Wasseragamen - Forum   Terrarienbau/Technik von A-Z 

Planung Umbau 2013

Hier versuchen wir Dir Deine Fragen rund um die Technik welche zur Reptilienhaltung nötig ist zu beantworden - von A wie Außenfilter über T wie Terrarium bis Z wie Zubehör

Beitragvon tinie » Di 30 Dez, 2014 19:52

Hallo

das sieht doch super und regenwaldidyllisch aus :D , da sollten sich deine Wasseragamen wohl fühlen.

Zu deinen LED-Lampen, du hast diese ja auch schon vorab in einer anderen Variante gehabt.
Nun kommen die Gegenargumente zu der energiesparenden Variante auf, dass die Reptilien das Spectrum anders wahrnehmen als wir Menschen.
Hatte letzte Saison auch meine Montanarten Schlangen ( L.m.greeri) komplett mit LED , konnte vom Verhalten her keine Auffälligkeiten beobachten , war alles wie immer.
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9096
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon AndreasH » Mi 31 Dez, 2014 10:12

Hi,

Ich habe vorne links noch einen zusätzlichen Dicken Ast Quer vors Fenster befestigt, der Bereich sah so leer ausIch hoffe das ich damit auch das recht häufige Scheibenspringen etwas unterbinden kann. Vorher waren die Äste eher hinter den Aquarien angefangen (40cm von der Scheibe entfernt). Seit dem Umbau habe ich vorerst keine großartigen Rangeleien mehr mitbekommen, alle haben wohl einen gemütlichen Schlafplatz gefunden. Gestern Abend war ich noch zum Baumarkt und habe 3 Hängepflanzen gekauft, 2 große davon im großen Teil angehangen. Ein großes Efeu sowie eine "Sinnblume"... auch eine recht stabiles Gewächs. Sowie einen Zwergenpfeffer, der im kleinen Teil verpflanzt wurde.
Jetzt muss ich noch ein paar Gardena Tropfer über die neuen Töpfe installieren, damit diese auch ausreichend Wasser abbekommen.

Zur Beleuchtung, da werde ich wohl in naher Zukunft etwas mehr auf LED umsatteln. Ich habe im großen Terrariumteil 4x 70W HQI (2x Scheinwerfer, 2x LR Bright sun Flood Desert)
Die Scheinwerfer sind ganz vorne aussen angebracht und leuchten derzeit täglich 6h. Ich denke daran diese gegen E27 Fassungen zu ersetzen und dort diese 18W PAR38 LED Scheinwerfer einzusetzen. Lichtfarbe würde ich anstelle von 4000K auf 5000K wählen. Was das Lichtspektrum von LEDs angeht so haben diese zwar einen leicht veränderten Bereich, aber haben dennoch ein gleichmäßigeres Spektrum wie z.B. eine Leuchtstoffröhre oder eine HQI Lampe. Es gab da neulich eine Diskussion im DGHT Forum wo die Unterschiede nicht so gewaltig ausfielen wie es erst vermutet wurde. Und da wir ja eh verschiedene Lichtquellen haben, ist der Einsatz von LEDs sicher nicht schlechter sofern die Haltbarkeit dies zulässt. Diese Scheinwerfer mit knapp 1400 Lumen kosten übrigens knapp 24Euro. Im Baumarkt habe ich mal gesehen gibt es dagegen nur Funzeln zu kaufen oder LEDs mit einer schlechten Effektivität. Nur einzelne Leuchtbalken als Leuchtstoffröhre Ersatz hatten vergleichbare (lm/W) Werte geliefert.
Ich denke es wird auch schon LED Lampen geben die bei 20-30W auch weit über 100lm/W gehen, nur wird die Haltbarkeit aufgrund von Kühlproblemen etc. noch nicht so doll sein. CREE LEDS gibt es ja bereits mit über 120lm/W. Wer so etwas als E27 Version kennt kann mir gerne einen Link geben. Natürlich erzeugen LEDs KEIN UV Licht, die UV Versorgung kann also derzeit nur über spezielle UV-HQI Strahler effektiv übernommen werden IMHO.

Ich denke das ich durch den Wechsel keine Nachteile im Terrarium haben werde. Wärme und Licht habe ich sicher genug. Energie Sparen tue ich auf jedem Fall!


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Mi 31 Dez, 2014 17:46

Hi,
heute ist meine Eheim Compact 2000 gekommen, prompt provisorisch installiert und den Wasserfall damit angetrieben:

10042

Ich finde das Bild wirkt fast als wäre es ein echter kleiner Wasserfall im Wald...


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Sa 07 Feb, 2015 14:22

Hallo,
nachdem meine "blöden" Wasseragamen gehäuft durch die Scheibe Springen wollen, habe ich mir etwas ausgedacht um dies zwar nicht zu unterbinden, aber um es glimpflicher ausgehen zu lassen...

10043

Ich habe mittels Vitragestangen von innen im Terrarium ein sehr grobes Kunststoffnetz (für Gepäckabdeckungen) vor einer Scheibe gespannt (ähnliche wie ein Scheibengardine).
Davor hatte ich ein Teil des Netzes provisorisch eine Woche lang vor eine Scheibe gehängt. Die Wasseragamen scheinen vor allem zu springen wenn ich davor sitze, da sie durch das Licht ausserhalb den Raum vergrößert sehen und dort rein springen wollen.

Bei den ersten Tests sind die Wasseragamen zwar noch gesprungen, aber mit weniger Wucht und haben sich denn meistens am Netz festgehalten und sind darin umhergeklettert. Ein Lerneffekt tritt dabei leider nicht auf...sei tun es immer wieder...
Fals das nicht helfen sollte, werde ich mir etwas überlegen das Netz mittels eines Spanners oder ähnlichem in einem gewissen Bogen nach innen zu erweitern. Ion dem Fall würden die Tiere das Fenster nicht erreichen und im Netz aufgefangen werden.

Die Struktur des Netzes sieht derzeit nicht nach Krallenkillern aus. Die Agamen krabbeln darin herum als wären sie Affen.

Ich halte auch auf dem Laufenden was passiert...und ob es wirklich Sinn macht.


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Sa 07 Feb, 2015 17:50

hm ... Scheibenspringen ist natürlich ein doofes Problem! Bin gespannt, wie es bei Dir weitergeht :D

Und da bin ich ja froh, dass von meinen sechs Agamen keiner übermäßig dazu neigt ...
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » So 08 Feb, 2015 13:14

Cliff hat geschrieben:hm ... Scheibenspringen ist natürlich ein doofes Problem! Bin gespannt, wie es bei Dir weitergeht :D

Und da bin ich ja froh, dass von meinen sechs Agamen keiner übermäßig dazu neigt ...



Ich habe gestern nachmittag noch die 2. Scheibe bespannt,.. seitdem wird das Netz regelmässig direkt angesprungen und sich daran herunter gehangelt. Mal abwarten was weiter passiert.

Zur den LED Scheinwerfern, die ich im kleinen Terrarium testweise verbaut habe. (18W PAR 38) ... ich hatte eine defekte leuchte, eine Ersatzlampe geschickt bekommen. Da habe ich den Fehler gesucht und gefunden. Es sind kleine 1.2W LED.Module aufgelötet, immer 5 Stück in Reihe. Wenn eines davon hoch geht, fällt das drittel aus. Eine andere Lampe ging auch kaputt, da habe ich einfach ein intaktes Panel aus- und das defekte ausgelotet und durch das intakte ersetzt. schwups, LED Scheinwerfer wieder heil;-)

Die beiden 18W Scheinwerfer in Kaltweiss 6000K kommen wohl heute noch ins große Terrarium rein und ersetzen dort 2x 70W HQI Lampen.


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » So 08 Feb, 2015 15:40

Hallo,
ich habe gerade meine kurzen Umbauarbeiten beendet.

2x 70W HQI Scheinwerfer Philips CDM 70W 842 vorne links und rechts komplett entfernt und gegen leicht gewinkelte E27 Keramik-Fassungen ersetzt. Dort kommen 2x 18W 1400Lumen /6000K LED Scheinwerfer in der Größe PAR 38 hinein.
Verkabelung ist komplett geändert. Beide Laufen über einen Ausgang. Die HQI Lampen habe ich wegen der Vorschaltgeräte an je einem separatem Auslangend auch leicht Zeitverzögert betrieben.

Zudem habe ich an dem freien Ausgang eine weitere E27 Keramikfassung montiert und mittig im Terrarium verschraubt. Dort ist eine
ca 1W LED Mini Funzel in Kugelform eingebaut und soll in Zukunft als Mondlicht fungieren. Die Lampe ist mir hier "positiv" aufgefallen weil sie ein sehr warmes Licht abstrahlt und schon ein paar Jahre hält. Lichtleistung ist fast null, daher als gaaaanz geringe Nachtbeleuchtung evtl geeignet. Muss ich mal sehen wie es aussieht.


10048


Das ist ein Fotoausschnitt. Mittig hinter der Leuchtstoffröhre ist eine einzelne schwache Lampe an der Decke.
Die beiden Spots links und rechts vorne sind die neuen LED Scheinwerfer. In Direkten Vergleich sind die HQIs zwar insgesamt heller und strahlen mehr Wärme ab, die LEDs vermitteln mir aber ein helleres, kälteres Licht was leicht ins Blaue geht.


10049

Ein Weibchen was sich am Netz umher hangelt. Mittlerweile wird es schon als Kletterstange benutzt. Die Maschenweite ist ungefähr 5cm, sieht immer noch harmlos für die Krallen aus. Bislang konnte sich jedes Tier problemlos darin bewegen und daran herumklettern.
Fensterspringen ist zumindest heute auf 0 gesunken, und ich sitze den halben Tag vorm Rechner (direkt vorm Terrarium)...


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Sa 07 Mär, 2015 10:05

Hi,
ein Fazit zur Netz-Idee:

Das Netz ist nun etwa 1 Monat installiert. Ich habe seitdem kein einziges mal ein direktes Anspringen der Scheiben mehr gehabt. Zwar wird das Netz häufig als Kletterstation benutzt, was es aber auch ist ;-).

Also Absolut empfehlenswert... Optik.. Geschmackssache.

Mein Austausch zweier 70W HQI Strahler gegen 2x 18W Kaltweissen LED PAR38 Spots hat sich bislang ebenfalls bestens bewährt. Nur ein viertel des bisherigen Stromverbrauches, dafür eine super Ausleuchtung, vergleichbar mit der vorigen. Lampen sind alle noch intakt.

Ich habe mittlerweile in meinen beiden Terrarienteilen je ein 1W LED warmweiss Mini Globe Mondlicht montiert, welches die ganze Nacht läuft. Fast keine Helligkeit aber die Tiere finden zu ihren Schlafplätzen, man kann die Tiere alle beim Pennen beobachten und die Übergangszeit ist viel ruhiger.


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Sa 19 Sep, 2015 16:19

Hallo,
mal ein Zwischenbericht. Hier hat sich in den letzten Monaten wenig neues getan. Die Babys wachsen, die Alten Weiber betreiben Zickenkrieg, ab und an muss ich ein paar Pflanzen auswechseln. Auch sind die Wasserschläuche für die Regen- und Begegnungsanlage untauglich und neigen dazu zu reissen. Die Nagelschellen, mit denen ich die Schläuche an die Decke geschraubt habe können kein UV-Licht ab, Sie brechen alle 3 Monate weg und müssen ersetzt werden.

Die PAR38-LED Scheinwerfer mit je 18W sind allesamt noch intakt und machen einen optisch guten Eindruck. Meine alten im Set gekauften 10W Strahler geben alle nacheinander den Geist auf. Nie wieder sowas...

Die beiden Mondlicht-LED Mini Globes erfüllen ihren zweck und sorgen für eine ganz zarte Beleuchtung nachts.

Die Technik insgesamt scheint recht robust zu sein, einzig die Pumpenfilter verdrecken zu schnell.

Bei den Babys, die mittlerweile über 1 Jahr als sind, scheint kein Männchen dabei zu sein, schade.

Dennoch scheinen die beiden zusammengeschraubten Terrarien äusserlich einwandfrei intakt zu sein, Ebenso wie die komplette Lichttechnik, die ich ja mittels einer Siemens LOGO! SPS steuere.
Das wars fürs erste...


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » So 27 Sep, 2015 17:39

Klingt doch alles super ... Aktuelle Fotos wären cool ;-)
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » So 27 Sep, 2015 18:31

Cliff hat geschrieben:Klingt doch alles super ... Aktuelle Fotos wären cool ;-)


Hi Cliff,..
mal sehen eigentlich sieht alles aus wie immer,.. vielleicht schaffe ich es ja mal ein Foto einzufügen;-)

PS: meine 5 Babys (14 Monate jung) sehen alle aus wie Weibchen.. ;-(


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Di 20 Okt, 2015 16:53

So ... jetzt sind aber schon einige Wochen vergangen ... wat is mit die Fotos? :P
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Do 11 Feb, 2016 17:58

Hier ein paar neue Bilder...

10092
10091
10090
10089
10088
10087

Ohne Kommentar...

Ich bin grad dabei die beiden Aquarien im großen Terrarium demnächst wieder mit Fischen zu bestücken. Einige Umbauten im Filter und Überlaufbereich sowie beim Wasserfall wurden bereits gemacht. Man sieht u.a. 2x 1" Schläuche als Überlauf, die haben ne Menge zu leisten immerhin muss das gesamte Wasser was den Wasserfall runter kommt, wieder dadurch um zur Pumpe im rechten Aquarium zu gelangen. Probelauf ist schon einige Tage und funktioniert recht gut.
Haben Anfang diesen Jahres die Terrarien geöffnet, die Babies vertragen sich mit den großen Weibern recht gut.
Ich benötige aber noch ein starkes Männchen was etwas ruhe in den Weiberladen bringt.


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Mo 15 Feb, 2016 14:33

Gefällt mir :D
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » So 20 Mär, 2016 09:57

Hi,tja heute morgen hatte ich den das erste Malleur gehabt. Wasser und Wasserfall ist ja super, nur wenn das Wasser durch eine Pflanze (Efeutute) umgeleitet wird und ein Teil davon in den Bodengrund läuft... was passiert? Ja es läuft über, der Bodengrund. Selbst über die 50cm hoch gelegene PVC Folie die ich zu unterste eingebaut habe. Ich habe nun zwar kein Sumpfgebiet aber ich denke das sich das Wasser seinen Weg gesucht und gefunden hat, wahrscheinlich durch die Kapillarwirkung an den Wänden hoch gesogen wurde und irgendwie den Weg ins Freie gefunden hat. Naja ca 100l Wasser auf dem Fussboden.. Aber halb so schlimm, haben nen Wassersauger und der Kellerraum ist nicht das erste Mal unter Wasser... nun muss ich wieder massig Wasser nachfüllen...Beide Aquarien sind nur noch zu etwa 2/3 voll Wasser... Da ie beiden ja verbunden sind. Aber noch nicht unter der tödlichen Marke wo die Drucklosen Überläufe Luft ziehen. Glück gehabt. Denn wäre das linke Aquarium übergelaufen und der Rest komplett in das Zimmer/Keller.

Ich habe ja den Wasserbereich nach Problemen mit einer Efeutute bepflanzt gehabt, die dort munter wuchert, aber durch dessen Wurzeln das Komplette Pumpenwasser läuft. Nach Umbau der Pumpe ja wieder im Durchlaufprinzip mit drucklosen überläufen als einzige Pumpe im System. Leider schwer dies komplett zu überwachen, Gestern Abend war noch nichts, heute morgen war Chaos.

So ein GAU sollte bei Regenwald Terrarien immer einkalkuliert werden. Hier war der "Schaden" in 30 minder Wasser/Staubsauger behoben, da alles hier auf Rollen oder Stelzen steht.

Da ich ja alles über eine SPS steuere denke ich mittlerweile daran einen Wassersensor auf dem Boden zu installieren, leider würde dieser aber recht häufig losgehen, da der Boden hier immer mal etwas feucht sein kann durch den Grundwasserspiegel. Der Sensor könnte aber durch die SPS abgefragt und ggf. einen Alarm auslösen und das Relais für die Pumpensteckdose deaktivieren. Eine andere Möglichkeit wäre eine Überwachung des Wasserstandes. Sinkt dieser in einem der Aquarien unter einem Niveau, so wird die Pumpe angehalten. Korrosion im Terrarium ist aber eine Sache und der entsprechende Schalter würde sicher nicht lange überleben.
Zuletzt geändert von AndreasH am So 20 Mär, 2016 10:02, insgesamt 1-mal geändert.


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag



VorherigeNächste

Zurück zu Terrarienbau/Technik von A-Z



Anmelden  •  Registrieren