Wasseragamen - Forum   Vergesellschaftung von Wasseragamen 

Zusammenführung von 2 Lesueurii Gruppen

Hier beantworten wir Fragen rund um die Vergesellschaftung von Wasseragamen - Du Hast Erfahrung damit - Berichte uns darüber

Beitragvon lesueurii » Sa 04 Apr, 2015 20:34

Guten Tag. Da ich neu hier im Forum bin möchte ich mich kurz vorstellen. Ich heiße Torsten bin 24 Jähre alt und komme aus der nähe Frankfurt. Ich halte seit Jahren Bartagame und meine Freundin Kronengeckos. Vor ein paar Monaten habe ich mir seit langem Überlegen meine Traumtiere zugelegt: Australische Wasseragamen. Diese Halte ich zurzeit in einem 200x130x230 Holzterrarium mit 160l Wasserteil.
Die Tiere sind ca. 8 Monate alt und haben eine GL von ca. 30-35cm. Es handelt sich dabei meiner Meinung nach (ich bin kein Experte und da sie noch jung sind auch etwas schwerer) und der Meinung nach meines Zoofachhandel-experte ( sehr gebildeter Mann der für Reptilien lebt ;) )
um 2 Weiber.
Nun kommen wir zu meinem Problem:
Ich würde die Tiere gerne Züchten da ich sie echt wunderschön und Interessant finde. Leider sind sie jedoch ehr selten obwohl sie sehr gefragt sind daher mein Nachwuchs Wunsch. Wo das Problem beginnt für Nachwuchs brauch man ein Männlein! Perfekt wär es für mich gewesen 1 einzelnen Bock im ca gleichem alter zu finden jedoch da sie doch so selten sind (man findet nur gesucht anzeigen statt Verkaufsanzeigen) und ich auf Geschlechtsbestimmung vor allem in dem alter keinem vertraue ist das schwierig bis unmöglich. Wie das Schicksal so spielt habe ich in der Zoohandlung jemand getroffen der ein 1.1 Pärchen verkaufen wollte.
Dieses Pärchen ca. 75 cm GL und ca 2 1/2 Jahre (das Weibchen 6 Monate älter laut Vorbesitzer) befindet sich nun in einen separiertem Bereich in meinem Becken. Nun macht es die Haltung jedoch nicht gerade einfacher 2 bereiche zu haben zudem ist es doch eine Bewegungseinschränkung die diese Trennung mit sich bringt die ich auf dauer den Tieren nicht zumuten möchte. Jetzt habe ich aber das Problem des Größenunterschiedes. Ich muss sagen die 2 Adulte sind bisher sehr ruhig konnte noch bei ihnen noch keine drohung etc beobachten. Die kleinen kümmern Sie recht wenig. Ebenso kümmern sich die kleinen um die Adulte genauso wenig. Also habe ich mir heute mal gedacht ich öffne mal die Tore für die 0.1 adulte unter Beobachtung natürlich den Bock ließ ich erst mal separat (ich wollte es nicht provozieren). Nachdem sich die 0.1 adulte orientiert hatte bewegte sie sich allmählich in Richtung kleinere zu einem der 3 Spots. Sie nahm die kleinen auch wahr kümmerte sich jedoch nicht wirklich um sie. Jedoch die kleinen um die adulte. Sie machten keine anstallten sich zu entfernen stellten sich auf, blähten den Kehlkopf auf und drohten ihr. die adulte zeigte keine Reaktion darauf sie war ehr auf mich fixiert.
Nun was könnt ihr mir raten bzw empfehlen ? oder gar kein Grund zur sorge ? ich mein die kleinen werden ihr nicht viel anhaben können den es ist ja nicht nur die GL die einen wesentlichen unterschied macht sondern die adulten sind ja auch wesentlich massiger. Jedoch habe ich sorge darum das bei dem Gedrohe von den kleinen auch es auch den adulten irgend wan reicht und vor allem der Bock wen er erst mal richtig zu beißt ist es vorbei mit ihnen. Eig. sind sie ja sehr verträglich die Züchterin von der ich die kleinen hatte hielt sogar 2.3 adulte Tiere (vermutlich eine Ausnahme). jedoch mach ich mir schon sorgen da sie mir in der kurzen zeit schon sehr ins Herz gewachsen sind und mein Konto gut geplündert haben ;P also sehr viel Text wollte es euch aber relativ genau schildern tut mir leid ;). Also was tun ? Bzw was beachten? Oder wie weit kann man gehen will auch nicht immer eingreifen müssen sie sind sehr nachtragen und möchte sie nicht zusätzlich mit meinem zutun stressen. Achso die adulten sind erst seit 3 tagen bei mir in dem separaten Bereich. Danke schon mal im Voraus.
Benutzeravatar
lesueurii
Schlüpfling
Schlüpfling
 
Beiträge: 1
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


schon gesehen?

Hast Du Deine Homepage schon eingetragen?

Beitragvon Cliff » So 05 Apr, 2015 07:25

Hallo,

ob eine Vergesellschaftung schon denkbar ist, solltest Du am besten selber einschätzen, denn aus der Ferne kann man trotzt genauer Beschreibung die Lage nie genau einschätzen.

Womöglich solltest Du vor dem Zusammensetzten alle Tiere herausnehmen, das Terrarium neu strukturieren (besonders viele Kletteräste für Lauf- und Fluchtwege, Pflanzen als Sichtschutz und genügend Sonnenplätze). Danach würde ich zunächst die Kleinen einsetzten. Siese sollten dann einige Stunden Vorlauf haben, damit sie bereits das Terrain kennen. Später dann erst das Weibchen, so daß Du hier schon beobachten kannst. Auch WEibchen, oder vielleicht gerade Weibchen können sehr dominant sein. Wenn dann alles in Ordnung ist würde ich das MÄNNCHEN (es gibt bei Reptilien keine B ö c k e ;-) ) hinzusetzen und gut beobachten!!!

Beste Grüße und frohe Ostern
Cliff
Benutzeravatar
Cliff
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3160
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag


Beitragvon tinie » Mi 29 Apr, 2015 19:22

Hallo

begrüsse dich auch herzlich in unserem Forum. :D
Was bei Cliff steht soll heißen " bei Reptilien gibt es keine B ö c k e ", normal ausgeschrieben wird es im Forum automatisch in Männchen umgewandelt.;)

Nun aber zu dein Problem, Jungtiere-solange nicht schlupffrisch, können ohne Bedenken mit adulten Tieren vergesellschaftet werden. Da deine Tiere schon Geschlechtsangaben haben,sollten sie schon gut subadult sein.
PROBLEM sehe ich mit Männchen Nummer 2, das kann durch eine kleine Unstimmigkeit eskalieren und so groß ist dein Terrarium auch nicht, um Platz für 2 Gruppen zu haben....welches dann schon Richtung Raumgröße sein sollte.
Hier solltest du dich eher für eine Abgabe entscheiden. Eine Einzelhaltung bringt dir auch nichts, falls das Tier mal vergesellschaftet werden soll/ muss , könnte das durch Alleinhaltung über längere Zeit , eher schief gehen.
Lieben Gruss von tinie
www.wasseragame.de
Benutzeravatar
tinie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9101
Likes: Beitrag
Erhaltene Likes: Beitrag




Zurück zu Vergesellschaftung von Wasseragamen



Anmelden  •  Registrieren