für Pflanzen die Weit oben liegen und vom normalen Regen daher nichts ab bekommen. Ich habe die Erfahrungen gemacht das man trotz des guten Willens denn doch mal vergisst diese Töpfe zu giessen und die Pflanzen denn gerne vertrocknen. An der gleichen Leitung hängt aber auch meine normale Regenanlage. Dazu benutze ich sogenannte "Nebel Düsen". Diese machen keinen Nebel, aber verteilen das Wasser recht gut ohne es wie aus Eimern regnen zu lassen. (die Regen Düsen haben diesen Öffnungen). Der Hohe Druck der Pumpe muss aber irgendwo abgebaut werden damit die Tropfer nicht einfach wie Geschosse aus dem Schläuchen fliegen. Diese sind nämlich nur in die Schläuche geschraubt. Nur Tropfer geht also nicht, da der Druck zu hoch wird. Wenn man allerdings 2-4 Nebeldüsen benutzt, ist für genug Druckabbau gesorgt. Ich nutze auch noch einen 180° Regner, der einfach einen diesen Schwall Wasser verteilt.
Die Pumpzeit muss daher ungefähr angepasst werden. Ich beziehe mein Gießwasser aus einem 160L Aquarium, mit einem Filter aus Watte und Schaumstoff. Einmal Regnen heisst hier 10 Sekunden Pumpe laufen lassen. Denn ist alles klatschnass;-)
Noch fragen? Sonst einfach mal vorbei kommen;-) Im Mai ist Blütenfest in Jork, da kann man sicher was arrangieren.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon s_roesle » Mo 24 Mär, 2014 03:42

Moin Moin,

also ist es so, wie ich es mir fast gedacht hatte. Sehr gut.
Ich betreibe z.Zt. 5 Nebeldüsen von Gardena , über eine ENT-Power-Pump (Baugleich mit deiner Pumpe) .. somit werd ich diese Pflanzenbewässerung wohl auch mal ausprobieren. Danke :-)

Ich würde mir deine Anlage sehr gern mal in live anschauen , aber im Mai sieht das ,glaube ich, schlecht aus (wg. Umzug).
- 'werde aber darauf zurückkommen ;-)

Lg, Heidi
Bier hinterlässt keine Rotweinflecken ;-)
Benutzeravatar
s_roesle
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 279
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon pauli » Mo 21 Apr, 2014 09:29

Meine Fresse, ist das ein tolles Projekt Andreas :up:
Wie läuft dein Wasserfall und ist der ohne Probleme, denn wenn ich so manche Terraristen anschaue die sich an so etwas ran gewagt hatten war immer etwas nach einiger Zeit undicht (außer beim Oberflächenentwässerungs-Designer) als Empfehlung für die Nächsten Projekte sollte man auf PVC-Folien verzichten und EPDM-Bahnen nehmen, sind aus reinem Naturkautschuk.
Gruß
Benutzeravatar
pauli
Jungspund
Jungspund
 
Beiträge: 31
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag



VorherigeNächste

Zurück zu Terrarienbau/Technik von A-Z



Anmelden  •  Registrieren