Wasseragamen - Forum   Allgemeine Fragen zur Wasseragamenhaltung 

Wasseragame

Fragen zu Größe, Alter, Haltung und mehr könnt Ihr hier stellen.

Beitragvon Jasmin » Di 06 Jan, 2015 10:18

Alter des Tieres: ca 2 jahre
Geschlecht des Tieres: männlich
Um welche Wasseragamenart handelt es sich? grüne Wasseragame
Dein Wissensstand: Einsteiger

Hat sich in der letzten Zeit etwas bei der Haltung/Pflege des Tieres geändert?


Was hast Du bereits versucht um das Problem zu lösen?


Fehlerbeschreibung und Nachricht
Hallo,
Bin neu hier. Ich habe mir gestern ein Wasseragame zugelegt. Ich habe ihn privat übernommen. Nun ja ich glaube das er bei den Vorbesitzern nicht gut behandelt wurde, da ihm vorne links und rechts jeweils eine Kralle fehlt. Auch ein stück Schwanz fehlt ihm :( . Die Besitzer meinten das er ca 2 jahre alt ist und ziemlich zahm ist, wovon ich nicht den Eindruck habe, da er zuschnappt wenn ich ihn anfassen will und ziemlich durchdreht wenn ich ihn rausnehme. Nun meine Frage: Ist es Normal das er Angst hat, da ich ihn ja erst habe und wie baue ich Vertrauen zu ihm auf? :wink: Und wächst der Schwanz wieder Nach? Ich habe auch gelesen das er dann kleine proble beim Klettern haben wird weil ihm 2 krallen fehlen. :blink1:
Benutzeravatar
Jasmin
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 4
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon Cliff » Di 06 Jan, 2015 10:47

Hallo Jasmin,

zunächst einmal herzlich Willkommen hier im grünen Forum :D

Also es gibt Berichte von Schwanzregeneration bei Wasseragamen, aber in meiner Gruppe habe ich drei Wasseragamen, bei denen das letzte Schwanzstück fehlt und dort wächst leider gar nichts nach.

Hinsichtlich der fehlenden Krallen wird dies die Agame vermutlich weniger beeinträchtigen. Evtl. kannst Du auch ein paar Fotos hochladen, so dass wir uns ein Bild davon machen können.

Und eine Wasseragame muss übrigens gar nicht zahm sein. Sie sollte so oder so NUR im Terrarium gehalten werden und in ganz seltenen Fällen (Gesundheitskontrolle, Tierarztbesuch o. a.) herausgenommen werden. Sie wird sich im Laufe der Zeit aber sicherlich an Dich gewöhnen und auch im Terrarium weniger schreckhaft sein! Auf jeden Fall solltest Du ihr jetzt sehr viel Ruhe und wenig Stress geben ... Die schlechte Haltung, Umzug und das neue Heim waren schon Stress genug und gestresste Tiere sind anfällig für Krankheiten, Parasiten etc.!

Dann biete ihr jetzt mal ein schönes Zuhause und sie wird es Dir danken!

Beste Grüße
Cliff
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Jasmin » Di 06 Jan, 2015 11:28

BildBildBild

Ich hoffe so erkent man alles......
Zuletzt geändert von Jasmin am Di 06 Jan, 2015 11:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Jasmin
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 4
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Di 06 Jan, 2015 13:13

Also zwei Finger an einer Seite ist natürlich schon übel, aber ich vermute, dass die Agame trotzdem noch klettern kann.

Der Schwanz ist auch an einer ungewöhnlichen Stelle abgetrennt, aber evtl. bildet sich noch ein Regenerat. Hierzu gibt es auch einen kleinen Eintrag in der FAQ: viewtopic.php?t=3330&p=27870

Wichtige wäre jetzt ein großes Terrarium (Ideal wären 200 x 100 x 200 cm) mit den passenden Haltungsparameter (Beleuchtung, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Inneneinrichtung etc.)!
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Jasmin » Di 06 Jan, 2015 14:32

Er wurde in einem sehr kleinem terrarium gehalten welches ich auch übernommen habe. Wir sind aber dabei ein größeres für ihn zu bauen, wo er auch eventuell einen Artgenossen dazu bekommt. Ist das denn möglich oder soll ich es lieber lassen da sie sich nicht vertragen würden?
Benutzeravatar
Jasmin
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 4
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Cliff » Di 06 Jan, 2015 16:29

Also Vergesellschaftung ist immer besser, wobei man ein Männchen mit mehreren Weibchen halten sollte, damit er nicht immer das gleiche Weibchen bedrängt.

In einem Großraumterrarium kann man auch ein Männchen und mehrere Weibchen halten :D
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon AndreasH » Di 06 Jan, 2015 16:41

Hi,
zum einen sieht das Terrarium recht klein aus,.. aber ein nettes Männchen was Du da hast. Das mit den Schwänzen kommt bei Wasseragamen schon mal vor, die gehen manchmal ganz schön ruppig miteinander um. Es kommt auch selten vor das das Ende Abreisst (verhakt), aber ebenfalls durch Häutungsprobleme, wobei das Ende abgeschnürt wird und abstirbt. . Einzelne Gliedmaßen können durch Häufungsprobleme abgestorben, oder auch beim Springen abgerissen worden sein, wenn das Tier seine Kralle irgendwo verhakt hat. Daher keine feinmaschige Drahtgaze im Terrarium benutzen wo sich die Krallen dran verhaken können.


MfG
Andreas

Infos über Aqua- und Terraristik sowie Terrarienbau und Steuerungstechnik findet ihr auf meiner Homepage...
Benutzeravatar
AndreasH
König
König
 
Beiträge: 654
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon Jasmin » Di 06 Jan, 2015 17:17

Ja das ist auch klein. Ich habe es so übernommen. Ich bin gerade dabei mich zu informieren was ich alles brauche und gut geeignet ist und werde ihm auch ein größeres bauen. :wink:
Benutzeravatar
Jasmin
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 4
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag




Zurück zu Allgemeine Fragen zur Wasseragamenhaltung



Anmelden  •  Registrieren